E-Enduro: Scott E-Genius 700 Tuned im Test E-Enduro: Scott E-Genius 700 Tuned im Test E-Enduro: Scott E-Genius 700 Tuned im Test

EMTB Test 2017: Scott E-Genius 700 Tuned

E-Enduro: Scott E-Genius 700 Tuned im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Agilität statt Laufruhe: Vom E-Genius der vergangenen Saison bleibt 2018 nicht viel übrig. Das schadet jedoch nichts, die neue Scott-Technologie hat einiges zu bieten.

Nichts bleibt, wie es war. Das Scott E-Genius für das Modelljahr 2018 unterscheidet sich deutlich von der Kons­truktion seines Vorgängers. In einer Herz-OP entfernten die Konstrukteure kurzer Hand das Bosch-CX-Aggregat und ersetzten es durch den Shimano E-8000. Mit zahlreichen Konsequenzen: 29 Millimeter kürzere Kettenstreben, ins Unterrohr integrierter Akku und ein 160-Millimeter-Fahrwerk mit flachem Lenkwinkel geben dem Fahrverhalten des Bikes ein völlig neues Gesicht. Gegenüber dem laufruhigen, aber auch etwas behäbigen Vorgänger haben die Entwickler jetzt ein agil-sportliches Bike auf die Räder gestellt: Plötzlich zirkelt das Genius spielerisch um die Kurve und lässt sich bereitwillig aufs Hinterrad ziehen. Technische Passagen machen damit besonders Spaß.

Das langhubige 160er-Fahrwerk kann sich sehen lassen. In der Tuned-Ausstattung federn hier Fox-Factory-Parts, und die durchdachte Hinterbaukinematik meistert grobes Terrain noch souveräner – schließlich stehen im Vergleich zum 2017er-Modell 20 Millimeter mehr Hub zur Verfügung. Damit bergauf nichts schaukelt, lässt sich das Fahrwerk Scott-typisch über den Twinloc-Hebel beruhigen. Ein Lob gibt es für die gelungene Ausstattung: Die Shimano-Zee-Bremse mit großen Scheiben lässt sich bequem mit einem Finger dosieren, und die Maxxis-Minion-Reifen erweisen sich in der Dimension 2,8 als hervorragende Wahl. Kies, nasse Wurzeln oder Fels – komme, was wolle, der Grip passt immer. Die Shimano-XT-Schaltung in der elektronischen Di2-Version und eine variable Fox-Transfer-Sattelstütze runden das hochwertige Bild ab. Lediglich der Syncros-Sattel bereitete den Testern Schmerzen.

Drei Ausstattungsvarianten stehen ab November dieses Jahres in den Scott-Läden, eine davon zusätzlich als 29er. Aber auch der spurstabile Halbbruder mit Bosch-Antrieb verabschiedet sich noch nicht in den Ruhestand. Als 730 bleibt das Bike im Scott-Programm.


FAZIT: Mit seiner neuen E-Genius-Palette macht Scott einen großen Schritt in Richtung Agilität. Das Genius in der 700-Tuned-Variante macht riesig Spaß. Klein darf der Geldbeutel allerdings nicht sein: Rund 7000 Euro soll der Spaß kosten.

Georg Grieshaber Der Akku für den Shimano-E8000-Antrieb verschwindet bei Scott dezent im Unterrohr. Zum Aufladen kann man ihn entnehmen. 

Georg Grieshaber Scott E-Genius: Die Shimano XT in der Di2-Version wechselt die Gänge elektronisch. Das funk­tioniert nach kurzer Eingewöhnung gut.


Antrieb
Motor / Position   
Shimano Steps E8000 / Mittelmotor
Max. Drehmoment   70 Nm
Akku   Shimano BT-E8010 504 Wh
Schaltung / Übersetzung   11fach Shimano XT Di2 / (34 x 11–48)
Display   Shimano Steps SC-E8000, 1,6 Zoll


Ausstattung
Rahmenmaterial / Größen   
Aluminium / S / M / L / XL
Gabel / Dämpfer   Fox 36 Float Factory E-Bike / Fox Nude DPS Twinloc
Bremse / Disc vo. / hi.   Shimano Zee / 203 / 203 mm
Laufräder   DT-Swiss H 1825-Systemlaufräder
Reifen   Maxxis Minion DHF / DHR Maxx Terra Exo 2,8


Gewicht   23,0 Kilo
Preis   ca. 7000 Euro
Infos    www.scott-sports.com

EMTB Magazin Scott E-Genius 700 Tuned

EMTB Magazin Scott E-Genius 700 Tuned


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 3/2017 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: E-GeniusEMTBEnduroScottTest


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neu 2019: Pivot Cycles Shuttle
    Bigger Shuttle – Pivot stellt E-Trailbike auf 29-Zöller

    28.05.2019Pivot stellt sein edles E-Trailbike auf größere Füße. 29-Zoll-Räder, verbesserte Details und eine günstigere Version ergänzen die Produktreihe. Wir haben das neue E-MTB von Pivot ...

  • Test 2017: Knieschoner für E-Mountainbiker
    5 EMTB Knie-Protektoren im Vergleich

    20.09.2017Knieschoner sind Im Idealfall leicht, angenehm und kompromisslos, wenn es hart auf hart kommt. Fünf Modelle, die sich bei unserem TÜV-Test besonders gut geschlagen haben.

  • Test 2019: E-MTB Reifen
    Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen?

    03.11.2019Mit Motor zu biken ändert die Anforderungen ans Material. Im diesem Test beleuchten wir die Rolle des Reifens. Läuten explizite E-MTB-Reifen eine neue Grip-Ära ein?

  • Ammertaler E-Bike-Challenge 2017
    Testtage in den Ammergauer Alpen

    28.02.2017Am 22. und 23. April findet in Saulgrub (Nähe Oberammergau) ein Testwochenende statt. Bei diesem kann man das neueste Material testen und an der Bike- und E-MTB-Challenge ...

  • Test Ghost Hybride SL AMR X S7.7+
    Testsieger 2018: Ghost Hybride SL AMR X S7.7+

    13.03.2019Alles richtig gemacht: starkes Fahrwerk, durchdachte und effektive Ausstattung – das Ghost Hybride SL AMR X S7.7+ verdiente sich im EMTB Magazin den Testsieg und die höchste ...

  • Test 2019: EMTB Trailbike Conway eWME 627MX
    Gelungenes Gesamtpaket: Trailbike Conway eWME 627MX

    14.09.2019Die eWME-Serie von Conway ist auf sportliche Trailbiker ausgelegt. Der Neuling eWME 627MX ist der kleine Bruder des 27,5-Zoll-Enduros.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Rockshox ZEB
    Rockshox ZEB: Dicke Gabel fürs E-MTB

    07.07.2020Massive E-MTB-Rahmen mit integrierten Akkus ließen selbst Enduro-Gabeln wie Zahnstocher wirken. Mit der ZEB schickt Rockshox eine dicke Forke ins Rennen, die sich vor allem an ...

  • Interview: Zukunft der Lithium-Ionen-Akkus im E-MTB
    Wie viel Potenzial steckt noch in der Li-Ionen-Technik?

    24.12.2016Ihre begrenzte Reichweite macht die heutigen Lithium-Ionen-Akkus zu Spaßbremsen am E-Mountainbike. EMTB sprach mit Prof. Oliver Bohlen, Experte für Energiespeicher, über die ...

  • Uphill Flow Trail fürs E-MTB am Geißkopf
    Uphill Flow Trail: Glücksgefühle bergauf?

    07.06.2017Flow-Guru Diddie Schneider hat einen Uphill-Trail in den Bikepark Geißkopf gebuddelt: Dieser soll E-Mountainbiker auch beim Bergauffahren in Ekstase versetzen. Wir sind den neuen ...