Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Univega Renegade E 3.0

Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

  • Stefan Ottmar
 • Publiziert vor 5 Jahren

Das Univega sorgte für eine kleine Sensation beim Reichweitentest: Bis auf 2000 Höhenmeter kletterte das Renegade mit Impulse-2-Antrieb unsere Teststrecke hoch.

Zwar hat es einen größeren Akku und fuhr auch deutlich langsamer als die Konkurrenz, doch der Wirkungsgrad von 60,9 % kann sich sehen lassen. Steuerungsseitig störte die Tester der Nachlauf des Motors und die lange Schaltunterbrechung. Geometrieseitig gibt es am Renegade wenig auszusetzen. Die Front sitzt mit dem schmalen Lenker recht tief, das kratzt an der Komfortwertung. Die übrige Ausstattung ist auf gutem Niveau: Rock-Shox-Fahrwerk, Shimano-Bremsen, auch eine Remote-Stütze steckt im Sattelrohr. Das Fahrwerk arbeitet unauffällig, limitierender Faktor für den Fahrspaß bergauf wie bergab waren die Reifen.


FAZIT: Wer maximale Reichweite möchte, kommt am Ausdauerkletterer Univega nicht vorbei. In der Fahr-Performance verliert es Punkte.


Reichweite 2000 hm
Effizienzklasse A++


Preis 3999 Euro
Info www.univega.com


ANTRIEB


Motor/Position 250-Watt-Mittelmotor / Impulse 2.0 Performance
Max. Drehmoment 70 Nm
Akku Lithium-Ionen, 612 Wh
Schaltung/Übersetzung Vorn: 1x38; hinten: 11fach Shimano XT (11x40)
Display/Größe Impuls LCD /2,65 Zoll
Software/-Stand Derby Cycle Standard/k. A.


AUSSTATTUNG


Größen/Rahmenmaterial S/M/L/XL  / Aluminium
Gabel/Dämpfer Rock Shox Reba RL / Rock Shox Monarch RT
Teleskopstütze Concept EX drop
Bremse/Disk Ø (vorne/hinten) Shimano M615/180,180 mm
Laufräder 27,5 Zoll Shimano Deore-Naben, Concept EX-Felgen
Reifen Schwalbe Nobby Nic Evolution 2,25


MESSWERTE


Federweg 1) (vorne/hinten) 150 mm/162 mm
Gewicht/Verteilung 22,6 kg/48:52 % (v/h)
Schwerpunkthöhe 491 mm
Lenkerbreite 730 mm
Reach/Stack 442/595 mm
BB-Offset/Q-Faktor –23 mm/202 mm


EMTB-Urteil    BEFRIEDIGEND / 179 Punkte 2)

EMTB Magazin Univega Renegade E 3.0

EMTB Magazin Univega Renegade E 3.0


1) Herstellerangabe 
2) EMTB-Urteil: super (ab 225 Punkte), sehr gut (ab 205 Punkte), gut (ab 185 Punkte), befriedigend (ab 165 Punkte), mit Schwächen (ab 145 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichweitenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig.

Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2016 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

Die sieben günstigsten Einsteiger-Fullys im EMTB Test


  • EMTB Test 2016: Einsteiger-Fullys bis 4000 Euro
    Sieben günstige Einsteiger-Fullys im EMTB-Test

    21.07.2016Nur 300 Euro trennen die sieben Einsteiger-Fullys im Test. Doch zwischen den günstigen E-Mountainbikes gibt es große Unterschiede. Zum Beispiel bei der Reichweite.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Bergamont Trailster C 7.0
    Allrounder: Bergamont Trailster C 7.0 im Test

    20.07.2016Schickes Design und Liebe zum Detail beweist man in der Bergamont-Entwicklungsküche. Der teilintegrierte Bosch-Antrieb macht schon rein optisch einiges her.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Centurion Numinis E650.27
    Cruiser: Centurion Numinis E650.27 im Test

    20.07.2016Hoch zu Ross nimmt man auf Centurions Numinis Platz. Eine Sitzposition, die der komfortorientierte Touren-Fahrer zu schätzen weiß.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Conway EMF 327
    Allrounder: Conway EMF 327 im Test

    20.07.2016Die knalligen Signalfarben des Conways lassen ein wildes Gemüt vermuten. Doch das EMF ist ein sehr ausgeglichener Charakter.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Ghost Teru FSX 6.0
    Touren-E-MTB: Ghost Teru FSX 6.0 im Test

    20.07.2016Unter dem schwarzen Hochglanzlack des Ghosts steckt ein Aluminium-Chassis mit Wohlfühlgeometrie, mit der vor allem lange und steile Anstiege Spaß machen.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Giant Full E+
    All-Mountain-Fully: Giant Full E+ im Test

    20.07.2016Kurze Kettenstreben, längere Frontpartie, flache Winkel – damit besitzt das Full E+ die Geometrie eines modernen All-Mountain-Fullys.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Haibike SDURO All Mtn Plus
    Punktesieger: Haibike SDURO All Mountain Plus im Test

    20.07.2016Optisch drängt sich Haibike mit seinen fetten Reifen in den Vordergrund. Nicht nur auf der Abfahrt lässt es die Konkurrenz deutlich hinter sich, auch bergauf ist der Grip über ...

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Univega Renegade E 3.0
    Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

    20.07.2016Das Univega sorgte für eine kleine Sensation beim Reichweitentest: Bis auf 2000 Höhenmeter kletterte das Renegade mit Impulse-2-Antrieb unsere Teststrecke hoch.

Themen: Einsteiger-FullyEMTB TestRenegadeUnivega


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Enduro E-MTBs
    Die 8 besten E-Enduros im Test

    31.08.2017Früher oder später erwischt er einen: der E-MTB-Virus. Diesmal ist Enduro-Freak und Gasttester Marcus S. dran, dem wir für seine Hausrunde acht Enduro-E-MTBs verpassten. Die ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Univega Summit E 4.0
    Univega Summit E 4.0 29" im Test

    29.09.2016Alles am Univega möchte bergauf. Der Impulse-Antrieb schiebt zwar langsam, aber stetig, so schafft er über 2000 Höhenmeter auf höchster Unterstützungsstufe – so weit kommt sonst ...

  • EMTB Test 2016 All Mountain Fullys: Haibike Xduro Allm. Pro
    Trailbike: Haibike Xduro Allmountain Pro im Test

    13.07.2016In der Kürze liegt die Würze: Ein kurzer Hinterbau bedeutet Wendigkeit. Haibike erreicht das mit einem hohen Schwingendrehpunkt.

  • Test: Haibike SDuro All Mountain 8.0
    Haibike All Mountain mit PW-X im Test

    22.03.2017Das Haibike SDuro AllMtn kommt mit Yamahas neuem PW-X-Motor und 150-mm-Fahrwerk. Der neueste Wurf vom E-MTB-Vorreiter soll mit Konnektivität überzeugen. Wir haben das Topmodell ...

  • Test 2018: Cannondale Moterra SE
    Cannondale Moterra SE im EMTB-Test

    22.11.2018Mit dem neuen Moterra SE will Cannondale seinem extravaganten Touren-E-MTB Moterra mehr Trailkönnen einhauchen. Ob das Konzept aufgeht, zeigt unser Test?

  • EMTB Test 2016 All Mountain Fullys: Specialized Turbo Levo
    Innovativ: Specialized Turbo Levo FSR Expert im Test

    13.07.2016Lange erwartet und mit reichlich Vorschusslorbeeren dekoriert – das Levo ist zweifellos das innovativste E-MTB des Jahres.

  • Test Einsteiger-Fullys: KTM Macchina Kapoho 274
    Stylisch: KTM Macchina Kapoho 274

    21.04.2019Über Geschmack lässt sich streiten. Aber wir stellen mal die These auf: Der schick integrierte Bosch-Powertube-Akku macht das KTM als einziges integriertes Bike zu einem der ...

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Ghost Teru FSX 6.0
    Touren-E-MTB: Ghost Teru FSX 6.0 im Test

    20.07.2016Unter dem schwarzen Hochglanzlack des Ghosts steckt ein Aluminium-Chassis mit Wohlfühlgeometrie, mit der vor allem lange und steile Anstiege Spaß machen.

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Centurion Numinis E650.27
    Cruiser: Centurion Numinis E650.27 im Test

    20.07.2016Hoch zu Ross nimmt man auf Centurions Numinis Platz. Eine Sitzposition, die der komfortorientierte Touren-Fahrer zu schätzen weiß.