Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Univega Renegade E 3.0

Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

  • Stefan Ottmar
 • Publiziert vor 4 Jahren

Das Univega sorgte für eine kleine Sensation beim Reichweitentest: Bis auf 2000 Höhenmeter kletterte das Renegade mit Impulse-2-Antrieb unsere Teststrecke hoch.

Zwar hat es einen größeren Akku und fuhr auch deutlich langsamer als die Konkurrenz, doch der Wirkungsgrad von 60,9 % kann sich sehen lassen. Steuerungsseitig störte die Tester der Nachlauf des Motors und die lange Schaltunterbrechung. Geometrieseitig gibt es am Renegade wenig auszusetzen. Die Front sitzt mit dem schmalen Lenker recht tief, das kratzt an der Komfortwertung. Die übrige Ausstattung ist auf gutem Niveau: Rock-Shox-Fahrwerk, Shimano-Bremsen, auch eine Remote-Stütze steckt im Sattelrohr. Das Fahrwerk arbeitet unauffällig, limitierender Faktor für den Fahrspaß bergauf wie bergab waren die Reifen.


FAZIT: Wer maximale Reichweite möchte, kommt am Ausdauerkletterer Univega nicht vorbei. In der Fahr-Performance verliert es Punkte.


Reichweite 2000 hm
Effizienzklasse A++


Preis 3999 Euro
Info www.univega.com


ANTRIEB


Motor/Position 250-Watt-Mittelmotor / Impulse 2.0 Performance
Max. Drehmoment 70 Nm
Akku Lithium-Ionen, 612 Wh
Schaltung/Übersetzung Vorn: 1x38; hinten: 11fach Shimano XT (11x40)
Display/Größe Impuls LCD /2,65 Zoll
Software/-Stand Derby Cycle Standard/k. A.


AUSSTATTUNG


Größen/Rahmenmaterial S/M/L/XL  / Aluminium
Gabel/Dämpfer Rock Shox Reba RL / Rock Shox Monarch RT
Teleskopstütze Concept EX drop
Bremse/Disk Ø (vorne/hinten) Shimano M615/180,180 mm
Laufräder 27,5 Zoll Shimano Deore-Naben, Concept EX-Felgen
Reifen Schwalbe Nobby Nic Evolution 2,25


MESSWERTE


Federweg 1) (vorne/hinten) 150 mm/162 mm
Gewicht/Verteilung 22,6 kg/48:52 % (v/h)
Schwerpunkthöhe 491 mm
Lenkerbreite 730 mm
Reach/Stack 442/595 mm
BB-Offset/Q-Faktor –23 mm/202 mm


EMTB-Urteil    BEFRIEDIGEND / 179 Punkte 2)

Univega Renegade E 3.0

Univega Renegade E 3.0


1) Herstellerangabe 
2) EMTB-Urteil: super (ab 225 Punkte), sehr gut (ab 205 Punkte), gut (ab 185 Punkte), befriedigend (ab 165 Punkte), mit Schwächen (ab 145 Punkte), darunter ungenügend.
Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichweitenmessung und der Labortests wieder. Es ist preisunabhängig.

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2016 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

Die sieben günstigsten Einsteiger-Fullys im EMTB Test


  • EMTB Test 2016: Einsteiger-Fullys bis 4000 Euro
    Sieben günstige Einsteiger-Fullys im EMTB-Test

    21.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Bergamont Trailster C 7.0
    Allrounder: Bergamont Trailster C 7.0 im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Centurion Numinis E650.27
    Cruiser: Centurion Numinis E650.27 im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Conway EMF 327
    Allrounder: Conway EMF 327 im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Ghost Teru FSX 6.0
    Touren-E-MTB: Ghost Teru FSX 6.0 im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Giant Full E+
    All-Mountain-Fully: Giant Full E+ im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Haibike SDURO All Mtn Plus
    Punktesieger: Haibike SDURO All Mountain Plus im Test

    20.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Univega Renegade E 3.0
    Kletterkünstler: Univega Renegade E 3.0 im Test

    20.07.2016

Schlagwörter: Einsteiger-Fully EMTB Test Renegade Univega


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • EMTB-Test 2020: Einsteiger-Fullys
    Gewinnklasse – E-MTB-Fullys im Vergleichstest

    12.05.2020

  • EMTB-Test 2020: Touren-Fullys um 5000 Euro
    Kurz und gut – Was leistet die E-Tourenklasse?

    17.06.2020

  • Fahrtest: Giant Full-E+ 0 SX Pro
    Giant Enduro mit neuem Syncdrive im Test

    24.02.2017

  • Test: Conway EMF 527 Plus
    Conway EMF im EMTB-Test

    28.03.2017

  • EMTB Test 2016: Flyer Uproc 3.0
    Allrounder: Flyer Uproc 3.0 im Einzeltest

    11.07.2016

  • EMTB Test 2016 All Mountain Fullys: KTM Macina Kapoho 27.5+
    Antriebsstark: KTM Macina Kapoho 27.5+X1 CX5 im Test

    13.07.2016

  • EMTB Test 2016 Einsteiger-Fullys: Conway EMF 327
    Allrounder: Conway EMF 327 im Test

    20.07.2016

  • Test: Specialized Turbo Levo Comp
    Wie gut ist das Alu-Levo?

    12.08.2019

  • Test Einsteiger-Fullys: Radon Slide 140 Hybrid 9.0
    EMTB-Testsieger: Radon Slide 140 Hybrid 9.0

    27.04.2019