Rennsemmel: Thok TK01 im harten Praxistest Rennsemmel: Thok TK01 im harten Praxistest Rennsemmel: Thok TK01 im harten Praxistest

Einzeltest 2021: Thok TK01

Rennsemmel: Thok TK01 im harten Praxistest

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 3 Monaten

Zwei Tage Renneinsatz mit dem THOK TK01. Besser als auf den extremen Strecken der EWS-E in Pietra Ligure kann man ein E-Enduro nicht testen.

Das neue TK01 kommt optisch recht klassisch daher. Schaut man genauer hin, finden sich spannende Details, wie das mächtige 1,8er-Steuerrohr, oder die doppelt geschweißten Kettenstreben. Auch die Geometriedaten sind stimmig: Der Hinterbau mit 453 Millimetern Länge und der 64,5er-Lenkwinkel versprechen Steigfähigkeit und Laufruhe. Dazu 170 Millimeter Hub vorne und hinten, ein kurzes Sitzrohr und gemixte Laufräder (vorne 29", hinten 27,5") – Rennfahrerherz, was willst du mehr? Okay, EXO+Karkassen bei den Maxxis-Reifen sind nicht ideal. Aber unser letzter Reifentest hat gezeigt, dass gerade der tolle Maxxis Assegai mit dieser Karkasse überraschend pannensicher ist. Blieben noch die nicht so hochwertigen Federelemente. Doch Bikes mit gelungener Kinematik und Geometrie funktionieren nach unserer Erfahrung auch mit Federelementen der Mittelklasse gut. Ist das Thok TK01 so ein Kandidat?

Einen detailierten Fahrbericht mit allen Fakten und Laborwerten findet Ihr als PDF unten im Download-Bereich.

Robert Niedring Thok TK01

Robert Niedring Thok TK01: Die Kinematik ist gelungen und holt 170 Millimeter Hub und viel Leistungaus dem einfachen Rockshox-Dämpfer. Gutes Ansprechen, viel Endprogression und stabiler Gegenhalt im Anstieg.

Robert Niedring Thok TK01: Viel hilft viel? Der neue 1,8-Zoll-Steuerrohrstandard passt optisch zum Rest der wuchtigen Rohre – ob die Gabel derart verstärkt länger knarzfrei bleibt, wird die Zeit zeigen.

Robert Niedring Thok TK01: Weniger Sorgen muss man sich um die Rahmenstabilität machen: Die zusätzlich angeschweißten Verstärkungen an den Kettenstreben sind vertrauenerweckend.

Themen: E-MTBTestThok

  • 0,99 €
    Thok TK01

Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2020 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB-Test: Thok E-Bikes Mig
    Bella E-Talia: Trailbike Thok Mig im Einzeltest

    27.04.2019Mit Thok E-Bikes drängt ein junger italienischer Direktversender auf den E-MTB-Markt. Wir sind mit dem Trailbike MIG auf Tour gegangen.

  • Einzeltest 2019: Thok Mig HT
    E-Hardtail: Thok Mig HT im Praxistest

    11.01.2020Ein günstiges E-Hardtail, das sowohl im Gelände als auch im Straßenverkehr überzeugt? Das Mig HT von Thok will mit diesem Spagat punkten.

  • Einzeltest 2020: Thok Mig 2.0
    E-Touren-Fully: Thok Mig 2.0

    09.12.2020Unter 4000 Euro wird die Auswahl an vollgefederten E-Mountainbikes eng. Was kann da das Thok Mig 2.0 für gerade mal 3850 Euro bieten?

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Ducati MIG RR
    MIG RR: Ducati kooperiert mit Thok

    02.11.2018Motorradspezialist Ducati arbeitet mit Thok zusammen und stellt ein modifiziertes MIG vor: Das RR ist ein waschechtes E-MTB-Enduro mit angepasster Ausstattung und Ducati-Design.

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Thok MIG HT
    Verwandlungskünstler von Thok: E-MTB und Pendel-Bike

    06.05.2019Dieses Thok verwandelt sich mit wenigen Handgriffen vom E-Mountainbike zum sportlichen, aber vollwertigen Commuter-Rad mit Schutzblechen, Licht und Gepäckträger – beim E-MTB ist ...

  • Test 2017: Trek Fuel EX 9.8
    All Mountain: Trek Fuel EX 9.8 im Test

    10.04.2017Mehr Federweg, flacherer Lenkwinkel und spannende Detaillösungen vereint das neue Fuel EX in einem komplett schwarzen Äußeren.

  • KTM Lycan 2.0

    28.06.2012Beim KTM Lycan gehen Cockpit und steiler Lenkwinkel zu Lasten des Handlings. Hinterbau und hochwertige Ausstattung bringen das KTM auf ein Sehr Gut.

  • Test 2017 – Race-Hardtails: Canyon Exceed CF SLX 8.9 Pro
    Canyon Exceed CF SLX 8.9 Pro im Test

    05.06.2017Für unter 4000 Euro schickt Canyon ein 970 Gramm leichtes Carbon-Chassis in den Test und wildert so, nicht nur ausstattungstechnisch, bei den deutlich teureren Bikes.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Radon Skeen 120 7.0 Lady
    Radon Skeen 120 7.0 Lady im Test

    30.10.2016Der Dacia im Testfeld: wenig Style, günstigste Ausstattung, unmoderner Dreifach-Antrieb, und die hydraulische Sattelstütze fehlt auch.

  • Test 2020: Crossworx Cycles Dash
    Crossworx Dash: Custom-Enduro „made in Germany“

    20.04.2020Kevin Dewinski und Chris Reichling haben 2019 Crossworx gegründet. Erst haben sie über eine Fertigung in Asien nachgedacht. Jetzt sind sie stolz, dass ihre Rahmen in Thüringen ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Damen: Adidas Infinity Wind Vest
    Damen-Windweste Adidas Infinity Wind Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Damen-Windweste Adidas Infinity Wind Vest.

  • Test 2010: Helmkameras im Vergleich
    Helmkameras im Test

    04.09.2010GoProHD, Contour HD, Oregon, Drift und Vio treten beim Vergleichstest gegeneinander an. Welche lässt sich einfach montieren? Welche überzeugt in Sachen Bedienung und welche hat ...

  • Duell: Maxxis Plus-Reifen und Michelin Schlammreifen im Test
    MTB-Reifen Maxxis Rekon gegen Michelin Wild Mud im Test

    29.05.2017Wenn der Regen auf die Trails prasselt, wird die Tour zur Schlingerpartie. Neben klassischen Schlammreifen versprechen nun auch mäßig bestollte Plus-Reifen den entscheidenden ...

  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.