Downhill-Duell mit Fabien Barel: MTB vs. E-MTB

Canyon Spectral Bio-Bike vs. E-MTB: Was ist schneller?

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 6 Monaten

Als Domäne des E-MTBs galt bisher der Uphill. Doch manch einer ahnte, dass das motorisierte Bike auch bergab punkten kann. EMTB machte die Probe aufs Exempel und bat Race-Ikone Fabien Barel zum Duell.

Es scheppert und kracht, und im nächsten Moment stockt mir der Atem. "Das packt er nie", schießt es mir durch den Kopf. Ich gehe hinter den kleinen Felsvorsprung, auf dem ich eigentlich die Kamera platzieren wollte, in Deckung und warte auf den Einschlag. Doch anstatt mit seiner viel zu hohen Geschwindigkeit in der steilen Wurzelpassage zu zerschellen, segelt Fabien Barel in Augenhöhe elegant an mir vorbei, legt das Bike in der Luft lässig quer und trifft vier Meter tiefer punktgenau auf einen kleinen Fleck Waldboden zwischen zwei spitzen Felszähnen. Ich nehme die Abkürzung, renne nach unten zum Ziel und erwische Fabien gerade noch vor dem Shuttle nach oben. "Und?", frage ich. Der Meister zieht die Augenbrauen nach oben, rümpft die Nase und deutet auf die Stoppuhr an seinem Lenker. "Zwei Minuten einundfünfzig, das ist richtig schnell. Ich schätze, da hat das E-MTB keine Chance." Mit der Antwort schmilzt meine Hoffnung. Zu gerne hätte ich den Hardlinern aus der Muskel-Bike-Fraktion gezeigt, wo der Hammer hängt. Zu gerne hätte ich das, was ich seit Jahren fühle, von jemandem bestätigt gewusst, dem keiner widersprechen würde. Dass das E-MTB auch bergab das schnellere Gerät ist.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Um nichts dem Zufall zu überlassen, präparieren Barel und Mechaniker Benji die Strecke.

E-MTB gegen klassisches Bike – was ist bergab schneller? Die Frage sorgt für hitzige Diskussionen, seit die elektrische Unterstützung am Mountainbike Einzug gehalten hat. Zu schwer, zu träge, zu lange Bremswege, sagen die einen. Mehr Sicherheit und Stabilität durch das höhere Gewicht und den tief liegenden Schwerpunkt, sagen die anderen. Letzteres ist auch meine Überzeugung. Je technischer, verblockter und steiler das Gelände, desto wohler fühle ich mich auf dem E-MTB. Doch alle bisher gewonnenen Erkenntnisse basieren rein auf subjektiven Eindrücken und Vorurteilen. Um die Frage objektiv zu klären, haben wir uns einen der besten Protagonisten, den man finden kann, ins Boot geholt: Fabien Barel ist einer der erfahrensten Mountainbiker der Welt.


Ob das E-MTB schneller bergab zu fahren ist als ein klassisches Mountainbike, erfahren Sie im Downhill-Test-Duell aus EMTB 1/2020, das Sie unten als PDF downloaden können. Der Test kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Hunderttausende Euro jedes Jahr.


TEST-BIKES: Canyon Spectral:On (Custom Aufbau) gegen Canyon Spectral (Custom Aufbau)

Fabien Barel hat offensichtlich keine Probleme, das schwere E-MTB in der Luft zu bewegen. Mühelos überfliegt der ehemalige Downhill-Weltmeister eine haarige Felspassage auf seiner Hausstrecke.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2020 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop bestellen .

Schlagwörter: Canyon Downhill Duell E-Mountainbike Fabien Barel Spectral Spectral:ON Südfrankreich Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. EMTB-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Downhill-Duell - Fabien Barel

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Einsteiger-Fullys: Canyon Spectral On 6.0
    Sportlich auf dem Trail: Canyon Spectral On 6.0

    13.04.2019

  • Verschleiß-Test: Canyon Spectral:On 7.0
    Touren-Gefährte: Canyon Spectral:On 7.0 im Dauertest

    13.11.2019

  • Canyon: Neuer Ready-to-ride-Service für E-Mountainbikes
    Neuer Canyon-Service: Montage und Setup beim Kunden

    29.11.2019

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Canyon Neuron:On
    Neuron:On-Facelift: Canyon setzt voll auf Integrität

    10.03.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Canyon Grand Canyon:On
    Canyons neue Wege: E-MTB-Hardtail aus Koblenz

    13.02.2020

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Canyon Spectral:On
    Canyon Spectral:On – Ein E-MTB der neuen Generation

    17.03.2020

  • Test 2020: Canyon Neuron:On 5.0
    Canyon Neuron:On 5.0 für 2799 Euro im EMTB-Test

    01.05.2020

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Univega Summit E 4.0
    Univega Summit E 4.0 29" im Test

    29.09.2016

  • Test 2017 – E-Enduros: Cannondale Moterra LT1
    E-Enduro Cannondale Moterra LT1 im Test

    30.08.2017

  • Test 2017: E-Fullys um 3500 Euro
    6 günstige E-Fullys im Labor- und Praxistest

    11.08.2017

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Radon Jealous AL Hybrid
    Radon: Neues E-Hardtail integriert Bosch Powertube-Akku

    09.07.2020

  • EMTB Test 2017: E-Hardtails um 2500 Euro
    E-MTBs: 9 Einsteiger Hardtails im Labor- und Praxistext

    04.08.2017

  • Einzeltest: E-Mountainbike Stevens E-Pordoi
    All Mountain EMTB: Stevens E-Pordoi im Test

    07.01.2017

  • Bruchtest 2019: Lenker und Vorbauten für E-Mountainbikes
    6 E-MTB-Lenker und Vorbauten im Crash-Test

    14.12.2019

  • Test 2019: E-MTB Reifen
    Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen?

    03.11.2019

  • Test-Duell Motoren: Bosch Performance CX vs Brose Drive SMag
    Kampf der Giganten: E-MTB Motoren Bosch gegen Brose

    20.04.2020