Im Kanton Tessin ist die Schweiz am italienischsten, das Klima ist im Herbst mild wie am Mittelmeer, und die TRails sind staubtrocken. Eine Region voller Gegensätze, die wunderbar harmonieren. Also, nichts wie hin!

  • Auf der Sonnenseite - die E-MTB-Trails im Tessin
  • 13 Kilometer Trails warten auf der Tour rund um den Monte Magno. Immer in Sichtweite: der Lago Maggiore.
  • Es gibt fast nichts Schöneres, als im Herbst die warmen, mit goldenem Licht durchfluteten Hänge über Ascona entlangzucruisen.
  • Besonders auf der Tour am Corona dei Pinci gehören Ausblicke auf den Lago Maggiore und die Tessiner Alpen dazu.
  • Nur nicht vom See-Panorama ablenken lassen! Der Supertrail unterhalb des Corona di Pinz' ist erst der Anfang einer sehr, sehr langen Abfahrt nach Losone.
  • Speziell im Herbst bietet die Tour am Monte Magno geniale Ausblicke. Wer genau hinschaut, sieht sogar das Matterhorn.
  • Tour am Monte Magno
  • Im Herbst ist es auf den Trails rund um den Monte Magno sehr ruhig.
  • Nicht einen Wanderer haben wir auf dieser Tour getroffen - und hatten kilometerlange Trails völlig für uns allein.
  • Trail-Tour erster Güte. An der Flanke des Gazzirolas windet sich der Weg kilometerlang an der faltigen Topografie des Berges entlang.
  • Trails am Monte Gazzirola
  • Die traditionelle Tessiner Küche, auch "cucina nostrana" genannt, ist eher schlicht, denn noch um 1900 herum war das Tessin verarmt und dünn besiedelt. Beliebt daher die Polenta, ein nahrhafter gelber Brei aus Mais, der gerne mit Steinpilzen gereicht wird.
  • Kultur pur - das Locarno Filmfestival an der Piazza Grande findet jedes Jahr im August statt und dauert elf Tage. Es gehört neben den Filmfestivals von Venedig, Cannes und Moskau zu den ältesten Filmfestivals der Welt.
  • Mitte Oktober findet das Kastanienfest in Ascona statt. Über 2000 Kilo Kastanien werden von den "Maronatt" über dem Feuer geröstet. An den Marktständen findet man viele verschiedene, aus Kastanien hergestellte Köstlichkeiten wie Marmelade, Honig, und Kuchen.