Das Wetter ist die Komponente auf großer Tour, die sich am wenigsten vorausplanen lässt. Vor allem in den Alpen, wo jedes Seitental noch sein spezielles Mikroklima aufköchelt. In felsigen Regionen türmen sich an sonnigen Tagen Gewitterwolken auf, Fallwinde toben durch Südtäler, und eine Kaltfront kann auch im August eine Ladung Schnee abwerfen. Vorsicht ist auch bei aufsteigendem Nebel geboten. Allerdings: je widriger die Umstände, desto länger bleiben diese Momente im Gedächtnis haften.

Das Wetter ist die Komponente auf großer Tour, die sich am wenigsten vorausplanen lässt. Vor allem in den Alpen, wo jedes Seitental noch sein spezielles Mikroklima aufköchelt. In felsigen Regionen türmen sich an sonnigen Tagen Gewitterwolken auf, Fallwinde toben durch Südtäler, und eine Kaltfront kann auch im August eine Ladung Schnee abwerfen. Vorsicht ist auch bei aufsteigendem Nebel geboten. Allerdings: je widriger die Umstände, desto länger bleiben diese Momente im Gedächtnis haften.