Geschichtlich spannend und landschaftlich vielseitig liegt das Montafon versteckt zwischen den Kalkriffen des Rätikon und den Eisriesen der Silvretta – ein Touren-Juwel für E-Mountainbiker. 

  • Im Süden Vorarlbergs und am südwestlichen Ende Österreichs zwischen den Hochgebirgen Graubündens und Tirols gelegen, ist das Montafon vom gewaltigen Wall der Nordrätischen Alpen eingekesselt.
  • Hoppla, wir haben uns extra verfahren. Eine interessante Trail-Alternative am Golm musste erkundet werden. Schwer, aber schön, besonders für sehr gute Singletrail-Techniker.
  • An wunderschönen Maiensässen vorbei geht es zum Alpengasthof Rellseck.
  • Kletterpartie: Tibor schraubt sich am Golm einen Trail hoch, den wir als Extrarunde nach Betriebsschluss der Bergbahnen probiert haben. Nichts für Anfänger, aber für Könner reizvoll und landschaftlich sehr schön.
  • Am Fritzensee geht es entspannt retour von der Itonskopf-Tour. Im Hintergrund die Gipfel von Sulzfluh, Drei Türme und Golm.
  • Auf der Wormser-Hütten-Tour kommen technisch versierte Enduro-Alpinbiker absolut auf ihre Kosten. Geboten wird ein hervorragender Mix aus spannenden Uphills und technischen bis flowigen Trails.
  • Hinterradversetzen ist hier auch beim E-Bike ein Muss. Gerne gefahren wird auch die Variante zum Grasjoch.
  • Auf der Tour zur Lindauer Hütte dominieren die schroffen Gipfel und Zacken von Sulzfluh und drei Türme. Dank E-Bike können wir die Landschaft geniessen.
  • Die Pfarrkirche von Bartholomäberg stellt vorarlbergweit ein herausragendes Beispiel für barocke Kirchenbaukunst dar. Die außergewöhnliche Lage am Plateau des Bartholomäbergs und die aufwändige Gestaltung im Inneren sind einmalig.
  • Vincent, Claudia, Sabrina und Tibor genießen Kaffee & Kuchen am Montafonertisch. Diese Tische weisen eine außergewöhnliche Haltbarkeit auf, werden aus heimischen Hölzern (Birne, Kirsche, Eiche, Buche, Nuss, Ulme und Ahorn) hergestellt. Das Besondere an einem Original-Montafonertisch ist die Schieferplatte in der Mitte und die aufwändigen Holzeinlagen um die Platte. Auf der Schieferplatte steht der heiße Essenstopf, und auf ihr werden auch die Spielergebnisse beim "Jassen" (Kartenspiel) vermerkt. Die ältesten erhaltenen Tische datieren um das 14. Jhd.
  • Bikende Astrofotografen und Sternengucker lieben das Montafon, bietet es doch in Richtung Süden bei klarem Herbsthimmel freie Sicht zur Milchstraße. Besonders schön lässt sie sich vom Bartholomäberg (hier am Torasee) beobachten, wenngleich die Lichtverschmutzung im Tal leider immer stärker wird.