E-Wissen: Lexikon für E-MTB-Einsteiger E-Wissen: Lexikon für E-MTB-Einsteiger E-Wissen: Lexikon für E-MTB-Einsteiger

Lexikon: E-Mountainbike-Fachbegriffe

E-Wissen: Lexikon für E-MTB-Einsteiger

  • EMTB Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Wattstunden, Pedelec, Wirkungsgrad: Die neue Art des Mountainbike-Sports bringt auch neue Vokabeln mit sich. Wir erklären, was sich hinter den wichtigsten Fachbegriffen verbirgt.

E-Mountainbike von A bis Z: Hier sammeln wir alle wichtigen Fachbegriffe für Ihren E-MTB Start. Sollte ein Begriff fehlen, lassen Sie es uns wissen, dann tragen wir ihn in unser Lexikon nach. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@emtb-magazin.d e, Stichwort "Lexikon".


Akku-Leistung (Wh): Die Akkus der Testgruppe haben eine Kapazität von 400 bis 500 Wattstunden (Wh). Wie weit das reicht, hängt von der gewählten Unterstützung und vom Gesamtgewicht ab.


Geschwindigkeit (km/h): Bei 25 km/h regeln die Motoren ab. Im Gelände und auf dem Trail ist das völlig ausreichend. Einzig auf Asphalt oder Schotter wünscht man sich gelegentlich mehr Speed.


Motor-Power (W): Alle Bikes in diesem Heft laufen mit 250-Watt-Pedelec-Motoren. Der Wert gibt die garantierte Nennleistung an, die der Motor dauerhaft bringen kann. Je nach Konzept unterscheiden sich die Systeme deutlich in ihrer Maximalkraft, darauf hat auch die montierte Übersetzung großen Einfluss.


Negativfederweg: Die Bikes sind schwer: Akku und Motor bringen einige Kilo Zusatzgewicht aufs Fahrwerk. Für die Grundabstimmung eines E-MTBs ändert sich gegenüber einem herkömmlichen MTB trotzdem wenig. Rund ein Drittel sollte das Fahrwerk einfedern, wenn der Fahrer Platz nimmt.


Pedelec: Umgangssprachlich sagt man auch zu Pedelecs mittlerweile E-Bikes. Doch bei Pedelecs darf der Motor nur arbeiten, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Alle Bikes im Test sind Pedelecs bis 25 km/h. Sie dürfen ohne Nummernschild bewegt werden.


Übersetzung: Mit E-MTBs lassen sich steile Rampen erklimmen. Allerdings nur, wenn die Abstufung der Gänge dazu passt. Eine Kassette mit 42er-Ritzel ist immer hilfreich. Besonderheit bei Bosch: Um die tatsächliche Übersetzung vorne zu berechnen, gilt: Zähnezahl des Motorritzels mal 2,5.


Wirkungsgrad:
Der Wirkungsgrad zeigt, wie viel Energie ein Antrieb durchschnittlich benötigt. Je höher der Prozentsatz, desto weniger Strom pro Kilometer ist nötig. Natürlich sinken dadurch die Kosten. Doch die sind überschaubar: Grob überschlagen kostet es rund einen Euro, mit dem E-Bike 10000 Höhenmeter zurückzulegen.

Themen: EMTBE-MTBEMTB LexikonFachbegriffeLexikon


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Passender Federweg beim E-MTB
    Das E-MTB Fahrwerk

    20.04.2021Wer mit dem E-Bike offroad unterwegs ist, braucht eine Federung. Pflicht ist eine gute Federgabel, den ultimativen Fahrspaß im Gelände gibt’s nur vollgefedert. Aber wie viel ...

  • 360-Grad-Videos Cape Epic 2017
    Project Zebra: Kamera-E-Biker beim Cape Epic

    15.03.2017Die Bulls-Profis Stefan Sahm und Thomas Dietsch sorgen für spektakuläre Filmaufnahmen vom Cape Epic 2017. Dank 360-Grad-Kameras und getunten E-Mountainbikes.

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Propain Ekano
    Propain goes E: Neuling vom Bodensee

    02.05.2019Der nächste Online-Versender startet auf den E-MTB-Markt. Mit dem Ekano zeigt Propain ein vielseitiges E-MTB, das den ummotorisierten Erfolgsmodellen Tyee und Spindrift ...

  • EMTB Test 2017: Scott E-Spark Tuned
    Erste Liga: Scott E-Spark Tuned im Einzeltest

    22.07.2017Nach Aspect, Scale und Genius ist mit dem E-Spark die letzte fehlende Scott-Modellreihe elektrifiziert. Mit Shimano-Motor und Trail-Geometrie mischen die Schweizer die Trail-Liga ...

  • EMTB Kauberatung: E-Bike, Motor uvm.
    So finden Sie das passende E-Mountainbike

    01.08.2017E-Mountainbikes sind in aller Munde, und die Saison ist bereits in vollem Gange – zwei wichtige Gründe, warum Sie die Kaufentscheidung nicht lange aufschieben sollten. E-Bikes ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Nox Helium
    Nox Helium: Update für das 2in1-Bike

    15.02.2022Das Nox Helium war eines der ersten Fullys mit Minimal-Assist-Antrieb. Jetzt kommt das leichte Fazua-Bike in seiner zweiten Ausbaustufe mit einigen Updates. Wahlweise als All ...

  • EMTB sucht Lesertester
    Werde Lesertester bei einem EMTB-Test

    22.05.2018EMTB Testfahrer/innen gesucht! Wer hat Lust, zusammen mit dem EMTB-Testteam die Bikes für den Vergleichstest in der nächsten Ausgabe zu testen? Dann schnell bewerben!

  • Eurobike 2017: Bafang E-MTB Motoren & Akkus
    Bafang bringt Mittel- & Nabenmotor

    18.08.2017Die Asiaten bauten bisher hauptsächlich Scooter-Motoren, jetzt wollen sie im E-MTB-Segment durchstarten: Ein starker Mittelmotor, ein Nabenmotor und integrierbare Akkus sollen der ...

  • Test 2017: Giant Full-E+ 0 SX
    Spielerisch leicht: Giant Full-E+ 0 SX im Test

    10.04.2017Giant stellt mit dem neuen Full-E+ 0 SX ein optisches Highlight in die Fahrrad-Shops. Kann das Top-Modell aus Taiwan auch beim Fahrtest überzeugen?