Touren-Guide Ischgl – mit Gondel und E-MTB Touren-Guide Ischgl – mit Gondel und E-MTB Touren-Guide Ischgl – mit Gondel und E-MTB
Seite 2:

Ischgl: beste 4 Touren für E-Mountainbiker

Top-Touren Ischgl – mit Gondel und E-MTB

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 2 Jahren

In Ischgl schaffen es Mountainbiker dank Gondeln und E-MTB ganz entspannt in die obersten Etagen der Silvretta- und Verwall-Gruppe. Dort warten Abfahrten mit über 2000 Tiefenmetern.

Unsere Top-Touren für E-Mountainbiker in Ischgl


Hochalpine Felsen-Trails, sanfte Almwege, knorrige Hütten – diese vier MTB-Touren verbinden sämtliche Highlights der Region rund um Ischgl.


1 Schmugglerpfade

  • Distanz 38,8 km
  • Bergauf 1230 hm
  • Bergab 2569 hm
  • Fahrzeit 5:40 h
  • Fahrtechnik hoch
  • Kondition hoch
  • Akku 2 x 500 Wh

Markus Greber Die Schmugglerpfade-Runde ist die Königs-Tour von Ischgl. Ein Mix aus natürlichen Bilderbuch-Pfaden und gebauten Flowtrails.

Sie ist die Königs-Tour von Ischgl und der Stolz der lokalen Biker-Gemeinde. Kein Wunder, denn in dieser Runde ist wirklich alles drin, was einen erfüllten Touren-Tag beschert: grandiose Ausblicke, Trails in allen Facetten und körperliche Herausforderung.

Mit der Gondel geht’s zunächst zur Idalpe hinauf und weiter mit dem Sessellift aufs Äußere Viderjoch. Erst den letzten, steilen Uphill zur 2871 Meter hohen Greitspitze muss man sich aus eigener Kraft hinaufbeißen. Hier oben balanciert nun ein Bilderbuch-Trail am Grat entlang Richtung Süden. Ein kurzer Anstieg zum Salaaser Kopf, dann fällt der Trail steil bergab und schlängelt sich schließlich den Hang hinunter bis zur Alp Trida.

Auf den letzten 200 Tiefenmetern haben passionierte Mountainbiker Hand angelegt und einen perfekten Flowtrail mit Anliegern und Sprüngen in die Landschaft gezaubert. Nach gut 400 Höhenmetern Aufstieg auf Schotter erreicht man schließlich noch mal das Viderjoch und stürzt sich direkt in den gebauten Fels-Trail Flimjoch, der sich steil in endlosen, teils rutschigen Serpentinen zur Idalpe schlängelt.

Wer mit seinen Ressourcen gut haushalten konnte, schafft es nun mit dem ersten Akku gerade noch mal zum Viderjoch hinauf, bevor es in das große Finale dieser Super-Tour geht: den steil in den Fels gezimmerten Velill-Trail.


2 Paznauner Hütten-Loop

  • Distanz 30,9 km
  • Bergauf 1196 hm
  • Fahrzeit netto 5 h
  • Fahrtechnik leicht
  • Kondition hoch
  • Akku 1 x 500 Wh

Markus Greber Wie gemalt: Die Friedrichshafener Hütte thront hoch über dem Paznauntal am Fuße der Verwall-Gruppe. Der Ausblick auf die Silvretta-Gruppe ist grandios.

Es müssen ja nicht immer fahrtechnisch fordernde Trails sein. Manchmal ist es auch ganz schön, wenn man sich nicht ständig auf den Untergrund konzentrieren muss, sondern den Blick auch mal schweifen lassen kann. So wie auf dieser Runde, die auf leichten Schotterwegen von Hütte zu Hütte spaziert und dabei weite Panoramen in die Silvretta- Gruppe freigibt.

Von Ischgl geht’s anfangs taleinwärts auf flachen Wald- und Schotterwegen. Nach knapp acht Kilometern biegt man scharf links ab ins einsame Lareintal. Wer nach knapp 500 Höhenmetern schon Hunger verspürt, kann sich auf der Lareinalm mit selbst gemachten Spezialitäten stärken, bevor es in steilem Sinkflug auf Schotter und kurzen Trail-Abschnitten gen Talboden geht.

So ist man auch bestens gewappnet für die 15 Schotterkehren, die sich anschließend auf der anderen Talseite zur Friedrichshafener Hütte hinaufziehen. Eingebettet am Fuße der Verwall-Gruppe und mit Weitblicken auf die Silvretta wartet die Hütte mit sehr guter Speisekarte und sogar einem kleinen Badeteich zur Abkühlung auf.

Wer bergab nicht auf gleichem Weg hinunterrollen will, kann zwischen den Schotterkehren auf die Trail-Shortcuts abzweigen. Doch Vorsicht: Hier geht’s steil und fahrtechnisch recht anspruchsvoll zur Sache!


3 Zur Durrichalpe

  • Distanz 37,5 km
  • Bergauf 1320 hm
  • Bergab 1337 hm
  • Fahrzeit 5:10 h
  • Fahrtechnik mittel
  • Kondition mittel
  • Akku 2 x 500 Wh

Markus Greber Flucht in die Einsamkeit: Kurz bevor man die Durrichalpe erreicht, quert der Weg eine idyllische Hochmoorlandschaft.

Auf der Durrichalpe, hoch über Kappl, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Knorrige, vom Wetter gegerbte Almhütten sonnen sich hier auf einer Bergwiese knapp oberhalb der Baumgrenze. Eine Kulisse, in der man sofort einen Heidi-Film drehen möchte. Seine Brotzeit muss man allerdings selbst mitbringen, denn die Alm ist nicht bewirtschaftet.

Von Ischgl aus rollt man zunächst talauswärts bis nach Kappl. Dort biegt die Route auf eine Forststraße ab, der man fünf Kilometer lang teils stramm bergauf durch den Wald folgt. Irgendwann streift der Weg die letzten Bäume ab und mündet in eine wunderschöne Hochmoorlandschaft. Jetzt sind es nur noch wenige Kurbelumdrehungen bis zur 1900 Meter hoch gelegenen Durrichalpe.

So weit zum Thema Idylle. Fahrtechnisch interessant wird es nun auf dem zweiten Teil der Tour: Von der Durrichalpe rollt man wieder zurück zum Hauptweg, schlägt dort aber den Weg Richtung Gasthof Dias ein. Kurz nach der Hütte startet der Dias-Trail, das Singletrail-Highlight von Kappl.

Handtuchbreit schlängelt sich der Pfad erst durch dichten Märchenwald und dann über bucklige Wiesen zurück nach Kappl (Achtung, Wanderer haben Vorrang!). Danach geht’s auf Asphalt- und Schotterwegen im leichten Auf und Ab zurück nach Ischgl.


4 Heidelberger Hütte

  • Distanz 32 km
  • Bergauf 585 hm
  • Bergab 1490 hm
  • Fahrzeit ca. 3 h
  • Fahrtechnik mittel
  • Kondition mittel
  • Akku 1 x 500 Wh

Markus Greber Schon von Weitem nicht zu übersehen: die Heidelberger Hütte im Fimbatal. Die Auffahrt über sanfte Schotterpisten ist mit dem E-MTB reinster Genuss. Ebenso wie die Tiroler Spezialitäten auf der Hütte.

Für Alpenüberquerer ist die Heidelberger Hütte seit Jahrzehnten ein Muss. Wer hier auf seinem Weg gen Süden nicht übernachtet, der bleibt zumindest auf eine Knödelsuppe, bevor es weiter in den Anstieg zum legendären Fimberpass geht.

Aber man kann die Hütte natürlich auch auf einem spannenden Tagestrip besuchen. Dafür könnte man nun von Ischgl ganz einfach die 13 Kilometer auf Asphalt und Schotter das Fimbatal zur Hütte hinaufklettern und auf gleichem Weg wieder hinunterrollen, fertig.

Aber – und das wissen wohl die wenigsten – man kann die Tour zur Heidelberger Hütte auch mit feinsten Singletrails garnieren: Um auf der Tour mit nur einem Akku klarzukommen, lässt man sich am besten mit der Silvrettabahn auf die 2307 Meter hoch gelegene Idalpe heben.

Dort beginnt auch gleich der Trail-Spaß auf angelegten Flowtrails durch die Almwiesen. Anschließend kämpft man sich eine ultra-steile Uphill-Rampe zum Sassgalunkopf hinauf und fädelt oben in eine schmale, technisch anspruchsvolle Trail-Abfahrt ein. Sie mündet auf halber Höhe ins Fimbatal, wo jetzt nur noch leicht zu kurbelnde 500 Höhenmeter hoch zur Heidelberger Hütte warten. Zurück geht es das Fimbatal hinunter. Wer möchte, kann die Abfahrt aber kurz vor Ischgl noch mit kurzen Trail-Abstechern würzen.

  • 1
    Ischgl: beste 4 Touren für E-Mountainbiker
    Touren-Guide Ischgl – mit Gondel und E-MTB
  • 2
    Ischgl: beste 4 Touren für E-Mountainbiker
    Top-Touren Ischgl – mit Gondel und E-MTB
  • 3
    Ischgl: beste 4 Touren für E-Mountainbiker
    Touren-Guide Ischgl – Revier-Infos Ischgl

Themen: E-MTBEMTB 1/2020GondelreviereHeidelberger HütteIdalpeIschglÖsterreichSilvrettaSilvretta-CardTouren

  • 0,00 €
    GPS-Daten EMTB: Österreich - Ischgl

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Service: Tourenplanung für E-Mountainbiker
    So planen Sie E-Mountainbike-Touren perfekt

    27.07.2016Mit E-Antrieb verliert der Berg seinen Schrecken. Aber es kommt die Angst vor der leeren Batterie. Mit unserer Tourenplanung bekommen sie die besten Tipps für die perfekte ...

  • Canyon Spectral:ON CF und CFR: E-MTB-Neuheiten 2022
    Günstig, leicht und Riesenakku! Canyons neues Spectral:On

    10.06.2022Trotz 900 Wattstunden ist selbst das günstigste Spectral:On eines der leichtesten E-Mountainbikes am Markt. Wir konnten sowohl das Einstiegs- als auch das Topmodell bereits ...

  • Eurobike 2017: Ridley Elykx C
    E-Hardtail mit Kohlefaser-Chassis von Ridley

    04.07.2017Ridley stellt mit dem Elykx C sein erstes E-Mountainbike mit Shimano Steps-Motor vor. Das Carbon-Hardtail steht auf 29er-Laufrädern und wird in Belgien von Hand aufgebaut.

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Nox Helium
    Nox Helium: Update für das 2in1-Bike

    15.02.2022Das Nox Helium war eines der ersten Fullys mit Minimal-Assist-Antrieb. Jetzt kommt das leichte Fazua-Bike in seiner zweiten Ausbaustufe mit einigen Updates. Wahlweise als All ...

  • Test Einsteiger-Fullys: Canyon Spectral On 6.0
    Sportlich auf dem Trail: Canyon Spectral On 6.0

    13.04.2019Mit der günstigsten Version des Spectral On katapultiert sich Canyon ganz nach vorne. In Sachen Performance steht es sogar dem 500 Euro teureren Modell kaum nach.

  • E-MTB Neuheiten 2019: BMC Trailfox AMP SX
    BMC stellt abfahrtslastige Trailfox AMP-Version vor

    17.10.2018Das neue BMC Trailfox AMP SX greift auf den bekannten Hauptrahmen vom „normalen“ Trailfox AMP zurück, ist aber deutlich robuster und abfahrtslastiger ausgestattet.

  • Die richtige E-MTB Ausstattung
    Ausstattung: Darauf sollte man beim E-MTB achten

    20.04.2021Das Shimano XT-Schaltwerk alleine sollte kein Kriterium beim E-MTB-Kauf sein. Wir geben Tipps und erklären, auf welche Komponenten Sie ein besonderes Augenmerk legen sollten.

  • BIKE Festival Riva: E-MTB-Highlights
    Riva elektrisiert: Highlights vom Lago

    01.05.2022Testen, schauen, fachsimpeln: Beim BIKE Festival in Riva präsentieren die Hersteller ihre neuesten Kreationen. EMTB war drei Tage am Gardasee unterwegs.

  • Sram EX1: Schaltgruppe für E-Mountainbikes
    Sram präsentiert die EX1 E-Bike-Schaltgruppe

    18.05.2016Sram designt mit der EX1 die erste Antriebsgruppe speziell für E-Mountainbikes. Wie die Gruppe funktioniert und warum E-Bikes einen speziellen Antrieb brauchen – wir haben die ...

  • Tourenplanung für E-Mountainbiker
    Planungs-Tools und Navigationsgeräte für die E-Biker

    01.11.2019Beim E-Bike ist die Reichhöhe limitiert. Wer Ladestationen bei der Touren-Planung berücksichtigt, kann seinen Aktionsradius erweitern. Dabei helfen Planungs-Tools und ...