E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully? E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully? E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully?

Kaufberatung: Einsatzbereich des E-Mountainbikes

E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully?

  • EMTB Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Die Gretchenfrage fürs E-MTB ist eng an die Größe des Geldbeutels gekoppelt. Nur, wer ein Budget jenseits von 2500 Euro zur Verfügung hat, kann derzeit auf Fullys schielen.


Das Hardtail (Foto oben)

Wer ein Fahrrad auf dicke Reifen stellt, hat noch kein Mountainbike gebaut. E-Hardtails sind Begleiter für ausgedehnte Touren auf flowigen Trails und Forstwegen. Natürlich sind sie stabil genug gebaut, um auch Ausritte in anspruchsvolles Gelände ohne Murren zu ertragen. Generell sind Mountainbike-Hardtails immer mit einer Federgabel an der Front ausgestattet, ihr Geländepotenzial ist jedoch ohne hinteres Fahrwerk eingeschränkt. Im Vordergrund stehen bei unseren Tests die Sitzposition, das Handling und die Qualität der Anbauteile. Hardtails brauchen neben einem ordentlichen Motor hervorragende Bremsen für lange Abfahrten in den Bergen, schließlich knackt jeder E-Biker die 1000-Höhenmeter-Marke ohne Probleme.


Das Fully 

Vollgefederte Mountainbikes haben entscheidende Vorteile gegenüber Hardtails: Bereits auf Schotterwegen sind sie spürbar komfortabler, bieten aber vor allem mehr Sicherheit in anspruchsvollem Gelände – und das unabhängig vom Können des Fahrers. Grundsätzlich gilt: Je mehr Federweg ein Fahrwerk besitzt, desto größer sind die Möglichkeiten in technischem Terrain. Bei unmotorisierten Mountainbikes gibt es ein schlagendes Argument für Hardtails: das geringere Gewicht. Bei E-Mountainbikes spielen diese zusätzlichen Pfunde wegen des ohnehin schweren Antriebs eine untergeordnete Rolle. Der wesentliche Vorteil eines Hardtails sind somit die geringeren Kosten. Wer noch nie auf einem vollgefederten E-MTB saß, wird staunen, wie satt ein solches Bike auf dem Trail klebt und wie präzise es sich steuern lässt. Für unsere Tests unterteilen wir Fullys in Unterkategorien, um sie für jeden Nutzertyp optimal beurteilen zu können.

Markus Greber EMTB Fully

Gehört zur Artikelstrecke:

Sie suchen das richtige E-MTB? Wir helfen Ihnen!


  • Kaufberatung: Die Kategorien bei den E-Mountainbikes
    E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro

    19.07.2016Was bedeuten die Bezeichnungen der Kategorien Cross Country, All Mountain und Enduro? Ein kleines Lexikon bringt den Durchblick.

  • Kaufberatung: Antriebe am E-Mountainbike
    Welchen Antrieb soll ich für mein E-MTB wählen?

    19.07.2016Ein E-Mountainbike besteht aus mehr als nur dem Motor. Trotzdem spielt die Wahl des Antriebs beim E-Mountainbike-Kauf eine ganz zentrale Rolle.

  • Kaufberatung: Das passende E-Mountainbike für mich
    Sie suchen das richtige E-MTB? Wir helfen Ihnen!

    20.07.2016Als Umsteiger vom motorlosen Mountainbike aufs E-MTB dürfte ihnen Vieles durchaus bekannt vorkommen. Trotzdem sollten Könner wie Einsteiger vor dem Kauf ein paar wichtige Fragen ...

  • Kaufberatung: Geometrie und Ausstattung bei E-Mountainbikes
    Alles muss passen: E-MTB Geometrie und Ausstattung

    19.07.2016Erst, wenn alle Details zusammenpassen, entsteht ein rundum durchdachtes Sportgerät – das gilt für das E-MTB genauso wie für rein Muskelkraft betriebene Bikes.

  • Kaufberatung: Einsatzbereich des E-Mountainbikes
    E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully?

    19.07.2016Die Gretchenfrage fürs E-MTB ist eng an die Größe des Geldbeutels gekoppelt. Nur, wer ein Budget jenseits von 2500 Euro zur Verfügung hat, kann derzeit auf Fullys schielen.

Themen: EMTB KaufberatungFullysHardtail


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Welches E-MTB kaufen? Kategorien im Überblick
    Welches E-MTB passt zu mir?

    09.04.2021Am E-MTB gilt: Federweg schadet nicht. Sind Einsteiger mit dem E-Enduro also gut beraten? Mit zwei Lesern haben wir die einzelnen E-Bike-Kategorien getestet.

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Cube Reaction Hybrid
    Cube Reaction Hybrid HPA SL 500 29" im Test

    29.09.2016Der Motor des Cubes überraschte mit ordentlichem Durchzug, er fühlte sich kräftiger an als die übrigen CX-Antriebe.

  • E-MTB Neuheiten 2016: Focus
    Neue Antriebe in E-Mountainbikes von Focus

    15.07.2015Für 2016 stecken in allen E-MTB-Modellen von Focus neue Antriebe. Besonders schick verpackt Focus den Impuls-EVO-RS-Motor im neuen Jarifa i29.

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: KTM Macina Action 29
    KTM Macina Action 29 11CX5+ 29" im Test

    29.09.2016Die Geometrie des Macina Action 29 11CX5+ vom KTM trägt Rennsportgene in sich. Nach vorn gebeugt nimmt man Platz auf der orangeroten Rennmaschine.

  • Test 2019: E-Hardtails von 2300 bis 3000 Euro
    12 E-Hardtails im Labor- und Praxistest

    16.12.2019Für den Forstweg müssen Mountainbikes keine herausragenden Talente besitzen. Aber auch Hardtail-Fahrer wollen mal auf den Waldpfad abbiegen. Welche Modelle schlagen sich dann am ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: KTM Macina Force 292
    E-Hardtail KTM Macina Force 292 im Test

    03.08.2017Das KTM wirkt ein wenig so, als hätte man an ein normales Hardtail einen Motor angebaut. Viele Züge und Kabel laufen offen am Rahmen entlang, und der Antrieb am Tretlager wirkt ...

  • E-Bike Trekkingbike oder E-Mountainbike
    Die Gretchenfrage

    20.04.2021Eine Grundsatzentscheidung: Brauchen Sie überhaupt ein E-MTB oder sind Sie mit einem E-Bike Trekkingbike besser beraten? Auch wenn sie ähnlich aussehen, sind die beiden Kategorien ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Giant Dirt E+ 1 Ltd
    Giant Dirt E+ 1 Ltd 27,5" im Test

    29.09.2016Syncdrive nennt Giant seinen Antrieb. Herzstück ist ein Yamaha-Motor, der speziell auf den integrierten Akku angepasst ist. So bekommt das Bike seine individuelle Optik mit dem ...

  • E-MTB Neuheiten 2016: Conway
    Conway überarbeitet E-MTB Programm

    29.08.2015Conway setzt in seinem E-Bike-Programm auf die neuen Bosch CX-Motoren und 500-Wh-Akkus. Bis zu 130 Millimeter Federweg sind hier erhältlich.