E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro

Kaufberatung: Die Kategorien bei den E-Mountainbikes

E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 5 Jahren

Was bedeuten die Bezeichnungen der Kategorien Cross Country, All Mountain und Enduro? Ein kleines Lexikon bringt den Durchblick.


CROSS COUNTRY

Quer durchs Land. Der Fokus dieser E-Mountainbike-Kategorie liegt eher auf sportlichen Touren im gemäßigten Terrain. Wald- und Forstwege, Schotter, einfache Trails ohne fahrtechnisch anspruchsvolle Hindernisse wie Stufen und verblockte Steilabfahrten. Trotzdem: Die Bikes müssen nach unserer Ansicht die Ansprüche an ein E-Mountainbike voll erfüllen. Lange Touren mit vielen Höhenmetern und gelegentlich technisch anspruchsvolle Sektionen muss auch diese Kategorie meistern.

Markus Greber EMTB Kategorie "Cross Country"


ALL MOUNTAIN

Auf lange Anstiege folgen schnelle und fahrtechnisch herausfordernde Pfade und Wege, die nur mit einem potenten Fahrwerk, griffigen Reifen und bestens dosierbaren Bremsen den maximalen Spaßfaktor bieten. So umreißen wir die Klasse der All Mountains. In unserer Bewertung unterteilen wir dieses Segment in eine etwas gemäßigtere Touren-Klasse für Biker mit hohem Komfortanspruch (bis 130 mm Federweg) und eine bergaborientiertere Klasse mit langen Federwegen.

Markus Greber EMTB Kategorie "All Mountain"


ENDURO

Die Performance ist voll auf die Abfahrt ausgerichtet. Lange Federwege an Gabel und Hinterbau nehmen knif­fligen Passagen und Sprüngen den Schrecken. Der Motor macht die E-Enduros unabhängig vom Bikepark oder Shuttle und eröffnet Bikern neue Horizonte, die hauptsächlich der Abfahrt wegen auf den Berg fahren. E-Enduros eignen sich unserer Beurteilung nach für Touren mit hohen fahrtechnischen Schwierigkeitsgraden und für Biker, die sich generell mehr Reserven wünschen.

Kirsten J. Sörries EMTB Kategorie "Enduro"

Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2016 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

Sie suchen das richtige E-MTB? Wir helfen Ihnen!


  • Kaufberatung: Die Kategorien bei den E-Mountainbikes
    E-MTB Kategorien: Cross Country, All Mountain, Enduro

    19.07.2016Was bedeuten die Bezeichnungen der Kategorien Cross Country, All Mountain und Enduro? Ein kleines Lexikon bringt den Durchblick.

  • Kaufberatung: Antriebe am E-Mountainbike
    Welchen Antrieb soll ich für mein E-MTB wählen?

    19.07.2016Ein E-Mountainbike besteht aus mehr als nur dem Motor. Trotzdem spielt die Wahl des Antriebs beim E-Mountainbike-Kauf eine ganz zentrale Rolle.

  • Kaufberatung: Das passende E-Mountainbike für mich
    Sie suchen das richtige E-MTB? Wir helfen Ihnen!

    20.07.2016Als Umsteiger vom motorlosen Mountainbike aufs E-MTB dürfte ihnen Vieles durchaus bekannt vorkommen. Trotzdem sollten Könner wie Einsteiger vor dem Kauf ein paar wichtige Fragen ...

  • Kaufberatung: Geometrie und Ausstattung bei E-Mountainbikes
    Alles muss passen: E-MTB Geometrie und Ausstattung

    19.07.2016Erst, wenn alle Details zusammenpassen, entsteht ein rundum durchdachtes Sportgerät – das gilt für das E-MTB genauso wie für rein Muskelkraft betriebene Bikes.

  • Kaufberatung: Einsatzbereich des E-Mountainbikes
    E-MTB-Typen: Hardtail oder Fully?

    19.07.2016Die Gretchenfrage fürs E-MTB ist eng an die Größe des Geldbeutels gekoppelt. Nur, wer ein Budget jenseits von 2500 Euro zur Verfügung hat, kann derzeit auf Fullys schielen.

Themen: Cross CountryE-All-MountainEMTB KaufberatungEnduroKategorie


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Norco Sight, Range und Fluid 2022: Bis zu 900 Wattstunden
    Norco Sight VLT: Akku-Offensive mit 900 Wh

    14.07.2021Mit bis zu 900 Wattstunden im Unterrohr bei der gesamten E-MTB-Modellpalette geht Norco in die Offensive. Der Startschuss für einen neuen Trend.

  • Fahrtest: Giant Full-E+ 0 SX Pro
    Giant Enduro mit neuem Syncdrive im Test

    24.02.2017Giant verbaut in ausgewählten Modellen den Yamaha PW-X-Antrieb und kann so die Fahrleistungen deutlich verbessern. Wir sind das Topmodell mit dem neuen Syncdrive Pro-Motor schon ...

  • Erster Test: BH Bikes Rebel Lynx 5.5 Plus
    BH Rebel Lynx mit Yamaha-Motor im Fahrtest

    15.02.2017Das Rebel Lynx 5.5 von BH Bikes im Fahrtest. Die Eckdaten des All Mountain: 140 Millimeter Federweg, Plus-Reifen und Yamaha PW-X-Antrieb.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus
    Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus im Test

    05.04.2017Integration stand bei Bulls von Anbeginn der E-Ära ganz weit vorne. Klar, dass man auch beim diesjährigen Top-Modell – dem Bulls E-Core Di2 FS – keinen Fremdkörper am Unterrohr ...

  • Welches E-MTB für welchen Zweck: Kategorien
    Typenberatung

    20.04.2021Sind Sie eher der Genuss-Biker oder haben Sie Lust auf technische Trails und die fahrtechnische Herausforderung? Wir erklären die wichtigsten E-MTB-Kategorien und helfen bei der ...

  • Minimal-Assist E-MTB: Forestal Siryon
    Forestal Siryon: Leichtes Minimal-Assist Enduro

    23.03.2020Stahlgabel und Dämpfer, 29 Zoll, 170 Millimeter Federweg, eigener Minimal-Assist-Antrieb, 17,4 Kilo. Das Siryon ist das erste E-Bike von Forestal aus Andorra. Eine Premiere, die ...

  • Die 5 besten E-Mountainbikes der Welt
    Die Crème de la Crème der E-MTBs

    26.02.2016Wer beim Kauf eines E-Mountainbikes tief in die Tasche greifen kann, bekommt ein technisch hochgerüstetes Sportgerät. Das neue Fachmagazin EMTB testete jetzt die innovativsten ...

  • Scott E-Genius 2018
    Shimano-Motor, 27,5 & 29 Zoll: Das Scott E-Genius

    20.06.2017Die MTB-Gene der neuen Genius-Plattform, ein formschön integrierter Shimano Steps E-8000-Motor und jede Menge durchdachte Detaillösungen: Das neue Scott E-Genius kann 27,5 und 29 ...

  • Test EMTB 2016 - Enduros: Haibike Xduro Nduro Pro 27,5"
    Haibike Xduro Nduro Pro im Test

    10.01.2017180 Millimeter – so viel Federweg ist selbst für ein Enduro stattlich. Damit ist der Einsatzbereich des Nduros Pro vorgegeben: Das Bike dirigiert souverän durch heftigstes Geläuf.