Unauffällig oder mit voller Power Unauffällig oder mit voller Power Unauffällig oder mit voller Power

Alternative Antriebskonzepte bei E-Mountainbikes

Unauffällig oder mit voller Power

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 4 Monaten

Mittelmotor ist nicht gleich Mittelmotor. Neben den klassischen Varianten gibt's zwei weitere Antriebe beim E-MTB: Superstarke Power-Antriebe und leichte Minimal-Assist-Systeme.

Eines ist allen E-MTB-Motoren im sportlichen Segment gemeinsam: das System Mittelmotor. Durch seine günstige Schwerpunktlage hat der Antrieb im Tretlagerbereich unschlagbare Vorteile. Doch Mittelmotor ist nicht gleich Mittelmotor. Denn neben den klassischen Varianten mit etwa 80 bis 90 Newtonmetern maximalem Drehmoment haben sich zwei weitere Antriebe gesellt: superstarke Powerantriebe und schwächere Minimal-Assist-Systeme. Wir zeigen die Besonderheiten dieser speziellen E-MTB-Antriebe.

Power-Antriebe

Eigentlich muss man mit diesen E-Motoren auch bei steilsten Anstiegen nur die Beine fallen lassen. Den Rest erledigen die Motoren mit ihrer brachialen Power. Jenseits von 100 Newtonmeter Drehmoment und über 600 Watt an maximaler Leistung stehen in den technischen Datenblättern der Leistungsmonster von TQ und Sachs . Das sind auch die einzigen Hersteller, die Power-Antriebe für E-Mountainbikes anbieten. Und ein paar E-MTB-Schmieden sind auf den Zug aufgesprungen. Der größte Hersteller, der Bikes mit Power-Antrieb anbietet, ist Haibike. Vor zwei Jahren sorgten die Schweinfurter mit der Flyon-Serie für Furore. Doch für so viel Leistung zahlt man einen hohen Preis, und zwar nicht nur finanziell. Erstens sind die Motoren und die zugehörigen Batterien nicht gerade leicht. Zweitens brauchen sie, zumindest im Vollgas-Modus, eine Menge Strom und saugen die Akkus im Nu leer. Zudem können sie mit der Begrenzung auf 25 km/h ihr wahres Potenzial gar nicht nutzen. Trotzdem haben sogenannte Power-E-Bikes ihre treue Fangemeinde, die einfach Spaß an purer Power hat.

Markus Greber Der TQ-Antrieb im Haibike Flyon liefert 120 Newtonmeter Drehmoment.

Markus Greber Nicht nur TQ Systems baut starke Power-Antriebe für E-MTBs, …

Markus Greber … sondern auch Sachs.

Minimal Assist E-Antrieb

Das Gegenteil der Power-Bikes sind E-MTBs mit Minimal Assist-Motoren. Wie der Name schon sagt, sind sie nicht auf Leistung getrimmt, sondern sollen eine eher unauffällige Unterstützung bieten. Dafür sind die Motoren klein und leicht. Und so sieht man manch einem Minimal Assist-Bike gar nicht an, dass es ein E-MTB ist. Mit Gewichten zwischen 16,5 und 20 Kilo sind diese neuen, schlanken E-Bikes um einiges leichter als klassische E-MTBs und fahren sich dadurch spürbar spritziger. Minimal Assist-Bikes haben erst gar nicht den Anspruch auf ein Flow-Erlebnis an steilsten Uphills. Vielmehr wollen sie das Mehrgewicht eines leistungsstarken Fahrwerks und soliden Laufrädern ausgleichen und verstehen sich bei Trail- und Enduro-Bikes eher als Aufstiegshilfe. Der bekannteste Minimal Assist-Antrieb ist der Fazua , mit dem das Lapierre E-Zesty vor zwei Jahren eine Vorreiterrolle einnahm. Auch Specialized brachte kürzlich mit dem Levo SL ein Minimal Assist-Bike auf den Markt, befeuert mit einem kleinen Motor der Firma Mahle. Die deutsche Antwort darauf kommt von Rotwild mit dem R.X375 Ultra . Dieses Bike wird sogar vom leistungsstarken Shimano EP8-Motor befeuert. Dafür muss es mit einer kleinen 375 Wh-Batterie auskommen.

Für die wirklich leichten Modelle aus den Minimal Assist-Serien muss man allerdings tief in die Tasche greifen: Unter 5000 Euro gibt es nichts, für die Modelle von Specialized und Rotwild wandert eher das Doppelte über den Ladentisch. Besonders spannend sind diese Bikes für alle, die sich vom Motor nur einen leichten Rückenwind versprechen. Sie schlagen die Brücke zwischen klassischem Mountainbike und E-MTB.

Markus Greber Unauffällig: Das Lapierre E-Zesty ist leicht und sieht fast aus wie ein Bike ohne Motor.

Markus Greber Es fährt sich auch so. Mit herausgenommener Motor-/Batterieeinheit (3,5 Kilo) kann man das E-Zesty sogar als klassisches Enduro ohne Motor nutzen.

Markus Greber Beim leichten Fazua-Antrieb lässt sich die Antriebseinheit mit wenigen Handgriffen aus dem Bike nehmen. E-MTBs mit Fazua-Motor gibt's vom Hardtails bis zum Enduro.

Gehört zur Artikelstrecke:

E-MTB Kaufberatung 2021


  • E-MTB Kaufberatung: Welches ist das richtige für mich?
    Wahlhelfer

    20.04.2021Als Neueinsteiger beim E-Mountainbike steht man vor einem schier unüberschaubaren Wust an Modellen, Preisklassen, Ausstattungen. Diese E-MTB-Kaufberatung gibt eine ...

  • E-Bike Trekkingbike oder E-Mountainbike
    Die Gretchenfrage

    20.04.2021Eine Grundsatzentscheidung: Brauchen Sie überhaupt ein E-MTB oder sind Sie mit einem E-Bike Trekkingbike besser beraten? Auch wenn sie ähnlich aussehen, sind die beiden Kategorien ...

  • Hardtail vs. Fully E-MTB
    Brauche ich ein E-MTB Hardtail oder Fully?

    20.04.2021Die Entscheidung für ein E-MTB Hardtail oder Fully ist in erster Linie eine Frage des Budgets. Denn es zählen andere Argumente als bei unmotorisierten Bikes.

  • Macht beim E-MTB ein S-Pedelec Sinn?
    Der Reiz der Geschwindigkeit

    20.04.2021S-Pedelecs sind E-Bikes, die bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h unterstützen, aber keine Fahrräder mehr sind. Eignen sich die schnellen E-Bikes auch als E-MTBs?

  • So viel kostet ein gutes E-MTB
    Was kostet der E-MTB-Spaß?

    20.04.2021Vor allem E-Mountainbike-Neulinge und Anfänger fragen sich: „Wie viel kostet ein gutes E-MTB?“ – Mindestens 2500 Euro empfehlen wir – und das aus gutem Grund.

  • Welches E-MTB für welchen Zweck: Kategorien
    Typenberatung

    20.04.2021Sind Sie eher der Genuss-Biker oder haben Sie Lust auf technische Trails und die fahrtechnische Herausforderung? Wir erklären die wichtigsten E-MTB-Kategorien und helfen bei der ...

  • Alternative Antriebskonzepte bei E-Mountainbikes
    Unauffällig oder mit voller Power

    20.04.2021Mittelmotor ist nicht gleich Mittelmotor. Neben den klassischen Varianten gibt's zwei weitere Antriebe beim E-MTB: Superstarke Power-Antriebe und leichte Minimal-Assist-Systeme.

  • Welcher Motor ist der beste beim E-MTB?
    Antriebswelle

    20.04.2021Bosch oder Shimano – das sind die beiden Shootingstars bei E-MTB-Motoren. Aber auch Brose und Yamaha kommen immer wieder mit neuen Modellen. Der Motor spielt bei der ...

  • Akku und Reichweite beim E-MTB
    Ein großer Tank gibt Sicherheit

    20.04.2021Akkus fürs E-MTB gibt es mittlerweile in allen Formen und Größen und von leicht bis schwer. Eine Kapazität von zirka 630 Wattstunden ist Standard. Manche bieten mehr. Aber ist ...

  • Die richtige E-MTB Ausstattung
    Ausstattung: Darauf sollte man beim E-MTB achten

    20.04.2021Das Shimano XT-Schaltwerk alleine sollte kein Kriterium beim E-MTB-Kauf sein. Wir geben Tipps und erklären, auf welche Komponenten Sie ein besonderes Augenmerk legen sollten.

  • E-MTB-Geometrie: Das müssen Sie wissen
    Grad und Millimeter: Die Geometrie erklärt

    12.02.2021Die Geometrie prägt den Charakter eines E-Mountainbikes maßgeblich. Doch was bedeuten all die Grad- und Millimeterangaben, und wie spielen sie zusammen?

  • Passende Laufradgröße beim E-MTB
    Groß rollt besser

    20.04.202127,5 oder 29 Zoll – die Frage nach der Laufradgröße zieht sich quer durch alle Preisklassen und E-MTB-Kategorien. Wir klären auf, welche Größe für wen die richtige ist.

  • Passender Federweg beim E-MTB
    Das E-MTB Fahrwerk

    20.04.2021Wer mit dem E-Bike offroad unterwegs ist, braucht eine Federung. Pflicht ist eine gute Federgabel, den ultimativen Fahrspaß im Gelände gibt’s nur vollgefedert. Aber wie viel ...

  • E-MTB kaufen: Online oder beim Händler?
    E-MTB: Wo kaufen?

    20.04.2021E-MTBs sind erklärungsbedürftige Sportgeräte, kosten eine Stange Geld und gehen auch mal kaputt. Die Logik sagt: Für Einsteiger führt der erste Weg zum Händler. Doch günstiger ...

  • Revolutionärer Geometrieansatz von GHOST
    SuperFit Technology – fährt wie customized

    19.04.2021Mit SuperFit hat GHOST-Bikes die Entwicklung von Fahrrädern maßgeblich verändert. Ohne aufwändiges Fitting passen die Bikes von vornherein, unabhängig von der Körpergröße des ...

Themen: ElektromotorE-MountainbikeE-MTBEMTB KaufberatungE-PowerFazuaMinimal AssistMotorSachsTQ Systems


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2020: Specialized Levo SL
    17 Kilo! Die neue Leichtigkeit: Specialized Levo SL

    04.02.2020Voll Enduro-tauglich, schlank und leicht: Mit 17 Kilo Gesamtgewicht revolutioniert das Specialized Levo SL den E-MTB-Gedanken. Kann der 29er-Neuling mit Mini-Motor überzeugen?

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Mondraker Crafty Carbon
    Crafty Carbon: Das leichteste Bosch-Bike der Welt!

    25.11.2019Das Ziel des Flaggschiffs der E-MTB-Palette von Mondraker ist eindeutig: möglichst leicht! Herausgekommen ist ein E-Enduro unter 20 Kilo. Knackt das Crafty Carbon die Schallmauer ...

  • Dauertest: Specialized Levo SL S-Works
    Jahresinspektion: 365 Tage mit dem Levo SL S-Works

    16.05.2021Ein Jahr Dauertest. Konnte das Specialized Levo SL S-Works im Langzeiteinsatz überzeugen? Und wo hat das Minimal-Assist-Bike Schwächen? Zeit, Bilanz zu ziehen.

  • E-MTB Test-Duell: Haibike Flyon vs. M1 Spitzing und TQ Motor
    Duell der E-Giganten: Haibike Flyon gegen M1 Spitzing

    30.11.2019Der TQ-Motor stellt in puncto Maximalkraft alle anderen E-MTB-Motoren in den Schatten. Macht das im Gelände Sinn? Und wer baut das beste Powerbike? Haibike vs. M1 – ein Duell ...

  • E-MTB-Neuheiten Riva 2019: Sachs RS-Motor
    Erster Test: Kraftvoller Sachs RS-Motor

    04.05.2019Der neue Sachs RS-Motor will mit hoher Qualität und Power den E-MTB-Markt auffrischen. Noch 2019 sollen Bikes mit dem Kraftpaket in Serie gehen. Wir konnten den Motor bereits im ...

  • Minimal-Assist E-MTB: Forestal Siryon
    Forestal Siryon: Leichtes Minimal-Assist Enduro

    23.03.2020Stahlgabel und Dämpfer, 29 Zoll, 170 Millimeter Federweg, eigener Minimal-Assist-Antrieb, 17,4 Kilo. Das Siryon ist das erste E-Bike von Forestal aus Andorra. Eine Premiere, die ...

  • Eurobike 2018: Lapierre Zesty und Spicy
    Lapierre: neues All Mountain Zesty & Spicy-Enduro

    09.07.2018Lapierre überarbeitet seine Mountainbikes Zesty und Spicy radikal. Beide MTB-Modelle rollen künftig mit dem gleichen Rahmen und sind mit 29- oder 27,5-Zoll-Laufrädern erhältlich.

  • Einzeltest 2020: Lapierre eZesty AM 9.0
    Minimalist: Lapierre Zesty mit E-Motor

    17.10.2020Minimal-Assist-Bike heißt der neuste Trend in der E-MTB-Szene. Diese Bikes sollen das Beste beider Welten vereinen – nämlich genug E-Unterstützung für den Uphill und pures ...

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Rotwild R.C750
    Edel, sportlich, motorisiert: Rotwilds Supertourer

    18.10.2019750 Wattstunden, Integration, Vollcarbonrahmen: Die 2020er-Rotwild-E-MTBs gehören zu den Highlights der kommenden Saison. Das R.C750 will als sportlicher Alleskönner punkten.

  • Einzeltest 2021: Rotwild R.X 375
    So aggro: Rotwild R.X 375

    26.01.2021Wir werden neidisch, wenn wir all die E-MTBs sehen. Motoren, Kinematiken, Batterien, Ideen – die Innovationen sprudeln. So auch bei Rotwilds Aggro-Serie .

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Specialized Turbo Levo
    Specialized Levo 2019: The next step

    18.09.2018Neuer Motor, mehr Akku, weniger Gewicht: Specialized setzt mit dem neuen Turbo Levo den nächsten Meilenstein der E-MTB-Geschichte. Die sportlich schlichte Ausrichtung bleibt ...

  • Test 2018: Focus Bold² 29 LTD
    Gelände-Freak: Focus Bold² 29 LTD

    28.12.2018Schon optisch sticht das Focus Bold² 29 aus der Masse der E-MTB-Hardtails heraus. Kein überdimensionales Unterrohr, kein buckliger Akku-Aufsatz.

  • E-MTB Neuheiten 2016: Giant Dirt E+
    Giant Dirt E+: ein optisch sehr gelungenes Hardtail

    14.07.2015Auch Giant zeigt mit dem Dirt E+ Hardtail ein E-Mountainbike, das den Akku im Unterrohr trägt. Die Zusatz-Power kommt aus einem Yamaha-SyncDrive-Antrieb.

  • E-Mountainbikes von Corratec

    26.08.2014Das Bike mit dem komplizierten Namen E-Power Two Circle Bosch Performance 45 ist nach wie vor das Aushängeschild des bayrischen Radherstellers. Mit einem kleinen Facelift schicken ...

  • E-Mountainbikes von Grace

    01.09.2014Hinter der Designschmiede Grace stecken Michael Hecken und Karlheinz Nicolai. Beide haben sich schon 2009 der E-Bike-Entwicklung gewidmet. Dabei entstand auch ein E-MTB-Modell, ...

  • Eurobike 2018: Bosch Kiox-Display
    Neues Bosch-Display für sportliche E-Mountainbiker

    09.07.2018Leistungsmessung, Herzfrequenz und smarte Details: Das neue Bosch Kiox-Display soll sportliche E-Biker ansprechen. Die Bedieneinheit ist kompakt und nah am Griff positionierbar.

  • E-MTB-Neuheiten: Merida eOne-Sixty 2020
    Spaßmaschine 2.0: Das neue eOne-Sixty

    29.05.2019Das eOne-Sixty von Merida war eines der ersten kompromisslosen E-Enduros. Jetzt steht der Nachfolger der gelungenen Trail-Maschine in den Startlöchern. Kann der Neuling eine ...

  • Eurobike 2017: Fazua Evation-Antrieb
    Schlank und leicht: Neue E-Bike-Definition von Fazua

    01.09.2017Schlank, leicht und abgeschwächte Unterstützung: Fazua will mit seinem Evation-Antrieb das E-Bike-Fahrgefühl neu definieren.

  • Trail-Zukunft: Welche Rolle spielen E-MTBs?
    Fluch oder Segen? Was macht das E-MTB mit den Bergen?

    11.03.2019Mit dem Popularitätsschub des E-Mountainbikes wird es auf den Bergen voller. Wie beeinflusst das die Trail-Zukunft? Drohen Wegsperrungen? Ein Gespräch mit Claus Fleischer, CEO ...