Groß rollt besser Groß rollt besser Groß rollt besser

Passende Laufradgröße beim E-MTB

Groß rollt besser

  • Markus Greber
 • Publiziert vor 3 Monaten

27,5 oder 29 Zoll – die Frage nach der Laufradgröße zieht sich quer durch alle Preisklassen und E-MTB-Kategorien. Wir klären auf, welche Größe für wen die richtige ist.

Früher war alles einfacher. 26 Zoll große Laufräder zogen sich durch alle Mountainbike-Klassen. Mehr noch: Ein Mountainbike war nur mit dieser Reifengröße überhaupt ein ebensolches. Dann kam ausgerechnet Gary Fisher, einer der Urväter des Mountainbikes, und löste mit seinen 29-Zöllern eine heiße Diskussion aus. Irgendwann hatten alle erkannt, dass die großen Räder einige Vorteile für sich verbuchen können. Sie geben mehr Stabilität und rollen besser über Hindernisse. Später kam mit 27,5 Zoll eine dritte Größe auf den Markt und die alten 26-Zoll-Laufräder verschwanden von der Bildfläche . 27,5 und 29 Zoll – mittlerweile haben sich beide Größen in allen Kategorien etabliert. Teilweise werden sie sogar als Mischformen angeboten. Also hinten 27,5 Zoll und vorne 29 Zoll. Bei E-MTBs ein nicht mehr wegzudenkender Trend mit großer Marktbedeutung.

Markus Greber Vor zehn Jahren noch undenkbar: Mittlerweile ist 29 Zoll bei klassischen Mountainbikes und sportlichen E-MTBs die Regel.

Markus Greber Moderne E-Mountainbikes kommen in den kleinsten Rahmengrößen oft mit 27,5-Zoll-Rädern, während die anderen Rahmengrößen mit 29 Zoll ausgestattet sind.

Doch wer braucht jetzt welche Größe? Wie gesagt, grundsätzlich rollen die 29-Zöller besser über Hindernisse und stabilisieren das Bike bei schneller Fahrt. Allerdings sagt man 29 Zoll nach, nicht ganz so wendig zu sein wie ihre kleineren Kollegen. Zu den Nachteilen gehört auch das bauartbedingt höhere Gewicht, das sich in den günstigeren Preisklassen besonders auswirkt. Dazu kommt der größere Bauraum, den die 29-Zöller beanspruchen. 29-Zoll-Räder mit großem Rahmen zu bauen, ist einfach, bei kleineren Rahmengrößen dagegen umso schwieriger. Unterm Strich kann man sagen: Kleinere Körpergrößen und/oder kleinere Geldbeutel haben mit 27,5-Zoll-Laufrädern am E-MTB mehr Vorteile – und umgekehrt.

Markus Greber Das bessere Überrollverhalten von 29 Zoll ist ein starkes Argument. Zumal beim E-MTB das höhere Gewicht der großen Räder nicht so entscheidend ist wie beim klassischen Bike.

Nicht mehr wegzudenken ist der MX-Laufradmix, auch Mullet genannt. Hier kombinieren Hersteller ein 29er-Vorderrad mit einem kleineren 27,5er am Heck. Die Idee dahinter ist so simpel wie logisch: Am Vorderrad punktet das gute Überrollverhalten, das mehr Fahrsicherheit und Laufruhe bringt. Das Heck bleibt wendiger. Das ist am E-MTB besonders interessant, da sich durch die Kombination aus voluminösem Motor und großen Hinterrädern nur schwer kurze Hinterbauten realisieren lassen. Mit dem kleineren Hinterrad haben die Konstrukteure mehr Freiraum, der kurze Kettenstreben möglich macht. Diese begünstigen die Wendigkeit des Bikes. Nicht ohne Grund setzen viele Hersteller auf diese Kombination. Unsere Praxistests zeigen regelmäßig, dass das Konzept aufgeht. Doch grundsätzlich gilt: Mit allen drei Laufradgrößen lassen sich stimmige E-MTBs bauen – abhängig vom Fahrertyp und Einsatzbereich.

Markus Greber Bei sportlichen Trail-E-MTBs ist der Mix aus 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten besonders beliebt. Fahrspaß und Sicherheit in einem.

Gehört zur Artikelstrecke:

E-MTB Kaufberatung 2021


  • E-MTB Kaufberatung: Welches ist das richtige für mich?
    Wahlhelfer

    20.04.2021Als Neueinsteiger beim E-Mountainbike steht man vor einem schier unüberschaubaren Wust an Modellen, Preisklassen, Ausstattungen. Diese E-MTB-Kaufberatung gibt eine ...

  • E-Bike Trekkingbike oder E-Mountainbike
    Die Gretchenfrage

    20.04.2021Eine Grundsatzentscheidung: Brauchen Sie überhaupt ein E-MTB oder sind Sie mit einem E-Bike Trekkingbike besser beraten? Auch wenn sie ähnlich aussehen, sind die beiden Kategorien ...

  • Hardtail vs. Fully E-MTB
    Brauche ich ein E-MTB Hardtail oder Fully?

    20.04.2021Die Entscheidung für ein E-MTB Hardtail oder Fully ist in erster Linie eine Frage des Budgets. Denn es zählen andere Argumente als bei unmotorisierten Bikes.

  • Macht beim E-MTB ein S-Pedelec Sinn?
    Der Reiz der Geschwindigkeit

    20.04.2021S-Pedelecs sind E-Bikes, die bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h unterstützen, aber keine Fahrräder mehr sind. Eignen sich die schnellen E-Bikes auch als E-MTBs?

  • So viel kostet ein gutes E-MTB
    Was kostet der E-MTB-Spaß?

    20.04.2021Vor allem E-Mountainbike-Neulinge und Anfänger fragen sich: „Wie viel kostet ein gutes E-MTB?“ – Mindestens 2500 Euro empfehlen wir – und das aus gutem Grund.

  • Welches E-MTB für welchen Zweck: Kategorien
    Typenberatung

    20.04.2021Sind Sie eher der Genuss-Biker oder haben Sie Lust auf technische Trails und die fahrtechnische Herausforderung? Wir erklären die wichtigsten E-MTB-Kategorien und helfen bei der ...

  • Alternative Antriebskonzepte bei E-Mountainbikes
    Unauffällig oder mit voller Power

    20.04.2021Mittelmotor ist nicht gleich Mittelmotor. Neben den klassischen Varianten gibt's zwei weitere Antriebe beim E-MTB: Superstarke Power-Antriebe und leichte Minimal-Assist-Systeme.

  • Welcher Motor ist der beste beim E-MTB?
    Antriebswelle

    20.04.2021Bosch oder Shimano – das sind die beiden Shootingstars bei E-MTB-Motoren. Aber auch Brose und Yamaha kommen immer wieder mit neuen Modellen. Der Motor spielt bei der ...

  • Akku und Reichweite beim E-MTB
    Ein großer Tank gibt Sicherheit

    20.04.2021Akkus fürs E-MTB gibt es mittlerweile in allen Formen und Größen und von leicht bis schwer. Eine Kapazität von zirka 630 Wattstunden ist Standard. Manche bieten mehr. Aber ist ...

  • Die richtige E-MTB Ausstattung
    Ausstattung: Darauf sollte man beim E-MTB achten

    20.04.2021Das Shimano XT-Schaltwerk alleine sollte kein Kriterium beim E-MTB-Kauf sein. Wir geben Tipps und erklären, auf welche Komponenten Sie ein besonderes Augenmerk legen sollten.

  • E-MTB-Geometrie: Das müssen Sie wissen
    Grad und Millimeter: Die Geometrie erklärt

    12.02.2021Die Geometrie prägt den Charakter eines E-Mountainbikes maßgeblich. Doch was bedeuten all die Grad- und Millimeterangaben, und wie spielen sie zusammen?

  • Passende Laufradgröße beim E-MTB
    Groß rollt besser

    20.04.202127,5 oder 29 Zoll – die Frage nach der Laufradgröße zieht sich quer durch alle Preisklassen und E-MTB-Kategorien. Wir klären auf, welche Größe für wen die richtige ist.

  • Passender Federweg beim E-MTB
    Das E-MTB Fahrwerk

    20.04.2021Wer mit dem E-Bike offroad unterwegs ist, braucht eine Federung. Pflicht ist eine gute Federgabel, den ultimativen Fahrspaß im Gelände gibt’s nur vollgefedert. Aber wie viel ...

  • E-MTB kaufen: Online oder beim Händler?
    E-MTB: Wo kaufen?

    20.04.2021E-MTBs sind erklärungsbedürftige Sportgeräte, kosten eine Stange Geld und gehen auch mal kaputt. Die Logik sagt: Für Einsteiger führt der erste Weg zum Händler. Doch günstiger ...

  • Revolutionärer Geometrieansatz von GHOST
    SuperFit Technology – fährt wie customized

    19.04.2021Mit SuperFit hat GHOST-Bikes die Entwicklung von Fahrrädern maßgeblich verändert. Ohne aufwändiges Fitting passen die Bikes von vornherein, unabhängig von der Körpergröße des ...

Themen: 27.5+27.5 Zoll29 ZollAnfängerBike-KaufEinsteigerEinsteiger-TippsE-MountainbikeE-MTBLaufräderLaufradgrößen


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2021 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Welche MTB-Laufradgröße ist die richtige für mich?
    27,5 oder 29 Zoll: MTB-Laufradgrößen im Vergleich

    20.04.2021Bei der MTB-Laufradgröße zeigt sich eine klare Tendenz: 29 Zoll hat sich auf breiter Front gegen 27,5-Zoll-Laufräder durchgesetzt. Doch 29-Zoll-Bikes machen nicht für jeden Sinn. ...

  • Test 2018: Rocky Mountain Instinct gegen Pipeline
    29 vs. 27,5 Zoll: Welches Bike punktet auf dem Trail?

    24.07.2018Sie besitzen dieselben Gene, haben aber grundverschiedene Veranlagungen. BIKE hat die beiden ungleichen Brüder Rocky Mountain Instinct und Pipeline zum Duell gebeten: 29 Zoll ...

  • E-MTB-Neuheit 2021: Centurion No Pogo F
    Centurion No Pogo F: 29 Zoll und EP8

    01.09.202029 Zoll statt 27,5, Shimano statt Bosch, Stahlfeder statt Luftdämpfer. Mit dem neuen No Pogo F E-Bike geht Centurion neue Wege und setzt sich bewusst vom No Pogo E ab, das weiter ...

  • E-MTB-Geometrie: Das müssen Sie wissen
    Grad und Millimeter: Die Geometrie erklärt

    12.02.2021Die Geometrie prägt den Charakter eines E-Mountainbikes maßgeblich. Doch was bedeuten all die Grad- und Millimeterangaben, und wie spielen sie zusammen?

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Orbea Rise Light-E-MTB
    Weniger E, mehr Bike: Orbea Rise – ab 16,2 Kilo!

    22.10.2020Ein Köder für klassische Biker: Das Orbea Rise ist mehr als nur der nächste Kandidat einer neuen E-MTB-Generation. Es ist das vermutlich leichteste Serien-Trail-E-MTB überhaupt.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Canyon mit Shimano EP8
    Canyon überarbeitet 2021er-E-MTB-Modelle

    02.02.2021Im Gelände haben uns die E-Mountainbikes von Canyon schon immer begeistert. Für 2021 bekommen alle Modelle zusätzlich den neuen Shimano-Motor und größere Akkus.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: M1 Sporttechnik Erzberg
    Alltag, Tour oder Enduro? M1 zeigt vielseitiges Edel-E-MTB

    30.10.2020Die E-Bikes von M1 sind durch den bärenstarken TQ-Antrieb bekannt geworden. Der neueste Wurf setzt auf den Brose Drive SMag, eine moderne Geometrie und viel Carbon.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Specialized Turbo Levo
    Die Endurisierung des Levo

    23.03.2021Kein anderes E-MTB erhält so viel Aufmerksamkeit wie das Specialized Turbo Levo. Jetzt wurde die dritte Generation vorgestellt. Wird der Neuling den hohen Erwartungen gerecht?

  • Meilensteine der E-MTB-Entwicklung
    Aller Anfang

    16.03.2021Vor zehn Jahren lief bei Haibike das erste Mountainbike mit E-Antrieb vom Band. Der Urahn aller Serien-E-MTBs veränderte nicht nur die Geschichte des Schweinfurter Unternehmens. ...

  • Einzeltest 2021: Reifen Specialized Butcher und Eliminator
    E-MTB-Reifen Specialized Butcher und Eliminator im Vergleich

    31.05.2021Specialized hat sowohl Gummimischung als auch Profil des Butcher (und des Eliminator gleich mit) überarbeitet. Wir haben's gleich in der Praxis ausprobiert.

  • Neuheiten 2021: Laufräder für E-MTBs
    Drei neue Laufräder von Race Face, FSA und Mavic

    17.04.2021Für 2021 kommen drei neue Laufräder für E-Mountainbikes aus Kanada, Italien und Frankreich mit Preisen zwischen 650 Euro bis 1574 Euro.

  • Invalid date

  • Trail-Projekte und MTB-Brennpunkte in Deutschland
    Aktuelle Trail-News

    16.11.2020Während in deutschen Alpenregionen, wie am Tegernsee, noch in Fußkneippbecken investiert wird, passiert in den Mittelgebirgen zunehmend mehr für Mountainbiker. Ein Überblick über ...

  • Tuning fürs E-MTB: Effektiv abspecken!
    Legale Tuning-Tricks: So wird Ihr E-MTB leichter

    01.12.2020Unter 20 Kilo. Und bitte legal. Ein leichtes, voll Enduro-taugliches E-Bike. Funktional besser als vorher. Kann problematisch sein. Good News: Es lohnt sich!

  • Teiletausch am E-Mountainbike
    Tuning: Das E-MTB besser machen – Was ist erlaubt?

    28.08.2020Gewichts-Tuning am E-MTB ist verlockend. Aber ist der Teiletausch rechtlich gesehen überhaupt erlaubt? EMTB-Autor Chris Schleker holte sich Rat beim Sachverständigen Dirk Zedler.

  • Drössiger XMA 650B 2 2014

    19.05.2014Farbe, endlich Farbe! Drössiger begegnet der schwarz eloxierten Tristesse mit angeblich 70.000 Farbkombinationen, die man im Konfigurator für sein Bike wählen kann.

  • Xentis Squad 2,5 MTB: leichtes, breites Carbon-Laufrad

    15.06.2013Der österreichische Laufradspezialist Xentis rollt feinstes Carbon an den Stand von Shocker Distribution. Mit dem Squad 2,5 MTB ist nun ein leichter Laufradsatz in 27,5 und 29 ...

  • Welches E-MTB kaufen? Kategorien im Überblick
    Erstkontakt

    09.04.2021Am E-MTB gilt: Federweg schadet nicht. Sind Einsteiger mit dem E-Enduro also gut beraten? Mit zwei Lesern haben wir die einzelnen E-Bike-Kategorien getestet.

  • Neuheiten 2018: BH Bikes Atom-X Lynx E-Mountainbike
    Die Renaissance des Y-Designs

    03.04.2018BH stellt ein futuristisch anmutendes E-MTB vor: Das Atom-X Lynx hat einen vollintegrierten 720 Wh-Akku. Wir konnten das Fully schon testen.

  • Neuheiten 2016: Centurion Backfire Carbon 29
    Backfire Carbon: neues Marathon-29er von Centurion

    13.05.2015Das Team Centurion-Vaude hat ein neues Arbeitsgerät: Das neue Backfire Carbon 29er kommt ab Herbst in den Handel, das Team um Markus Kaufmann und BIKE durfte es aber bereits ...

  • Neuheiten 2021: Specialized Stumpjumper
    Stumpy 2021: Mehr Spaß dank Downsizing

    13.10.2020Für 2021 stellt Specialized das Dauerbrenner-Trailbike Stumpjumper neu auf. Das Stumpy wird leichter und sportlicher, soll dank moderner Geometrie bergab aber trotzdem nichts ...

  • Eurobike 2017: Bionicon Engine
    Engine: E-Fully von Bionicon

    01.07.2017Die Jungs vom Tegernsee bauen mit dem Engine ihr erstes E-Mountainbike: Das Fully setzt auf den Shimano Steps-Motor und kommt entweder mit 140 mm Hub und Plus-Bereifung oder 160 ...

  • Neu 2018: Rotwild R.E+ FS E-Mountainbike
    Rotwild mit Wechsel-Akku

    17.08.2017Rotwild bringt einen Wechsel-Akku aus Carbon, der sich im U-förmigen Unterrohr versteckt und gleichzeitig eine größere Kapazität hat. Außerdem arbeitet der neue Brose-Motor in den ...

  • Canyon Grand Canyon CF SL 7.9 29"

    24.03.2014Das Canyon Grand Canyon CF SL 7.9 ist leicht, schnell und wendig.