Felt ruft E-Bikes von 2013-2015 zurück Felt ruft E-Bikes von 2013-2015 zurück Felt ruft E-Bikes von 2013-2015 zurück

Rückruf Felt E-Bikes

Felt ruft E-Bikes von 2013-2015 zurück

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Im Rahmen von Tests hat Felt festgestellt, dass unter bestimmten Umständen die Leitungen im Steuerrohr mit dem Gabelschaft Kontakt haben können. Vom Rückruf betroffen sind E-Bikes von 2013 bis 2015.

Der Rückruf von Felt betrifft ausschließlich E-Bikes, bei denen die Leitungen vorne in das Steuerrohr eingeführt werden. E-Bike-Modelle, die ursprünglich auch betroffen waren, aber bereits im Rahmen dieses freiwilligen Rückrufs nachgerüstet wurden, sind durch einen Aufkleber auf der Rückseite der Gabel identifizierbar. Diese Räder dürfen sowohl verkauft als auch benutzt werden. Felt E-Bike-Modelle, bei denen die Leitungen seitlich in das Unterrohr eingeführt werden, sind nicht betroffen.

Hersteller E-Bikes, die ursprünglich betroffen waren, aber bereits im Rahmen des Rückrufs nachgerüstet wurden, sind durch einen Aufkleber auf der Rückseite der Gabel identifizierbar.

Hersteller Betroffen sind ausschließlich E-Bikes von Felt, bei denen die Leitungen vorne in das Steuerrohr eingeführt werden.

Da die Leitungen, die durch das Steuerrohr führen, möglicherweise Kontakt zum Gabelschaft haben, kann es dort zu erhöhter Reibung an den Bauteilen kommen. Glücklicherweise liegen keine Berichte über Unfälle oder Verletzungen vor. Dennoch hat sich Felt für einen freiwilligen Rückruf entschieden.

Was tun, wenn ich vom Felt-Ruckrüf betroffen bin?

Besitzer eines betroffenen E-Bikes von Felt werden gebeten, die Nutzung unverzüglich einzustellen und das Rad zur Überprüfung zu ihrem Fachhändler zu bringen. Hier finden Sie den nächsten Felt-Fachhändler bei Ihnen um die Ecke. Gegebenenfalls wird durch das Aufbringen eines speziellen Gleitmaterials dafür gesorgt, dass die Reibung reduziert wird. Die Nachrüstung erfolgt für den Endkunden kostenfrei. Felt bedauert die Unannehmlichkeiten für alle Beteiligten und entschuldigt sich dafür.

Betroffene E-Bikes von Felt:

  • VERZAe 10, VERZAe 20, VERZAe 30 (Modelljahr 2013)
  • VERZAe 10, VERZAe 20, VERZAe 30 (Modelljahr 2014)
  • NINEe 20, NINEe30 (Modelljahr 2014)
  • QXe 85-EQ, QXe 90-EQ, QXe 100-EQ (Modelljahr 2014)
  • NINEe 20, NINEe 30 (Modelljahr 2015)
  • VERZAe 10, VERZAe 20, VERZAe30 (Modelljahr 2015)
  • LEBOWSKe (Modelljahr 2015)
  • DUALe 10 (Modelljahr 2015)
  • QXe 95 (Modelljahr 2015)
  • QXe 85-EQ, QXe 90-EQ, QXe 100-EQ (Modelljahr 2015)

Hersteller Hier die E-Bikes in der Übersicht, die von Felt zurückgerufen werden.

Themen: E-BikeEMTBE-MTBFeltRückruf


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-Bike Kaufberatung
    E-Bike kaufen: Welches Modell passt zu mir?

    29.05.2015Elektrisch Radfahren liegt im Trend. Mittlerweile ist jeder Fahrradtyp mit Motor zu haben. Doch welcher Typ ist der Richtige für Sie? Worauf muss ich achten, wenn ich ein E-Bike ...

  • Test E-Fatbike Felt Lebowske
    E-Fatbike Felt Lebowske im Gelände

    08.12.2015Die ersten Fatbikes mit E-Antrieb sind auf dem Markt. Extradicken Reifen für den Fahrspaß und ein Motor fürs hohe Gewicht – das macht Sinn. Allerdings bergen die Trendbikes auch ...

  • EMTB-Neuheiten: Cannondale-Fullys Moterra & Moterra LT
    Neues E-MTB: Cannondale integriert Bosch

    30.06.2016Cannondale hat sich bislang im E-MTB-Markt dezent zurückgehalten. Nun wollen die Amis mit zwei Fullys das Feld von hinten aufrollen. Der Schlüssel: eine smarte Integration des ...

  • EMTB Neuheiten: Giant Full-E+ 2017
    Fahrtest: Giant Full-E+

    01.07.2016Giant stellt ein E-Mountainbike mit integriertem Akku auf dicke 27,5 Zoll Plus-Reifen. Der Hinterbau hat 140 Millimeter Federweg und der Syncdrive-Antrieb liefert ordentlich Schub.

  • So testet EMTB – das Testsystem im Detail
    In Praxis und Labor: Wie ein EMTB-Test abläuft

    14.05.2016Um festzustellen, wie viel Spaß ein E-Mountainbike bringt, muss man es fahren. Wir, die Experten der EMTB-Redaktion, gehen in unseren Tests viel weiter und decken Stärken und ...

  • EMTB Neuheiten: Shimano MTB Steps
    Fahrtest: Shimano MTB-Steps E8000-Antrieb

    30.06.2016Lange überließ Shimano das E-Mountainbike-Segment der Konkurrenz. Mit dem neuen Steps E8000 ändert sich das schlagartig. Mit dem Modelljahr 2017 setzen viele Hersteller auf den ...

  • Ischgl: beste 4 Touren für E-Mountainbiker
    Touren-Guide Ischgl – mit Gondel und E-MTB

    06.03.2020In Ischgl schaffen es Mountainbiker dank Gondeln und E-MTB ganz entspannt in die obersten Etagen der Silvretta- und Verwall-Gruppe. Dort warten Abfahrten mit über 2000 ...

  • Test 2018: Cannondale Moterra SE
    Cannondale Moterra SE im EMTB-Test

    22.11.2018Mit dem neuen Moterra SE will Cannondale seinem extravaganten Touren-E-MTB Moterra mehr Trailkönnen einhauchen. Ob das Konzept aufgeht, zeigt unser Test?

  • Test 2021: Trek E-Caliber
    Leistungsstark: Trek E-Caliber

    04.07.2021Immer speziellere Geräte für immer spitzere Zielgruppen – so entsteht manch eigenwilliges Konzept. Das Trek E-Caliber gehört zweifelsohne dazu.

  • EMTB Test 2017: Radon ZR Team Hybrid 7.0 400
    Touren-Bike: Radon ZR Team Hybrid 7.0 400 im Test

    23.08.2017Das Thema E-MTB verbinden viele Kunden mit astronomischen Preisen. Versender Radon baut ein Günstig-Hardtail, mit dem Tourenfahrer voll auf ihre Kosten kommen.

  • Test 2017 – E-Hardtails: Conway EMR 227 Plus
    E-Hardtail Conway EMR 227 Plus im Test

    03.08.2017Auch Conway trumpft als eine der wenigen Marken dieser Testgruppe mit Plus-Reifen auf. Das ist schon mal die halbe Miete in Sachen Sicherheit.

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Giant Dirt E+ 1 Ltd
    Giant Dirt E+ 1 Ltd 27,5" im Test

    29.09.2016Syncdrive nennt Giant seinen Antrieb. Herzstück ist ein Yamaha-Motor, der speziell auf den integrierten Akku angepasst ist. So bekommt das Bike seine individuelle Optik mit dem ...

  • E-Mountainbikes von Univega

    01.09.2014Hätte man Ben Lawee 1970 im Gründungsjahr erzählt, dass 45 Jahre später seine Mountainbikes mit elektronischer Unterstützung den Berg hinauf fahren, hätte er einem wohl den Vogel ...

  • Test 2017 – E-Hardtails: Ghost Kato 4 AL
    E-Hardtail Ghost Kato 4 AL im Test

    03.08.2017Das Kato trägt Downhill-Gene in sich. Breiter Lenker, die langhubige Gabel und der flache Lenkwinkel bescheren dem 29-Zöller die besten Abfahrtsqualitäten im Feld.

  • Neuheiten 2018: BH Bikes Atom-X Lynx E-Mountainbike
    Die Renaissance des Y-Designs

    03.04.2018BH stellt ein futuristisch anmutendes E-MTB vor: Das Atom-X Lynx hat einen vollintegrierten 720 Wh-Akku. Wir konnten das Fully schon testen.