Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden

Rekordversuch: Alpenüberquerung mit dem E-MTB

Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die Focus-Teamfahrer Vogel und Schulte-Lünzum wollten mit dem E-MTB Project Y die Alpen auf der Heckmair-Route überqueren. Die geplante Fahrzeit von unter 36 Stunden haben sie deutlich unterschritten.

Focus stellt in naher Zukunft die Serienversion des E-Mountainbikes Project Y vor. Der Name des neuen Bikes ist noch nicht bekannt, aber so viel wissen wir: Es soll unter 13 Kilo wiegen und die Reichweite maximal erweitern. Noch vor der offiziellen Vorstellung wollen die Focus Teamfahrer das unglaubliche schaffen: Nonstop, ohne Schlaf und in maximal 36 Stunden wollen Florian Vogel (SUI) und Markus Schulte-Lünzum (GER) ab dem 25. September die Alpen auf der legendären Heckmair-Route überqueren. 400 Kilometer und 16.000 Höhenmeter müssen sie auf der Strecke von Oberstdorf nach Riva del Garda bewältigen. Auf der Webseite www.focustransalp24.de kann der Versuch live verfolgt werden.

Normalerweise benötigt man für die klassische Heckmair-Transalp mit der häufig empfohlenen Umfahrung des Passo di Campo fünf bis sieben Tagesetappen. Der amtierende Cross-Country-Europameister Florian Vogel und Markus Schulte-Lünzum wollen die 400 Kilometer nonstop in höchstens 36 Stunden absolvieren – ohne Schlafpause geht es auf Schotterwegen und Trails über Pässe, die teilweise höher als 2600 Meter liegen. Sie wollen zwischen 25. und 29. September 2017 starten und dafür die besten Wetterbedingungen abwarten.

Klaus Polzer Gerade nachts steigt das Sturzrisiko exponentiell: Die Piloten sind müde, die Sicht auf die unbekannten Trails schlecht.

Die Fahrer Focus XC-Teams führen die Aktion mit dem E-Mountainbike Project Y durch, einem Race-Hardtail mit elektrischem Antrieb. Dank des in Deutschland entwickelten Carbon-Leichtbaurahmens sollen selbst Tragepassagen bergauf möglich sein. Auf den Downhills sind die Fahreigenschaften laut Hersteller identisch zu "traditionellen" Bikes. Trotz des E-Antriebs ist die Herausforderung nicht zu unterschätzen: Dauerbelastung, Müdigkeit und Schlafdefizit zermürben die Fahrer während der langen Zeit im Sattel. Ihre Konzentrations und Reaktionsfähigkeiten lassen nach, obwohl sie auf der ihnen unbekannten Strecke besonders aufmerksam sein müssen.

Zudem sind die Wege während der Nacht trotz der Stirnlampen deutlich schwieriger zu fahren als bei Tageslicht. Vor allen Dingen ist eine ausreichende Energiezufuhr daher extrem wichtig. Im Vergleich zum "täglich Brot" des Cross-Country-Weltcups bedeutet der Rekordversuch eine komplett neue Challenge für die Fahrer!

Klaus Polzer Das Transportmittel: Das Project Y soll die Reichweite maximieren - den Akku werden die Teamfahrer wohl mehrmals wechseln müssen.

Die ursprüngliche Heckmair-Route wurde 1989 von Andreas Heckmair vorgestellt, dem Sohn des Eiger-Nordwand-Bezwingers Anderl Heckmair. Die Route gilt als erste Alpenüberquerung mit dem Mountainbike und führt über drei Landesgrenzen: Zunächst den Schrofenpass (1688 m) zwischen Deutschland und Österreich, dann das Schlappiner Joch (2202 m) zwischen Österreich und der Schweiz, und schließlich den Chaschaunapass (2694 m) nach Italien. Die Strecke endet mit einer Abfahrt von über 1600 Höhenmetern vom Tremalzopass nach Riva am Gardasee.

Gut 27 Stunden später: Geschafft!

Flo Vogel und Markus Schulte-Lünzum haben es geschafft: Die beiden Focus XC Teamfahrer überquerten die Alpen auf dem neuen E-Mountainbike Focus Project Y innerhalb von nur 27 Stunden und 20 Minuten. Damit konnten sie die unsprünglich angepeilte – und von vielen schon für unmöglich gehaltene – Zeit um acht Stunden und 40 Minuten unterbieten. Während ihrer E-MTB-Rekordfahrt auf der klassischen Transalp-Route von Oberstdorf nach Riva blieb ihnen nichts erspart – dichtes Schneetreiben inklusive.

Focus,Ole Kliem Start um knapp 6:00 Uhr in Oberstdorf.

Focus,Ole Kliem Am Vorarlberger Formalinsee zeigte sich die Sonne.

Focus,Stefan Götzelmann Blick in die Alpen im Dischmatal.

Feine Trails führen vom Schlappiner Joch (2202 m) in die Schweiz.

Mitten in der Nacht: Schneetreiben am 2618 Meter hohen Gaviapass.

Focus,Ole Kliem Sonnenaufgang am Tramalzo-Pass.

8:56 Uhr: Vogel und Schulte-Lünzum kommen im sonnigen Riva an.

Themen: AlpenüberquerungEMTBE-MTBflorian vogelFocusHeckmairMarkus Schulte-LünzumRekordTransalp


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB Neuheiten 2016: Focus
    Neue Antriebe in E-Mountainbikes von Focus

    15.07.2015Für 2016 stecken in allen E-MTB-Modellen von Focus neue Antriebe. Besonders schick verpackt Focus den Impuls-EVO-RS-Motor im neuen Jarifa i29.

  • E-MTB Alpenüberquerung
    True Transalp: Alpenüberquerung mit dem E-MTB

    08.12.2015Ist eine Transalp per E-Mountainbike eine „echte“ ­Alpenüberquerung? Geht das überhaupt und macht es „trotzdem“ Spaß? Ein Abenteuer mit E – und ­einigen Erkenntnissen.

  • Eurobike-Neuheiten rund ums E-Mountainbike
    Eurobike unter Strom

    31.08.2017Wir zeigen Ihnen alle Neuheiten rund ums E-Mountainbike – frisch von der Eurobike 2017 in Friedrichshafen. Egal ob E-Bike, spezielle Reifen oder anderes elektrifiziertes Zubehör.

  • Neu: Flyer Uproc E-MTBs 2018
    Flyer: Neuer Panasonic-Motor & Bosch Powertube

    03.07.2017Im Flyer Uproc 2, 4 und 7 gibt's ab 2018 den neuen Panasonic-Motor mit einem Gang. Die Modelle Uproc 1, 3 und 6 verfügen über den Bosch Performance CX-Motor mit dem neuen ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Thok MIG HT
    Verwandlungskünstler von Thok: E-MTB und Pendel-Bike

    06.05.2019Dieses Thok verwandelt sich mit wenigen Handgriffen vom E-Mountainbike zum sportlichen, aber vollwertigen Commuter-Rad mit Schutzblechen, Licht und Gepäckträger – beim E-MTB ist ...

  • E-Bike Kaufberatung
    E-Bike kaufen: Welches Modell passt zu mir?

    29.05.2015Elektrisch Radfahren liegt im Trend. Mittlerweile ist jeder Fahrradtyp mit Motor zu haben. Doch welcher Typ ist der Richtige für Sie? Worauf muss ich achten, wenn ich ein E-Bike ...

  • Test 2021: E-MTBs für Frauen
    Duell: Scott Contessa Genius eRide 910 vs Liv Intrigue X E+1

    22.05.2021Manche Bikerin empfindet schon die Kategorie Frauen-Bike als Diskriminierung. Scott und Giant lassen sich davon nicht beeindrucken.

  • E-Bike Tuning
    Null Toleranz gegenüber E-Bike-Tuning

    20.08.2018Markus Greber, EMTB-Testleiter, hat sich im Editorial der Ausgabe 3/18 dem Thema E-Bike-Tuning gewidmet und bezieht darin klar Stellung.

  • App für E-MTB-Antrieb von Shimano
    Das kann die Shimano-App E-Tube Ride

    07.12.2019Vernetzung auf allen Kanälen ist die Zukunft des E-Bikes. Mit der Shimano-App E-Tube Ride wird das Handy bei Shimano E-MTB-Antrieben zum individuellen Display.

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Cube Stereo Hybrid
    Leichter, moderner, ausdauernder: 2020er Cube-Bikes

    14.08.2019Die Stereo-Hybrid-Familie von Cube ist ein absoluter Verkaufsschlager. Für 2020 bekommen alle Modelle den neuen Bosch-Motor und 625 Wattstunden spendiert. Die Palette wird neu ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Gepida Asgard 1000 FS Comp
    E-Fully Gepida Asgard 1000 FS Comp im Test

    10.08.2017Kaum jemand kennt Gepida. Dabei besitzt die Marke aus Budapest ein verzweigtes Händlernetz in Deutschland, baut seit 24 Jahren Bikes und bietet eine breite Modellpalette.

  • Marktübersicht 2022: E-Enduros
    Beste E-Enduros: 5 Favoriten der EMTB-Redaktion

    02.06.2022Je mehr Federweg, desto schwerer das Bike. Die Alternative: moderne E-Enduros. Mit diesen Bikes ist der Spaß bergab wie bergauf garantiert.