• Die 900 Wattstunden stecken im Unterrohr. Der Akku wiegt fast fünf Kilogramm.
  • Der Inbus zur Akku-Entnahme (grün) steckt unter dem Motor.
  • Eine Gummi-Ummantelung verhindert, dass sich der Inbus bei der Fahrt löst. In unserem Fall war die Ummantelung vom mehrfachen Ein- und Ausbau des Inbus allerdings schon leicht beschädigt, wodurch das Einsetzen etwas schwer fiel.
  • Eine zentrale Sicherungsschraube hält den Akku. Ist sie gelöst, kann der Akku nach dem Lösen des Rosenberger-Steckers entnommen werden.
  • Kraftpaket: Der Akku besteht aus den neuen 21700er Zellen bietet leicht über 900 Wattstunden, wiegt mit dem Cover aber auch 4993 Gramm.
  • Die technischen Daten auf einen Blick. Durch die sechseckige Form fällt der Akku aber nicht zu sperrig aus.