Carbon-Rakete mit E-Unterstützung Carbon-Rakete mit E-Unterstützung Carbon-Rakete mit E-Unterstützung

Neu: Mondraker e-Crusher

Carbon-Rakete mit E-Unterstützung

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Mondraker bringt mit dem e-Crusher ein komplett neues E-MTB-Enduro mit Vollcarbon-Rahmen und 150-mm-Fahrwerk. Der Shimano Steps-Antrieb treibt das Plus-Fully an.

Unser Highlight vom Gardasee: Das neue Mondraker e-Crusher mit im Carbon-Rahmen integriertem Shimano Steps-Motor. Die futuristische Optik polarisiert. Das scharf gezeichnete Kohlefaser-Chassis entwickelten die Spanier komplett neu, die Mondraker-Markenzeichen finden sich auch hier: Forward-Geometrie und der Zero Suspension-Hinterbau.

Die Edel-Bikes kommen im Enduro-Gewand: Mit dem 150er-Hinterbau und 160-Millimeter-Federgabel soll sich das e-Crusher selbst zum Racen eignen und dennoch mit Agilität auf dem Trail überzeugen. Die Geometrie klingt eher nach knallhartem Racebike: Der moderate 66,5 Grad steile Lenkwinkel gepaart mit dem Mega-Reach (486 Millimeter in Large) sollte für massig Laufruhe sorgen, mit dem 30er-Stummelvorbau dürfte jedoch kein Streckbank-Feeling aufkommen. Der recht kurze Hinterbau (450 Millimeter) verspricht ein agiles Handling.

Hersteller Der Zero-Hinterbau quetscht am e-Crusher 150 Millimeter Federweg aus den metrischen Dämpfern.

Hersteller Mit dem futuristischen Carbon-Design setzt Mondraker ein Ausrufezeichen.

Hersteller Die Maxxis-Reifen drehen sich am Topmodell um die neuen Mavic E-XA Elite UST-Laufräder mit 40er-Maulweite.

Den Zero-Hinterbau haben die Entwickler an die neue Belastung angepasst, neue Standards hat man keine ausgelassen: Im Topmodell steckt der neue Fox Float X-Dämpfer, im günstigeren E-MTB von Mondraker der Rock Shox Super Deluxe. Beide in metrischer Länge und mit Trunnion-Aufnahme.

Für mehr Traktion und Sicherheit rollen beide Mondraker e-Crusher-Modelle auf 2,8 Zoll breiten Maxxis Plus-Reifen. Die Pneus sitzen auf massiven 40er-Felgen. Vorne setzen die Spanier auf den DHF, hinten auf den High Roller. Mit dieser Kombi ist man für alle Eventualitäten gewappnet.

Mondraker e-Crusher RR+

Das Topmodell kommt mit Fox Factory-Fahrwerk mit Kashima-Beschichtung und Fox Transfer-Sattelstütze. Die elf Gänge wechselt die Shimano XT elektronisch, gestoppt wird mit starker Shimano Saint mit 200er-Scheiben. Außerdem verfügt das 22,2 Kilo schwere Bike über die neuen Mavic E-XA Elite UST-Laufräder. Preis: 9000 Euro.

Hersteller Das Topmodell Mondraker e-Crusher RR+ kostet 9000 Euro und wiegt 22,2 Kilo.

Mondraker e-Crusher R+

Das 600 Gramm schwerere Modell steht für 6600 Euro beim Händler. Die Rock Shox Yari-Federgabel und der Super Deluxe dämpfen das R+, die Sattelstütze stammt von Onoff. Hier schaltet man mechanisch durch die elf Gänge der XT, Srams neue Guide RE-Bremse sorgt für die Verzögerung. Die Laufräder stammen von Mondraker selbst.

Hersteller Das Mondraker e-Crusher R+ brint 22,8 Kilogramm auf die Waage und kostet 6600 Euro.

Themen: BIKE-Festival-Riva-2017E-BikeEMTBMondrakerNeuheiten 2018Shimano Steps


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Neuheiten: Mondraker e-Prime Carbon
    Neu: e-Prime-Hardtail von Mondraker

    27.07.2016Mondraker baut für 2017 sein E-Mountainbike-Angebot aus. Zusätzlich zu den alten Bekannten gibt’s ein neues Hardtail: Das e-Prime – wahlweise in Carbon oder Aluminium.

  • EMTB Neuheiten: Thömus Lightrider E1
    E-Fully mit Carbon-Rahmen

    29.09.2016Thömus bringt mit dem Lightrider E1 ein Carbon-Fully mit Shimano-Antrieb. Das Fahrwerk bietet wahlweise 130 oder 150 Millimeter Federweg, die Ausstattung kann im Konfigurator frei ...

  • Scott E-Spark 700 Tuned Plus im Fahrtest
    Olympia-Bike mit Shimano Steps

    03.05.2017Scott stellt mit dem E-Spark ein neues E-MTB vor, das auf dem Erfolgsmodell Spark basiert. Der Shimano Steps-Motor treibt das Plus-Bike an. Wir sind die neue Trailrakete schon ...

  • BIKE Festival 2017: Rock Machine Blizzard eLTD
    E(del)-Fully aus Tschechien

    03.05.2017Rock Machine bringt mit dem Blizzard eLTD ein komplett neu entwickeltes E-Mountainbike mit voll integriertem Shimano Steps-Motor, super kurzen Kettenstreben und edler Ausstattung.

  • BIKE Festival Riva 2017: Conway eWME
    Neue E-Bike-Fullys von Conway

    07.05.2017Conway bringt zwei neue Fullys, die beide auf dem WME-Enduro basieren. Beide E-Mountainbikes kommen mit moderner Geometrie und Shimano Steps-Motor. Das All Mountain hat 140, das ...

  • Neu: Mondraker e-Crusher
    Carbon-Rakete mit E-Unterstützung

    09.05.2017Mondraker bringt mit dem e-Crusher ein komplett neues E-MTB-Enduro mit Vollcarbon-Rahmen und 150-mm-Fahrwerk. Der Shimano Steps-Antrieb treibt das Plus-Fully an.

  • Test 2018: Ghost HybRide Kato S3.9
    Trail-Hardtail: Ghost HybRide Kato S3.9

    04.01.2019Das Kato von Ghost verdient sich das Prädikat Trail-Hardtail: flachster Lenkwinkel, kürzeste Kettenstreben, starke Bremsen mit 200er-Scheiben, breiter Lenker.

  • Heftvorschau
    EMTB 2/20

    16.04.2020Tests: Motoren + Highend-Trailfullys + Günstige E-Hardtails + Einsteiger-Fullys + Minimal-Assist-Bikes | Service: Kaufberatung + Uphill-Fahrtechnik | Reise & Trails: Vinschgau, ...

  • Test 2018: Conway eMR 427
    Wendiges Hardtail: Conway eMR 427 im Test

    30.11.2018Das eMR 427 hat mit seinen kleineren 27,5-Zoll-Laufrädern fast schon Exotenstatus im Testfeld, positiv macht sich das in einer wendigen Fahrweise bemerkbar.

  • Test Mondraker Prime+
    EMTB-Testsieger aus 2/19: das Mondraker Prime+

    18.06.2019Sehr hohe Laufruhe, wertige Laufräder und gute Gabel: Das Mondraker Prime+ für 2999 Euro holte sich den Testsieg in unserem Vergleichstest der E-MTB-Hardtails für 2019.

  • Neuheiten 2018: Bulls E-Core Dual Battery
    Bulls E-Enduro mit Doppel-Akku

    30.07.2017Bulls entwickelt mit BMZ einen Doppel-Akku: Dieser kommt in allen E-MTBs mit Shimano-Motor zum Einsatz und bietet 750 Wh-Kapazität. Wer mit nur einem Akku fährt, hat einen ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Mondraker Dusk
    Super-Tourer mit EP8 und 990 Wh: Mondraker Dusk

    31.08.2020Das Mondraker Dusk ist ein Super-Tourer mit Enduro-Genen und extra Ausdauer. Für 2021 kommt das E-MTB der Spanier mit neuem Hinterbau, neuer Ausstattung und Shimanos neuem ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Gepida Asgard 1000 FS Comp
    E-Fully Gepida Asgard 1000 FS Comp im Test

    10.08.2017Kaum jemand kennt Gepida. Dabei besitzt die Marke aus Budapest ein verzweigtes Händlernetz in Deutschland, baut seit 24 Jahren Bikes und bietet eine breite Modellpalette.

  • Pirelli Scorpion E-MTB: stabil und leicht
    Pirelli goes EMTB!

    29.06.2020Vor gut einem Jahr präsentierte Pirelli die ersten MTB-Reifen. Nun starten die Italiener auch im E-Mountainbike-Segment durch und zeigen gleich eine ganze Reihe spezifischer Pneus.