Kohlefaser-Teile fürs E-MTB Kohlefaser-Teile fürs E-MTB Kohlefaser-Teile fürs E-MTB

Neu 2018: Bike Ahead Composites THEseries-E Carbon-Teile

Kohlefaser-Teile fürs E-MTB

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Komponenten-Spezialist Bike Ahead Composites stellt eine Teile-Linie fürs E-Mountainbike vor. Die hochwertigen Produkte sind aus Kohlefaser und sollen trotz langer Lebensdauer besonders leicht sein.

Die oft angebrachte Hauptkritik an E-Mountainbikes: Das hohe Gewicht. Durch die Rahmenkonstruktion sowie den Antrieb steigt das Fahrradgewicht im Vergleich zu herkömmlichen Mountainbikes ohne Motor um durchschnittlich 5-10 Kilogramm. Das Ziel der E-MTB-Branche: Ein E-Mountainbike mit dem Gewicht eines normalen MTBs. Bike Ahead Composites will mit der neuen E-Serie diesem Ziel etwas näher kommen. Die neuen Teile sind "Made in Germany", gewohnt edel und leicht, sollen aber gleichzeitig den höheren Belastungen am E-MTB Stand halten. Die neuen Edel-Produkte können auf der Eurobike bestaunt werden.

THEseatpost-E

Durch eine leichte Optimierung konnten die Carbon-Spezialisten die herkömmliche Variante dahingehend verstärken, den höheren Kräften an Sattelhalterung und Sattelstützrohr entgegen zu wirken. Der Klemmbereich wird durch die NSA-Technologie (no-slip-application) definiert, welche durch eine einlaminierte Gummischicht die Klemmkräfte reduzieren und das Carbon schützen soll. Die 300 Euro teure Stütze soll ab 159 Gramm wiegen.

Hersteller Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die 300 Euro teure Stütze kann in folgenden Varianten geordert werden: 27,2 mm / 30,9 mm / 31,6 mm Durchmesser und 270 mm / 350 mm / 400 mm Länge mit 3K oder UD-Optik.

biturbo-E

Bike Ahead Composites stellt zwei neue Laufräder vor: Zum einen das biturbo-E-Laufrad mit dem bekannten 6-Speichen-Design. Es ist eine Weiterentwicklung des biturboRS mit 27 mm Maulweite. Ein verändertes Layup soll das höhere Fahrradgewicht und die damit verbundenen Kräfte besser verkraften. Der 3300 Euro teure Laufradsatz ist in 27,5" und 29" erhältlich und wiegt ab 1349 Gramm.

Hersteller Der 3300 Euro biturbo-E-Laufradsatz kommt in dezenter UD-Optik und bringt mindestens 1349 Gramm auf die Waage.

THEwheels-E

Als zweite Variante dürfen sich E-Mountainbiker auf einen Laufradsatz freuen, der im klassischen Speichendesign kommt. THEwheels-E sind das Gegenstück zu den THEwheels XC-28 Cross Country-Laufrädern. Die 28mm Carbonfelge soll zugleich leicht und sehr robust sein. Die Felge gibt's in 27,5 oder 29 Zoll und wird mit Stahl-Speichen von DT Swiss an die Alu-Naben angeflanscht. Die Maulweite soll den Einsatz von schmalen Plus-Reifen sowie eine Gewichtsbelastung von 115kg (Fahrer + Gepäck) ermöglichen. Der 2200 Euro teure Satz soll ab 1395 Gramm wiegen.

Hersteller Der 2200 Euro teure THEwheels-E-Laufradsatz kommt in schicker 3k-Optik.

THEriser-E & THEflatbar-E

Bei E-MTBs unterliegt der Lenker höheren Klemm-Anforderungen, da nun nicht nur eine zusätzliche Bedieneinheit angebracht wird, sondern auch bei manchem System ein Zentraldisplay. Des Weiteren maximiert sich die Belastung an der Klemmzone und den Lenkerenden, was auf stärkere Lastwechsel zurückzuführen ist. Zudem soll die Verstärkung schützend wirken, falls das E-Bike unsanft von seinem Fahrer abgelegt wird.
Auch hier setzt Bike Ahead Composites in den Klemmbereichen die NSA-Technologie ein, um die Klemmkräfte zu reduzieren und das Carbon zu schützen. Die Lenker kosten 230 Euro und bringen mindestens 149 Gramm auf die Waage.

Hersteller Auch bei der 230 Euro teuren Lenkzentrale hat man die Qual der Wahl: Der Lenker ist mit 31,6mm Klemmung mit den Breiten 720mm/750mm/800mm mit 3K oder UD-Optik erhältlich.

Themen: Bike Ahead CompositesEMTBE-MTBEurobike_2017Neuheiten 2018Tuning


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Neuheiten: Audi e-tron
    Audi bringt streng limitiertes E-MTB

    02.08.2016Exklusivität halten viele Unternehmen für den Schlüssel zum Erfolg. Deshalb gibt’s vom neuen Audi e-tron E-Mountainbike auch nur 100 Stück.

  • Neuheiten 2018: Specialized Turbo Levo Carbon E-Mountainbike
    E-Klassiker Turbo Levo im Carbon-Gewand

    15.07.2017Specialized verpasst dem Erfolgsmodell Turbo Levo ein Kohlefaser-Chassis. Die Änderungen liegen im Detail und sollen das Top-Fully noch besser machen.

  • E-Mountainbikes von Wheeler

    01.09.2014BionX ist der Hersteller, den Wheeler für seine zwei Naben-angetrieben E-Mountainbikes verwendet. Die BionX D-Series leistet bei einem Akku-Pack von 557 Wh 250 Watt. Das E-Fully ...

  • E-MTB-Neuheiten 2018: SQlab 60X-Sattel und 70X-Griffe
    Besser sitzen, besser Biken: SQlab goes E-MTB

    28.04.2018Ergonomische Sättel können ein völlig neues Bike-Erlebnis schaffen. Mit der Spezialisierung auf E-MTB-Ansprüche fügt SQlab eine neue Dimension hinzu. Außerdem gibt´s neue Griffe ...

  • Test 2021: Trek Rail 9.9
    Trek Rail: Luxus-Allrounder mit Enduro-Genen

    03.01.2021Potent, spaßig, ausdauernd: Das Trek Rail vereint Touren- mit Enduro-Genen und trifft damit den Allround-Gedanken in unserem EMTB-Test auf den Punkt.

  • Eurobike 2017: Bergamont E-Revox
    Bergamont E-Hardtail mit Universal-Chassis

    06.09.2017Das Universal-Chassis des Bergamont E-Revox erlaubt die Verwendung von klassischen Bosch-Akkus als auch Powertube-Batterien. Die E-MTB-Hardtails überzeugen mit stimmiger ...

  • Test 2019: E-MTB Reifen
    Welche Vorteile haben spezielle E-MTB Reifen?

    03.11.2019Mit Motor zu biken ändert die Anforderungen ans Material. Im diesem Test beleuchten wir die Rolle des Reifens. Läuten explizite E-MTB-Reifen eine neue Grip-Ära ein?

  • E-MTB Praxis- und Labortest 2020: Scott Genius eRide 910
    All-Mountain-Tourer: Scott Genius eRide 910 im Test

    09.03.2020150 Millimeter Federweg, große 29er-Laufräder, starker Bosch-Motor und großer Akku: Das Scott Genius eRide 910 will 2020 als Bike für große Alpen-Touren punkten. Ob das hinhaut, ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Specialized Turbo Levo
    Specialized Levo 2019: The next step

    18.09.2018Neuer Motor, mehr Akku, weniger Gewicht: Specialized setzt mit dem neuen Turbo Levo den nächsten Meilenstein der E-MTB-Geschichte. Die sportlich schlichte Ausrichtung bleibt ...

  • E-Mountainbike Fullys im Test
    Test: Zehn E-MTB Fullys ab 3000 Euro

    08.12.2015E-Bikes motivieren, weil sie die harten Belastungsspitzen aus den Muskeln nehmen. Wir haben zehn Full-Suspension-Bikes getestet: faule Kompromisse oder echte Trailjäger? Wir sagen ...

  • 360-Grad-Videos Cape Epic 2017
    Project Zebra: Kamera-E-Biker beim Cape Epic

    15.03.2017Die Bulls-Profis Stefan Sahm und Thomas Dietsch sorgen für spektakuläre Filmaufnahmen vom Cape Epic 2017. Dank 360-Grad-Kameras und getunten E-Mountainbikes.