Spaßbike aus Nordamerika: Das Kona Remote 130 Spaßbike aus Nordamerika: Das Kona Remote 130 Spaßbike aus Nordamerika: Das Kona Remote 130

E-MTB-Neuheiten 2021: Kona Remote 130

Spaßbike aus Nordamerika: Das Kona Remote 130

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor 7 Monaten

Die Freeride-Kultmarke Kona kreuzt sein Trailbike Process 134 mit dem E-Bike Remote 160. Herauskommen soll ein E-Trailbike mit viel Spieltrieb: das Remote 130.

Die Nordwestküste der USA und die Gegend rund um Vancouver gelten als Wiege des Freerides. Dieser Wiege entsprang 1988 die heutige Kultmarke Kona. Seitdem hat sich die Technik enorm weiterentwickelt und die Elektrounterstützung erhielt Einzug ins Mountainbike. Im Grunde bleibt der Spirit des Freeridens aber der gleiche wie vor 30 Jahren. Trails shredden, Flow erleben und einfach Spaß haben. Egal ob mit oder ohne Motor. Das dachten sich auch die Entwickler von Kona und mischten die Gene des Trailbikes Process 134 mit denen des großhubigen E-Bikes Remote 160 . Heraus kam das Remote 130 mit 130 Millimetern Federweg im Heck und dem E7000-Motor von Shimano. Gebaut, um Spaß auf dem Trail zu haben.

Kona Bikes Der Alu-Rahmen in Stellar-Prism-Lackierung fasst den E7000-Motor von Shimano und einen 504 Wh-Akku.

Das ultimative E-Trailbike

Das will Kona mit dem Remote 130 auf die Räder gestellt haben. 140 Millimeter Federweg an der Front und 130 Millimeter im Heck gepaart mit 435 Millimeter langen Kettenstreben sollen den Spieltrieb fördern. Außerdem wurde die Geometrie stark an das verspielte Process 134 angelehnt. Vorne arbeitet die Rhythm 34 von Fox und am Hinterbau sorgt der Fox Performance-Dämpfer für Ruhe. Shimanos Deore Vierkolbenbremse soll das Remote 130 im Zaum halten.

Kona Bikes Flink wie ein Trailbike mit dem Komfort eines E-Bikes. Dem Remote 130 soll der Spagat gelingen.

Bergauf wird der Fahrer von einem Shimano E7000-Motor mit 504 Wh-Akku unterstützt. Der E7000 ist günstiger und mit 60 Newtonmetern Spitzenleistung etwas schwächer als der E8000 Steps-Motor, aber auch etwas kompakter und leichter als der E8000. Die Kraftübertragung ist dabei Aufgabe der neuen Shimano Deore 1x12 Schaltgruppe. Das E-Trailbike mit Alurahmen ist ab sofort für 5799 Euro zu haben.

Kona Bikes Am Remote 130 arbeitet die neue 1x12 Deore-Schaltung von Shimano. Gebremst wird ebenfalls mit Shimaons Deore-Vierkolbenbremse.

Die Fakten zum Kona Remote 130 im Überblick:

  • Laufräder: 29 Zoll
  • Federweg: 140 mm / 130 mm
  • Rahmenmaterial: Aluminium
  • Motor: Shimano Steps E7000 + 504 Wh Akku
  • Preis: 5799 Euro
  • Info: www.konaworld.com

Geometrie

Die Geometrie des 29-Zoll-E-Bikes verspricht mit den kurzen Kettenstreben (435 mm) und flachem Lenkwinkel (65 Grad) viel Spieltrieb. Der Sitzwinkel ändert sich leicht je nach Rahmengröße, von 76,6° in S bis 76,3° in XL.

Kona Bikes Die Geometrie des Kona Remot 130 im Überblick.

EMTB Magazin Mehr zu den spannendsten E-Mountainbikes für 2021 lesen Sie in EMTB 1/21 – ab 16. Februar im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im  Abo , in unserem  Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android .

Themen: 29 ZollE-MountainbikeE-MTB-Neuheiten 2021E-TrailbikeKonaKona Process 134Trailbike


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2021: Giant Trance X E+ Pro 29
    Erwachsenes E-Trailbike: Das neue Giant Trance X E+

    16.09.2020Mehr Akku, mehr Optionen: Giant rüstet seinen E-Allrounder mit großen Laufrädern für die kommende Saison. Außerdem gibt’s weitere spannende Updates, die das Bike sehr vielseitig ...

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Kona Remote Control
    Solider Allrounder: Kona Remote Control im Kurztest

    25.09.2019Kona ist bekannt für Freeride-Bikes mit mächtig Spieltrieb. Entsprechend gespannt waren wir auf das Remote Control, Konas erstes E-Mountainbike.

  • Test-Duell 2021: Giant Trance X vs. Kona Process 134 Supreme
    Alpha-Bikes: Die Top-Modelle von Giant und Kona

    05.02.2021Top-Modelle sind Platzhirsche in der Palette jedes Herstellers. Haben Giant Trance X oder Kona Process 134 das Zeug, sich an die Spitze der ganzen Gattung zu setzen?

  • E-MTB Fahrtechnik: Tragen & Schieben
    So meistern Sie Trage- und Schiebepassagen locker

    10.01.2021Auch wenn man die Tour noch so akribisch plant: Trage- oder Schiebepassagen lassen sich oft nicht verhindern. Wir zeigen, wie es einfach geht.

  • E-MTB Winter-Journal 2021: Hosen
    Hotpants: Bike-Hosen für kalte Touren

    21.01.2021Weit oder eng? Im Winter heißt das Motto beim Biken: Hauptsache lang. Mit diesen heißen Höschen trotzen Sie frostigen Temperaturen garantiert.

  • E-MTB Winter-Journal 2021: Schuhe
    Winterschuhe für E-Mountainbiker

    21.01.2021Wasserdicht, winterfest und warm – mit diesen drei hartgesottenen Winterschuhen trotzen ihre Füße selbst den widrigsten Witterungen.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Canyon Torque:On
    Neuer E-Freerider von Canyon

    02.02.2021Das neue Canyon Torque:On ist kein Enduro mehr. E-Freerider trifft es besser. Eine extreme Geometrie und 180 Millimeter Hub stimmen das E-MTB für wilde Abfahrten ein.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Canyon mit Shimano EP8
    Canyon überarbeitet 2021er-E-MTB-Modelle

    02.02.2021Im Gelände haben uns die E-Mountainbikes von Canyon schon immer begeistert. Für 2021 bekommen alle Modelle zusätzlich den neuen Shimano-Motor und größere Akkus.

  • Test 2021: Lampen fürs E-MTB
    Scheinwerfer: 6 Leuchten mit StVZO-Zulassung im Test

    19.01.2021Kurze Tage, lange Nächte – da endet die Hausrunde oft im Dunkeln. Mit diesen Scheinwerfern mit Prüfzeichen kommst Du sicher ans Ziel.

  • Test 2017: 11 Hardtails bis 800 Euro
    Hardtails: Wieviel Bike bekommt man für 800 Euro?

    11.09.2017Für knapp 8000 Euro bekommt man ein Highend-Race-Hardtail. Oder ZEHN Bikes unserer Testgruppe. Wie viel Bike in Hardtails unter 800 Euro steckt, müssen die elf Kandidaten im Test ...

  • Neuheiten 2017: Zeal Carbon-Laufräder
    Carbon-Laufräder von Zeal: 1445 Gramm – 1399 Euro

    01.03.2017Carbon-Laufräder sind ein High-End-Produkt. Die holländische Firma Zeal schafft es dennoch, leichte und steife Laufräder für den Cross-Country-Einsatz zum fairen Preis anzubieten.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Canyon Spectral AL 9.9
    Canyon Spectral AL 9.9 im Test

    24.08.2015Das Spectral ist ein Paradebeispiel dafür, wie das Produkt-Management aus einem sportlichen Touren-Bike eine abfahrtsorientierte Maschine zaubert.

  • Mondraker Superfoxy Aluminium 2021
    Enduro-Bike Superfoxy erstmals in Aluminium

    12.08.2020Das Mondraker Edel-Enduro Superfoxy war wegen des Carbonrahmens bislang ziemlich exklusiv. Jetzt kommt das Enduro-MTB erstmals auch in Aluminium und wird dadurch deutlich ...

  • Neuheiten 2021: Canyon Neuron CF LTD
    Canyon präsentiert limitiertes Luxus-Neuron

    03.09.2020Mit dem Neuron CF LTD lässt es Canyon zum Start in das Modelljahr 2021 so richtig krachen! Weltweit auf 100 Stück limitiert, Sram X01 AXS-Schaltung und Carbon-Laufräder zum ...

  • Intense: 2013 mit allen Laufradgrößen im AM-Bereich

    31.08.2012Die Amerikaner haben einige News in ihre Palette gepackt und sich den unterschiedlichen Laufradgrößen angenommen.

  • Cube AMS 100 Super HPC SL 29

    23.09.2013Das Cube kann alles außer CC-Worldcup. Es passt für Marathons und Touren gleichermaßen gut. Es ist weniger aggressiv als das Cannondale, deckt einen breiteren Einsatzbereich ab.

  • Centurion bringt E-Mountainbike Backfire Ultimate E 29

    16.06.2012Mountainbikes mit Elektromotor sind weiterhin auf dem Vormarsch. Centurion bringt mit dem Backfire Ultimate E 29 ein 29er Hardtail ab 2299 Euro.

  • Hardtail-Test 2015: Radon ZR Race 6.0 29
    Das Radon ZR Race 6.0 29 im Test

    27.04.2015Versender Radon schickt sein ZR Race mit 29-Zoll-Laufrädern in den Test. Bei einem Gewicht von 12,45 Kilo und eher schweren Laufrädern sortiert sich das 999-Euro-Hardtail im ...