E-MTB-Highlights vom BIKE-Festival Riva E-MTB-Highlights vom BIKE-Festival Riva E-MTB-Highlights vom BIKE-Festival Riva

BIKE-Festival Riva 2021: spannendste E-Mountainbikes

E-MTB-Highlights vom BIKE-Festival Riva

  • Florentin Vesenbeckh
  • Max Fuchs
 • Publiziert vor einem Monat

Egal ob Technik-Nerd oder Neueinsteiger, beim BIKE-Festival in Riva hatte jeder etwas zu staunen. Wir haben die spannendsten E-MTB-Neuheiten am Gardasee aufgespürt.

Es ist vollbracht! Nach einem Jahr Corna-Pause ging am vergangenen Wochenende das FSA BIKE-Festival Garda Trentino in die 27. Runde. Etwa 40.000 Besucher*innen durften von Freitag bis Sonntag auf dem Messegelände neue Bikes, Teile und Zubehör unter die Lupe nehmen oder auf den Trails um Riva Probe fahren. Für alle E-MTB-Fans, die nicht am Gardasee waren, haben wir die spannendsten Neuheiten in diesem Artikel zusammengefasst.

M1 Sporttechnik Erzberg BR

Das Erzberg ist der neueste Spross in der Palette des bayerischen Carbon-Spezialisten M1 Sporttechnik. Das Enduro ist auf sportlichen Einsatz im Gelände ausgelegt und wird vom kräftigen Brose SMag angetrieben. Die ausgestellte Version hat das Kürzel BR m Namen. Dahinter steckt M1-Ambassador und Wheelie-König Bobby Root. Kostenpunkt: 9499 Euro.

Max Fuchs 170/165 mm Federweg, Stahlfederdämpfer, MX-Laufradmix, feinste Komponenten: Das Erzberg ist gemacht für anspruchsvolle Abfahrten.

Max Fuchs Der Brose Drive SMag liefert 90 Newtonmeter Drehmoment und ist aufgrund seiner geringen Geräuschentwicklung ein beliebter E-Bike-Antrieb.

Max Fuchs Split-Tube-Design nennt M1 die elegante Konstruktion, bei der der Dämpfer fast schon im Oberrohr verschwindet.

Malaguti Superiore

Mit italienischem Spirit will die neue E-MTB-Marke Malaguti bestechen. Seit 1930 baute die Traditionsmarke Malaguti Motorräder, Roller und Mofas. 2019 gab's dann einen Neustart unter österreichischer Führung. Seit diesem Jahr sind auch E-Mountainbikes mit Bosch-Antrieb im Programm.

Max Fuchs Malaguti Superiore LTD Enduro: 160 Millimeter Federweg, MX-Laufradmix und Boschs Performance CX mit 625er-Powertube.

Max Fuchs Auch das sportliche Enduro verzichtet nicht auf eine Ständeraufnahme.

Max Fuchs Die Kabel laufen durch den Steuersatz in den Rahmen.

Max Fuchs Bosch Performance CX – allerdings noch nicht mit Smart System . Der Akku liefert 625 Wattstunden.

Corratec RS 160

Corratec steht 2022 mit einem neuen E-All-Mountain in den Startlöchern. Die Antriebsunterstützung fällt in den Verantwortungsbereich von Boschs neuem Smart System. 160 Millimeter Federweg, ein MX-Laufrad-Mix aus 29 Zoll an der Front und 27,5 Zoll am Heck und flache Winkel – das Corratec RS 160 dürfte sich auf rasanten Abfahrten pudelwohl fühlen. Doch bevor man sich mit dem Bike in Steinfelder und Wurzelteppiche stürzt, müssen Höhenmeter erklettert werden. Hier kommt der neue Powertube-Akku ins Spiel – und der liefert dem RS 160 mit 750-Wattstunden-Akku-Kapazität genügend Saft für lange Uphills. Erhältlich ist der Bolide in vier Ausstattungsvarianten. Die Preisspanne erstreckt sich von 5099 Euro bis 7099 Euro.

Max Fuchs Das Top-Modell des Corratec RS 160 für 7099 Euro.

Max Fuchs Alle Elektro-Kabel und Leitungen verlaufen durch den Steuersatz ins Rahmeninnere.

Max Fuchs Besonderes Augenmerk legte Corratec auf die Integration des neuen Akkus. Das Cover ist fest am Akku verschraubt, die Entnahme erfolgt mit einem speziellen Mehrkant-Schlüssel.

Max Fuchs Mit 160 Millimetern Federweg schlägt das RS 160 genau in die Kerbe rassiger E-All-Mountains.

Nox Hybrid All-Mtn 5.9

Max Fuchs Beim Festival in Riva präsentierte Nox sein brandneues Hybrid All-Mtn zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Uns war der Kandidat allerdings schon bekannt. Denn für die aktuelle EMTB-Ausgabe 5/2021 konnten wir den Neuling mit Brose-Antrieb bereits ausführlich testen. Der Flitzer wurde sogar zum Cover-Modell. Reinschauen lohnt sich!

Schnelle Runde auf den Hometrails oder lange Touren in den Alpen – das Hybrid All-Mtn 5.9 ist für alle Eventualitäten gewappnet. Der Neuling wird wahlweise von den kraftvollen Motoren Brose Drive S Mag oder Sachs RS angetrieben. Dank 630 oder 651 Wattstunden an Akkukapazität dürften die neuen Nox-Modelle bergauf mit einem ordentlichen Durchhaltevermögen überzeugen. Zudem verfügt das Nox All-Mtn über 160 Millimeter Federweg an Front und Heck. Preislich liegen die drei Modelle zwischen 5499 und 7799 Euro.

Neues E-MTB von Nox für 2022

8 Bilder

Unser Testbike Nox Hybrid All-Mtn 5.9 Pro im Detail. Doch nicht nur die Akkuaufnahme mit magnetischer Halterung ist nagelneu.

Scor 4060 Z

„Play the Mountains“ – so lautet das Motto der neuen Marke von BMC. Unter dem Namen Scor präsentieren die Schweizer von nun an Bikes für maximalen Fahrspaß. Mit dabei: Das Scor 4060 Z mit Shimano-EP8-Motor , 720-Wattstunden-Akku und 140 oder 160 Millimetern Federweg. Das Basismodell hört auf den Namen 4060 Z LT und baut auf einen Vollcarbonrahmen mit 160 Millimetern Federweg am Heck. Unterm Steuersatz werkelt eine Gabel mit 170 Millimetern Hub. Bei der Laufradgröße fällt die Wahl einheitlich auf 29 Zoll. Um einen möglichst tiefen Schwerpunkt für mehr Fahrstabilität zu erzielen, positionieren die Entwickler den Dämpfer tief im Hauptrahmen. Erhältlich ist das ST- und LT-Modell in jeweils zwei Ausstattungsvarianten für 6699 und 8799 Euro.

Max Fuchs Das Top-Modell mit 170 Millimetern Federweg für 8799 Euro. Notiz am Rande: Für die kommende EMTB-Ausgabe 6/2021 konnten wir genau dieses Bike zum Test beordern, um dem Scor-Bike in der Praxis auf den Zahn zu fühlen. Ihr dürft gespannt sein!

Max Fuchs Der Hinterbau mit Lower-Link und tief liegendem Dämpfer soll dem Bike einen extrem niedrigen Schwerpunkt verleihen. Das sorgt für viel Fahrsicherheit in grobem Gelände und bei hohen Geschwindigkeiten.

Max Fuchs Mit einer ovalen Lagerschale, dem Flipchip und weniger Dämpferhub lässt sich das Scor Z LT in ein ST-Modell mit 150/140 Millimetern Federweg verwandeln.

Simplon Steamer PMax

Simplon zeigt zwei neue Modelle mit Bosch-Antrieb. Allerdings setzen die Vorarlberger dabei nicht auf das Smart System. Das könnte der kleinen Marke Vorteile bei Preis und Verfügbarkeit bringen. Das Steamer PMax gibt es wahlweise mit 170 oder 150 mm Federweg, auch bei der Laufradgröße ist man flexibel. Zum 29-Zoll-Vorderrad gesellt sich wahlweise ein 29er- oder ein 27,5er-Hinterrad. Die Geometrie ist anpassbar. Was die Eckdaten angeht, ist das Alu-Bike der erschwingliche Bruder des bekannten Rapcon PMax mit Carbon-Rahmen. Weitere Gemeinsamkeit: Zum 625er-Powertube kann ein 500er-Akku aufs Unterrohr gepackt werden. Im Highend-Bereich gibt es zudem das Stomp PMax mit 140/130 mm Federweg. Das Carbon-Trailbike soll bereits im Dezember ab 6799 Euro im Laden stehen.

Max Fuchs Das Simplon Steamer PMax mit 170 Millimetern Federweg in der Top-Ausstattung.

Max Fuchs Platzhalter: Die Alu-Schürze hinter dem Sitzrohr soll die Lager vor dem direkten Beschuss durch Wasser und Dreck schützen und nebenher als Staufach für einen Ersatz-Schlauch dienen.

Bianchi E-Omnia

Bereits auf der Eurobike 2019 überraschte Bianchi mit einem durchgestylten SUV-E-MTB. Das E-Omnia ist gewissermaßen die neueste Ausbaustufe des Bikes. Statt Shimano setzt es auf Boschs Performance CX-Antrieb. Außerdem kommt Alu statt Carbon als Rahmenmaterial zum Einsatz. Damit landet das Bianchi-E-Bike preislich in erschwinglicheren Regionen.

Max Fuchs Schnell im Gelände und stylisch durch den Straßenverkehr: Optisch glänzt das E-Omnia in beiden Szenarien.

Max Fuchs Die Rücklichter sitzen sauber integriert in den Sitzstreben.

Max Fuchs Der Steuersatz mit der Kombi aus Fender und Scheinwerfer erinnert an moderne Urban-Elektro-Motorräder.

Max Fuchs Einfach clever: Per Knopfdruck lässt sich die Akku-Abdeckung vom Unterrohr lösen und abnehmen.

Exess E-Cross

Die Marke Exess kommt aus dem Motorradbereich. Das erste E-MTB ist ein rassiger E-Downhiller mit satten 200 Millimetern Federweg und Doppelbrückengabel. 2022 geht das Bike in seine zweite Saison und bekommt dafür ein Komponenten-Update spendiert. Das Fahrwerk kommt jetzt von Fox, inklusive edler Kashima-Elemente. Geblieben ist der Bosch-Antrieb mit Performance CX und 625er-Powertube.

Max Fuchs 27,5 Zoll gepaart mit 200 Millimetern Federweg. Das E-Cross will der perfekte Partner für Bikeparks und Downhill-Strecken sein. Achtung Phrase: Shuttle inklusive!

Neuheiten und Tests gefällig?

Für EMTB 5/2021 konnten wir bereits viele neue Bikes des Jahrgangs 2022 ausführlich testen. Rund 50 Seiten mit Infos, Tests und Daten von den neuen E-Mountainbikes lest ihr ab sofort im EMTB Magazin!

EMTB Magazin EMTB 5/2021 – Das Magazin für E-Mountainbiker ist ab sofort erhältlich. Sie erhalten die neue EMTB bequem im  Abo , in unserem  Onlineshop  sowie als App-Ausgabe für Apple und Android – und ab 12. Oktober überall am Kiosk.

Themen: BIKE-Festival-Riva-2021CorratecE-MTB-Neuheiten 2022GardaseeNoxRiva del GardaSimplon


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2021 können Sie in der EMTB-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2022: Cube Hybrid
    750 Wh + smartes Bosch-System: neue Cube E-MTBs 2022

    31.08.2021Cube zeigt für das Modelljahr 2022 vom Hardtail bis zum Enduro E-Bikes mit dem neuen Bosch-System und 750 Wattstunden. Doch der Branchenriese hat seine E-MTBs auch an anderer ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Yeti 160E
    Yeti präsentiert sein erstes E-Mountainbike

    13.09.2021170/160 Millimeter Federweg, 29 Zoll, eine rassige Geometrie: Mit seinem ersten E-MTB richtet sich Yeti ausdrücklich an Racer. Vorhang auf für das Yeti 160E.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Specialized Kenevo SL
    Kenevo SL: Ein Schwergewicht wird leicht

    13.05.2021Das Levo SL hat den Hype der Light-E-MTBs so richtig entfacht. Jetzt bringt Specialized ein weiteres E-MTB mit dem minimalistischen Antrieb heraus. Ein Vollgas-Enduro auf Diät. ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Specialized Turbo Levo
    Die Endurisierung des Levo

    23.03.2021Kein anderes E-MTB erhält so viel Aufmerksamkeit wie das Specialized Turbo Levo. Jetzt wurde die dritte Generation vorgestellt. Wird der Neuling den hohen Erwartungen gerecht?

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Bulls mit neuem Bosch-System
    Bulls 2022: Bosch-E-MTBs mit 750 Wh

    31.08.2021Das neue Bosch-System ist da und mit ihm auch jede Menge neue E-Mountainbikes. So bläst auch Bulls mit dem smarten Antrieb und den neuen 750-Wattstunden-Akkus frischen Wind in ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Flyer Uproc X und Goroc X
    Schweizer Taschenmesser mit neuem Panasonic-Motor

    05.09.2021Neuer Motor, neue Wege: Das Uproc X treibt die sportliche E-MTB-Linie von Flyer voran. Außerdem gibt's ein Modell mit bis zu 1290 Wattstunden. Beide mit 95 Newtonmetern des neuen ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Ghost E-Riot AM und EN
    Ghost-Bikes mit Bosch-Antrieb: E-Riot AM und EN

    31.08.2021Mit neuen E-Riot-Modellen erweitert Ghost seine E-MTB-Palette in höhere Federwegsregionen. Ein All Mountain und ein Enduro kommen mit Carbon-Rahmen, neuem Bosch-System und 160 ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Haibike mit Yamaha PW-X3
    Haibike startet mit neuem Yamaha-Motor durch

    01.09.2021Vom Alltags-Allrounder bis zum wilden E-Enduro: Marktführer Haibike präsentiert eine ganze Palette neuer E-MTBs für 2022. Highlight: Der neue Motor Yamaha PW-X3.

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Haibike All Mtn CF
    Neue Alleskönner von Haibike mit Bosch-Antrieb

    31.08.2021Überall! So definiert Haibike den Einsatzbereich des neuen All Mtn CF mit Boschs Performance CX Smart System. 160-Millimeter-Federweg, Carbon-Rahmen und eine progressive ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Motor von Effigear und Valeo
    E-MTB-Motor mit integriertem Schaltgetriebe aus Frankreich

    08.09.2021Es ist der nächste logische Schritt: Ein E-MTB-Motor mit integriertem Schaltgetriebe. Der Getriebespezialist Effigear und der Automobilriese Valeo haben das Projekt gemeinsam ...

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Scor 4060 Z
    BMC launcht neue Marke für Spaß-Bikes

    08.09.2021BMC baut ab sofort auch Spaß-Bikes mit viel Federweg. Scor heißt die neue Marke und 4060 Z das erste E-MTB mit Shimano EP8-Motor und bis zu 170 Millimetern Federweg.

  • Simplon Stomp 9,742 kg

    31.01.2008Das brandneue “Stomp” ist trotz seiner 9,7 Kilo eine Spielwiese für Tuningfreaks, denn ausgereizt haben die Macher das Potenzial nicht.

  • Design-Wettbewerb Scott Genius: Platz 1 - das Gewinner-Design

    09.04.2013Es ist soweit: Das Design für das Festival-Bike anlässlich des 20. Jubiläums des BIKE Festivals in Riva steht fest. Zur Wahl standen knapp 90 Einsendungen, nur ein Design konnte ...

  • BIKE-Special Trentino – Alpe Cimbra
    Italien|Trentino: MTB-Touren auf der Alpe Cimbra

    26.04.2017Die Alpe Cimbra um den Hauptort Folgaria ist ein Paradies für konditionsstarke Mountainbiker. Historische Militärwege erschließen hier jeden Winkel einer nur auf den ersten Blick ...

  • FSA BIKE Festival Garda Trentino 2018 – Highlights
    Bikes, Teile, People – Fotostrecke vom Festival in Riva

    02.05.2018Mit der feierlichen Eröffnung von Uli Stanciu startete das 25. FSA BIKE Festival Garda Trentino. Hier gibt es die wichtigsten Neuheiten und stimmungsvolle Bilder vom ...

  • Gardasee: MTB-Tour Monte Baldo
    Gardasee: MTB-Tour am Monte Baldo

    09.06.2014Enduro-Racer Ludwig Döhl mags romantisch: Sonnenuntergänge auf der La-Prada-del-Ventrar-Tour am Monte Baldo hat er am liebsten für sich allein.

  • BIKE Festival Riva 2021 – Bikes, Teile, People
    BIKE-Festival Riva: Best of #3

    17.10.2021Testen, Staunen, Anfeuern: Zum Finale des 27. BIKE Festivals in Riva geht's auf der Expo, bei der Junior Trophy und beim Enduro-Rennen nochmal heiß her.

  • BIKE Junior Team beim Ziener BIKE Festival Garda Trentino
    BIKE Festival Riva: Teampräsentation & Marathon-Erfolge

    03.05.2016Nach der Teampräsentation beim Ziener BIKE Festival am Gardasee ließ das BIKE Junior Team beim Marathon Erfolge sprechen, die die gesamte MTB-Szene überraschten.

  • Transalp: Pista del Sole

    06.02.2012BIKE 3/2012: PDF-Download – Ob es nun die erste Alpenüberquerung Ihres Lebens ist oder die erste der Saison – Fakt ist: Auch Einsteiger können im April schon losfahren. Denn die ...

  • Die legendäre BIKE-Testrunde am Busatte
    Der BIKE-Praxistest am Gardasee

    27.03.2015Geballte Kompetenz nicht nur im Labor – denn letztlich entscheidet der Hintern. Deshalb wird jedes Mountainbike von BIKE von mehreren unabhängigen Testern gefahren. Wo? Meist am ...