BIKE verlost Starterpaket für E-MTB-Event eRUSH BIKE verlost Starterpaket für E-MTB-Event eRUSH BIKE verlost Starterpaket für E-MTB-Event eRUSH

eRUSH 2019: In zwei Etappen von München ins Zillertal

BIKE verlost Starterpaket für E-MTB-Event eRUSH

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mit dem E-MTB auf die Langstrecke: In zwei Tagesetappen führt der eRUSH technisch versierte E-MTB-Fans von München auf die rund 210 Kilometer entfernte Königsleitenspitze in der Zillertal Arena.

Der eRUSH vom 27. bis 29. Juni ist ein sportliches Langstrecken-Event mit dem E-Mountainbike: In zwei Tagesetappen absolvieren die rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwa 210 Kilometer – von München über Tegernsee und Achensee weiter in Richtung Gerlospass im Zillertal. Ziel ist der 2315 Meter hohe Gipfel der Königsleitenspitze oberhalb von Wald Königsleiten.

Ole Zimmer,the-rush.eu Start des eRUSH ist am 27. Juni 2019 am Lenbachplatz in München.

Damit sich die Fahrerinnen und Fahrer ganz aufs Radeln konzentrieren können, liefert der Veranstalter für 395 Euro ein ganzes Startpaket: In der Teilnahmegebühr von 395 Euro inbegriffen sind die Streckeninfos (GPS-Daten) und die Tourenführung mit Guides von München nach Wald-Königsleiten inklusive Gepäcktransport, die Übernachtungen mit Frühstück, Verpflegung und Getränke auf der Strecke sowie der technische Support mit einem Mechaniker, Ersatz-Akkus, Begleitfahrzeug und Leihbikes.

Ole Zimmer,the-rush.eu eRUSH-Teilnehmer auf dem Weg zum Tegernsee. Die technisch starken Fahrer biegen dort ab auf die ersten Trails, der Rest des Feldes fährt vorbei am Sylvensteinspeicher und erreicht schließlich über den Achenpass Tirol.

Ole Zimmer,the-rush.eu Im Zillertal angekommen führen die Guides immer wieder kleine Abstecher aus dem Tal heraus auf die Trails der umliegenden Hänge. Über den Stummerberg geht es anschließend nach oben auf den Zillertaler Panoramaweg.

Der eRUSH ist aber mehr als eine lange geführte Tour für Fahrräder mit Hilfsmotor. Die Strecke durch Oberbayern, Tirol und Salzburg wird vielmehr genutzt, um sportliche Herausforderungen inmitten der Natur einzustreuen: So geht es am ersten Tag zur Mittagspause und Akkuwechsel an den Tegernsee, wo Trailfreaks mit dem E-MTB-Profi Andi Wittmann vor und nach dem Mittagessen zwei flowige Trails mitnehmen. Im Zillertal angekommen geht es am Samstag wiederum mit Andi Wittmann auf Tour über die Trails der Zillertal Arena, wobei gleichzeitig immer auch an der Fahrtechnik gefeilt wird.

Ole Zimmer,the-rush.eu eRUSH-Samstagsprogramm: Auf den Trails der Zillertal Arena entspannt an der Fahrtechnik feilen.

eRUSH 2019: BIKE verlost Starterpaket

Sie als EMTB-Leser haben jetzt die Möglichkeit, für die zweite Auflage des eRUSH vom 27. bis 29. Juni ein besonderes Starterpaket zu gewinnen. Das beinhaltet neben dem Startplatz inklusive 2 Übernachtungen während des eRUSH (s. oben) auch den Rück-Transfer von Königsleiten nach München und zusätzlich eine Übernachtung mit Frühstück vor dem Start in der bayerischen Landeshauptstadt. Gesamtwert: 575 Euro. Teilnahmeschluss ist der 12. Mai 2019.

>> Hier klicken und am Gewinnspiel teilnehmen <<

Übrigens, die Veranstalter haben sich neben Andi Wittmann für den eRUSH 2019 weitere prominente Unterstützung geholt: Mit am Start sind die Rodel-Legenden und E-MTB-Quereinsteiger Markus Prock und Georg "Schorsch" Hackl. Die einstigen Dauerrivalen aus dem Eiskanal lassen die alten Duelle hinter sich und gehen gemeinsam mit auf diese einzigartige Tour von München über Achensee und Zillertal auf die Königsleitenspitze.

Alle Infos zum eRUSH und die Anmeldung finden sie unter www.e-rush.eu .

Themen: Andi WittmannE-MTBGewinnspiel/VerlosungRennenZillertal


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Top 10: E-MTBs für 2019
    E-Mountainbikes: Die spannendsten Neuvorstellungen 2019

    02.01.2019E-Bikes sind nach wie vor voll im Trend, daran wird auch das Jahr 2019 nichts ändern. Wir geben deshalb schon jetzt einen Überblick über die spannendsten E-Mountainbike-Neuheiten ...

  • Trail-Zukunft: Welche Rolle spielen E-MTBs?
    Fluch oder Segen? Was macht das E-MTB mit den Bergen?

    11.03.2019Mit dem Popularitätsschub des E-Mountainbikes wird es auf den Bergen voller. Wie beeinflusst das die Trail-Zukunft? Drohen Wegsperrungen? Ein Gespräch mit Claus Fleischer, CEO ...

  • Umfrage Akkukapazität am E-MTB
    Reichweite!?! Wieviel Kapazität brauchen E-Bike-Akkus?

    11.04.2019Akkus am E-MTB werden immer größer – und damit schwerer. Aber wie viele Wattstunden brauchen E-Biker wirklich? Wo liegt der Sweet Spot aus Akkugröße, -gewicht und Reichweite? Ihre ...

  • E-MTB Reparatur-Tipps für unterwegs
    Troubleshooting: So reparieren Sie Ihr E-MTB auf Tour

    15.04.2019Was tun, wenn das E-MTB während der Tour am Berg plötzlich seinen Dienst quittiert? Mit diesen Tricks bekommen Sie ihr E-MTB wieder flott und beugen den gängigsten Problemen vor.

  • Motor-Umfrage: Stark und schwer oder leicht und natürlich?
    kW oder kg – was ist wichtiger? Sie haben entschieden.

    14.03.2019Mehr Leistung, größere Akkukapazität - ein Trend auf dem E-MTB-Markt. Auf der anderen Seite streben Hersteller nach leichten Bikes mit natürlichem Fahrgefühl. Wir fragten: Was ...

  • EMTB Neuheiten: Giant Full-E+ 2017
    Fahrtest: Giant Full-E+

    01.07.2016Giant stellt ein E-Mountainbike mit integriertem Akku auf dicke 27,5 Zoll Plus-Reifen. Der Hinterbau hat 140 Millimeter Federweg und der Syncdrive-Antrieb liefert ordentlich Schub.

  • E-Mountainbikes von KTM

    01.09.2014KTM bietet in 2015 mehr E-Mountainbikes denn je. Ob 27,5 Zoll S-Pedelec E-Fully, E-MTB Fatbike, 29 Zoll E-MTB Hardtail – die Kombinationsmöglichkeiten scheinen schier ...

  • Bike-Rucksack-Neuheiten von Camelbak
    Camelbak 2021: Neue Pro- und Light-Modelle

    14.12.2020Die Bike-Rucksäcke von Camelbak sollen leichter, robuster, atmungsaktiver, zudem nachhaltiger und luftiger werden. Plus: eine Frauen-Version sowie neue Details.

  • Rekordversuch: Alpenüberquerung mit dem E-MTB
    Unter Strom: Heckmair-Route in nur 27,4 Stunden

    25.09.2017Die Focus-Teamfahrer Vogel und Schulte-Lünzum wollten mit dem E-MTB Project Y die Alpen auf der Heckmair-Route überqueren. Die geplante Fahrzeit von unter 36 Stunden haben sie ...

  • Eurobike 2018: Sachs RS-Motor
    Neuer Player am E-MTB-Motorenmarkt

    08.07.2018Stark, smart, standhaft: Mit dem Sachs RS betritt ein neuer E-MTB-Motor die Bühne. In der Entwicklung des Kraftpakets steckt viel Erfahrung. Bekommen die renommierten Hersteller ...

  • Erster Test: POC Kortal Race MIPS
    Schon gefahren: Der neue POC Kortal Race MIPS

    05.03.2021POC stellt mit dem Kortal Race samt neuem MIPS-System den Nachfolger des Tectal vor. Wir konnten den neuen All-Mountain-Helm bereits auf unserem Prüfstand testen.

  • E-Mountainbikes von Steppenwolf

    01.09.2014Die optische Ähnlichkeit zum Konkurrenz-Produkt Grace MX2 lässt sich nicht verleugnen. Dennoch ist der Unterschied sichtbar.

  • Kaufberatung Motoren für E-Mountainbikes
    Motoren: so finden Sie den richtigen E-MTB-Antrieb

    11.12.2015Der Motorenmarkt bewegt sich in erstaunlicher Geschwindigkeit. Viele Firmen springen auf und bringen neue Motoren an den Start. Eine grundsätzliche Entscheidung müssen Sie vorab ...

  • Test 2018: Focus Bold² 29 LTD
    Gelände-Freak: Focus Bold² 29 LTD

    28.12.2018Schon optisch sticht das Focus Bold² 29 aus der Masse der E-MTB-Hardtails heraus. Kein überdimensionales Unterrohr, kein buckliger Akku-Aufsatz.