Neues Akku-Konzept: Focus Jam² Neues Akku-Konzept: Focus Jam² Neues Akku-Konzept: Focus Jam²

EMTB Neuheiten: Focus Jam²

Neues Akku-Konzept: Focus Jam²

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Focus bringt mit dem Jam² ein völlig neues Konzept auf den Markt: Im Rahmen des E-MTB-Fullys kommt ein kleiner 378 Wh-Akku zum Einsatz, der um die gleiche Kapazität erweitert werden kann.

Das neue Focus Jam² E-MTB kommt wahlweise mit 29er-Pneus oder breiten Plus-Reifen. Beide Versionen des motorisierten All Mountains verfügen über 140 Millimeter Federweg. Diesen generiert der aus dem Jam bekannte FOLD-Hinterbau . Für maximale Sensibilität verläuft die Kennlinie erst degressiv und wird dann zum Schutz gegen Durchschläge progressiv. Auch die verbauten Gabeln stellen 140 Millimeter Hub zur Verfügung.

Für den Vortrieb sorgt der neue Shimano Steps E8000-Motor. Diesen befeuert ein im Rahmen versteckter 378 Wh-Akku. Wem diese Kapazität nicht reicht, der kann auf der Schiene am Unterrohr einen zweiten Akku anbringen, welcher dieselbe Kapazität besitzt. Das macht unterm Strich 756 Wh, was selbst für extrem lange Touren reichen dürfte. Der Vorteil dieses Konzepts: Hat man nur wenig Zeit, kommt man mit der kleineren Reichweite aus und das Rad ist so deutlich leichter. Bitter: Der zweite Akku kostet 500 Euro Aufpreis.

Christoph Laue Anstatt des Flaschenhalters findet auch ein zweiter Akku, der die Kapazität auf 756 Wh erhöht, im Rahmen Platz. Aufpreis: 500 Euro.

Christoph Laue Der Start-Button ist schön im Oberrohr integriert.

Außerdem will das Focus Jam² auch mit seiner Geometrie einem "normalen" Mountainbike so nahe wie möglich kommen: Der relativ flache Lenkwinkel (66,5 Grad) verspricht Laufruhe, während die 457 Millimeter kurzen Kettenstreben für ein agiles Handling sorgen dürften. Der Reach fällt modern, aber nicht übermäßig lang aus: In Rahmengröße Large beträgt er 445 Millimeter.

Modelle des Focus Jam²

Es wird sechs verschiedene Modelle von 4000 bis 6500 Euro geben. Die Gewichte beginnen bei 19,5 Kilo und reichen bis 21,5 Kilo – ohne Zusatzakku. Das Topmodell Focus Jam² Pro gibt’s wahlweise mit 29er- oder Plus-Laufrädern. Beide Modelle verfügen über eine Rock Shox Yari-Federgabel, einen Deluxe-Dämpfer und die elektronische Shimano XT Di2-Schaltung. Die Plus-Version kostet 6500 Euro, das 29er-Modell 500 Euro weniger. Denn am Plus-Bike sind hochwertigere Laufräder verbaut.

Hersteller Das Topmodell Focus Jam² Plus Pro schlägt mit 6500 Euro zu Buche und bringt 21,3 Kilo auf die Waage. Dafür werden dann die Gänge elektronisch gewechselt.

Hersteller Das Focus Jam² Factory ist so ausgestattet, wie es die Focus-Mitarbeiter am liebsten fahren würden. Preis: 5500 Euro. Gewicht: 21,3 Kilo.

Das Jam² Factory kommt so, wie es auch die Mitarbeiter von Focus fahren würden: Mit starker Magrua MT5-Bremse, Sram NX-Schaltung und hochwertigen DT Swiss-Plus-Laufrädern. Auch an diesem Modell setzt Focus auf die Yari-Forke und einen Deluxe-Dämpfer. Das Factory-Modell kostet 5500 Euro.

Desweiteren gibt es zwei 29er-Modelle (für 4000 bzw. 4500 Euro) und ein Plus-Jam² für 4600 Euro. Diese Bikes verfügen über eine abgespeckte, aber dennoch durchdachte Ausstattung: Vorne dämpft eine Rock Shox Recon Silver-Federgabel, hinten ebenfalls ein Deluxe-Dämpfer. Geschalten wird mit mechanischen Shimano-Komponenten. Ebenfalls an Bord: eine Vario-Sattelstütze.

Hersteller Das Focus Jam² soll den Fahrspaß quadrieren.

Themen: 29 ZollE-BikeEMTBFocusNeuheiten 2017Plus-FormatShimano


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • EMTB Neuheiten: Moustache Samedi
    Bosch-Integration und Carbon-Rahmen

    29.07.2016Moustache bringt für 2017 drei neue E-Mountainbikes mit integriertem Bosch-Antrieb. Die Franzosen decken mit den neuen Modellen von Cross Country bis Enduro alles ab. Alle tragen ...

  • EMTB Neuheiten: Lapierre Overvolt AM Carbon & XC
    Lapierre bringt Overvolt AM in Carbon

    08.07.2016Lapierre bringt 2017 eine ganze Flotte an E-Mountainbikes auf den Markt. Darunter auch das Overvolt AM Carbon mit außergewöhnlich tiefem Schwerpunkt und teilintegriertem ...

  • Neuheiten 2016: Shimano STEPS MTB
    Shimano bringt eigenen E-MTB-Motor

    29.04.2016Das Gerücht kursiert schon seit ein paar Monaten, jetzt ist es raus: Shimano bringt einen eigens für den Geländeeinsatz an E-Mountainbikes entwickelte Antriebseinheit – den STEPS ...

  • EMTB Neuheiten: Thömus Lightrider E1
    E-Fully mit Carbon-Rahmen

    29.09.2016Thömus bringt mit dem Lightrider E1 ein Carbon-Fully mit Shimano-Antrieb. Das Fahrwerk bietet wahlweise 130 oder 150 Millimeter Federweg, die Ausstattung kann im Konfigurator frei ...

  • Test 2017 – E-Fullys: Bulls E-Stream Evo FS3 RS
    Bulls E-Stream Evo FS3 RS im Test

    30.03.2017Systemintegration ist bei Bulls nicht nur den teuren Modellen vorbehalten. So sitzt auch hier der Akku, optisch gefällig, im Unterrohr, und am Tretlager werkelt ein Brose-Motor ...

  • EMTB Test 2017: Riese & Müller Delite Mountain
    Transalp-Bike Riese & Müller Delite Mountain im Test

    20.06.2017Endlich ein E-MTB mit fast 3000 Höhenmetern im Tank. Endlich kein Grübeln mehr, ob man die Tages-Tour schafft – keine Angst, dass im letzten Anstieg der Saft ausgeht. Endlich ...

  • Lesertest 2019: E-Enduros mit größerem Federweg
    Mehr Federweg, mehr Fahrspaß: 7 E-Enduros im Test

    10.10.2018E-Enduros mit mehr Federweg müssen für eine viel größere Zielgruppe geeignet sein. Für unseren Enduro-Test haben wir uns deshalb Unterstützung von der Basis geholt. Sieben ...

  • Gewinnspiel: EMTB Leserumfrage
    Gewinne ein Haibike XDuro im Wert von 6799 Euro

    12.02.2016Heiß auf E-Mountainbiken? Aber noch nicht das richtige Gerät in der Garage? Dann mach mit bei der EMTB-Leserumfrage und gewinne ein Haibike Xduro im Wert von 6799 Euro.

  • Test 2018: Stevens E-Cayolle+
    Kletterkünstler: Stevens E-Cayolle+

    25.01.2019Als einziges Bike im Testfeld setzt das E-Cayolle+ auf dicke 2,8er-Plus-Bereifung. In Kombination mit der langen Geometrie bringt das ein enormes Sicherheits-Plus.

  • Einzeltest 2019: E-Mountainbike Moustache Samedi Race 11
    Edel in Carbon: Moustache Samedi Race 11 im Test

    18.09.2019Moustache setzt auf Carbon und baut mit dem Samedi Race 11 eines der schönsten E-MTBs. Ist das Edel-Enduro aus Frankreich die ganze Kohle wert?

  • E-MTB Neuheiten 2016: BH Bikes
    Hardtail, Fully und ein Fatbike mit zwei Motoren von BH

    29.08.2015Neben zwei konventionellen E-Bikes bietet BH für die kommende Saison auch ein E-Fatbike an. Zwei Motoren sorgen dabei für brachialen Vortrieb und echtes All-Wheel-Drive-Feeling ...

  • Eurobike 2017: Bergamont E-Revox
    Bergamont E-Hardtail mit Universal-Chassis

    06.09.2017Das Universal-Chassis des Bergamont E-Revox erlaubt die Verwendung von klassischen Bosch-Akkus als auch Powertube-Batterien. Die E-MTB-Hardtails überzeugen mit stimmiger ...

  • Mitgefahren: Bosch eMTB Challenge supported by Trek
    Spaß oder Platzierung?

    21.05.2017Nach dem erfolgreichen Auftakt am Gardasee ging die Bosch eMTB Challenge supported by Trek in Willingen in die zweite Runde. Die Teilnehmer mussten 1000 Höhenmeter und 35 ...