Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor

EMTB Neuheiten 2017: Rotwild R.C+ & R.E+ FS

Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 5 Jahren

Rotwild baut seine e-motorisierte Kollektion weiter aus: Für 2017 rollen ein Enduro mit 160 Millimeter Federweg (R.E+SF), ein All Mountain mit 120 mm (R.C+ FS) und ein Hardtail (R.C+ HT) in die Shops.

Rotwild bleibt seiner Linie treu und setzt auch für die kommende Saison in seinen E-MTBs auf den Brose-Antrieb mit eigener Systemintegration. Daran lassen sich in Zukunft einige Einstellungen der Software individuell einstellen, zunächst allerdings nur vom Händler.

R.C+ HT

Am Hardtail verkürzten die Rotwild-Entwickler die Kettenstreben um weitere zehn Millimeter, das soll die Wendigkeit und das Kurvenverhalten noch agiler ausfallen lassen. Über den MHS-I Steuersatz lässt sich der Lenkwinkel um 3° anpassen und so das Fahrverhalten auf die persönlichen Vorlieben einstellen. Die Federgabel bietet 100 Millimeter Federweg und in die Boost-Ausfallenden passen sowohl 29- als auch 27,5-Zoll-Laufräder. Vier Ausstattungsvarianten sind erhältlich: los geht's bei 3999 Euro mit der 29 Comp Ausstattung. Das Topmodell "29 Evo" liegt bei 6499 Euro. Die 27,5 Zoll Plus-Version mit Schwalbe Nobby Nic in 2,8 Zoll Breite kostet 4999 Euro.

Markus Greber Das Rotwild R.C+ HT ist ein flexibles Hardtail. Es verträgt verschiedene Reifenmaße.

Markus Greber Der sauber im Unterrohr integrierte Akku ist tragendes Element des Rahmens. Der Hinterbau wurde zehn Millimeter kürzer.

R.C+ FS

Das 120 Millimeter All Mountain-Fully möchte Rotwild als Komfort-Tourer positionieren. Auch hier wurde am Hinterbau gefeilt und die Kettenstrebenlänge um zehn Millimeter reduziert. Im Rahmen hängt ein Fox Float DPS-Dämpfer in der Performance-Ausführung, das Topmodell "Evo" bekommt die Factory-Variante verpasst. Um den Hinterbau besser für die hohen Belastungen durch den Antrieb zu rüsten, verwendet Rotwild eine besssere Lagerung. Am Lenker hängt unauffällig das Mini-Bedienelement für den E-Antrieb. Drei Ausstattungsvarianten stehen im zur Wahl: Die "Comp"-Version kostet 4999 Euro (Pro 5999 Euro und Evo 7499 Euro).

Markus Greber Das R.C+ FS besitzt eine Touren-freundliche Geometrie und rollt auf 27,5 Zoll-Reifen in 2,4 Zoll Breite.

Markus Greber Das Mini-Display ist gleichzeitig der Schalter für die Unterstützungsstufen des Brose-Antriebs.

Markus Greber Cleane Rahmenoptik: Die Montage eines Umwerfers ist ebenfalls möglich.

R.E+ FS

Beim E-Enduro verlässt Rotwild die gewohnt dezenten Understatement-Farben. Das R.E+ FS kommt in knalligem Orange angerollt. Es besitzt ein 160 Millimeter-Fahrwerk in Kombination mit 27,5 Zoll-Laufrädern. Die Federgabel besitzt 34 mm Standrohre, das erhöht zusammen mit den breiten Achsen im Boost-Standard die Steifigkeit. Der Lenkwinkel ist bei diesem Bike ebenfalls anpassbar, es besitzt eine Kettefnührung und eine 1x11-Kassette. Zwei Ausstattungsvarianten für 6999 (Evo) und 5699 (Pro) sind geplant, sie werden in drei Größen angeboten (M/L/XL).

Markus Greber Das neue E-Enduro von Rotwild: das R.E+ FS mit integriertem Brose-Antrieb.

Markus Greber

Markus Greber

Themen: 2017BroseEMTBE-MTBEnduroEurobike 2016HardtailRotwild


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB Neuheiten 2016: Rotwild Generation X
    Das R.X+ FS ist ein All Mountain fürs Grobe

    14.07.2015Drei der neuen X-Modelle von Rotwild sind E-Mountainbikes. Sie tragen einen Brose-Antrieb im Rahmen und bieten die Wahl zwischen 27,5 Zoll- und dicker Plus-Bereifung.

  • EMTB Neuheiten: Giant Full-E+ 2017
    Fahrtest: Giant Full-E+

    01.07.2016Giant stellt ein E-Mountainbike mit integriertem Akku auf dicke 27,5 Zoll Plus-Reifen. Der Hinterbau hat 140 Millimeter Federweg und der Syncdrive-Antrieb liefert ordentlich Schub.

  • Rückruf Felt E-Bikes
    Felt ruft E-Bikes von 2013-2015 zurück

    05.07.2016Im Rahmen von Tests hat Felt festgestellt, dass unter bestimmten Umständen die Leitungen im Steuerrohr mit dem Gabelschaft Kontakt haben können. Vom Rückruf betroffen sind E-Bikes ...

  • So testet EMTB – das Testsystem im Detail
    In Praxis und Labor: Wie ein EMTB-Test abläuft

    14.05.2016Um festzustellen, wie viel Spaß ein E-Mountainbike bringt, muss man es fahren. Wir, die Experten der EMTB-Redaktion, gehen in unseren Tests viel weiter und decken Stärken und ...

  • EMTB Neuheiten: Lapierre Overvolt AM Carbon & XC
    Lapierre bringt Overvolt AM in Carbon

    08.07.2016Lapierre bringt 2017 eine ganze Flotte an E-Mountainbikes auf den Markt. Darunter auch das Overvolt AM Carbon mit außergewöhnlich tiefem Schwerpunkt und teilintegriertem ...

  • Neu: Thok Mig Anniversary
    Edel-Version des Italo-Trailbikes

    02.05.2018Ein durchdachtes E-Mountainbike für den Trail-Einsatz zum fairen Preis, das will der italienische Versender mit seinem Mig bieten. Jetzt kommt eine Edel-Version mit mehr Federweg.

  • Neuheit 2021: Commencal Meta Power TR
    Commencal Meta Power TR mit Shimano EP8-Motor

    15.04.2021Optisch ein Leckerbissen, technisch ausgereift. Leider fehlt beim neuen Commençal Meta Power TR eine Einstiegsvariante zum versendertypischen Tiefpreis.

  • App für E-MTB-Antrieb von Shimano
    Das kann die Shimano-App E-Tube Ride

    07.12.2019Vernetzung auf allen Kanälen ist die Zukunft des E-Bikes. Mit der Shimano-App E-Tube Ride wird das Handy bei Shimano E-MTB-Antrieben zum individuellen Display.

  • E-MTB Neuheiten 2016: KTM
    E-MTB Fully im Plus-Format von KTM

    14.07.2015In Sachen E-Mountainbikes hat KTM schon immer vorne mitgemischt. Für 2016 zeigen die Österreicher das Macina Kapoho – ein All-Mountain-Fully mit Plus-Bereifung und Bosch-Antrieb.

  • Kaufberatung E-Mountainbike
    Kaufberatung: so finden Sie das richtige E-Mountainbike

    08.12.20153000 Euro sind für ein vernünftiges E-Mountainbike schnell verpulvert. Bei solchen Summen sollten Sie vorher genau überlegen, worauf es Ihnen ankommt, damit der Lustkauf nicht im ...

  • Interview Shimano MTB Steps E8000
    Das sagt Shimano zum neuen Steps E8000

    20.07.2016Lange hat Shimano das Geheimnis um den neuen Steps E8000 gehütet wie einen Schatz. Kaum ein Detail drang nach außen. Nun hat Shimano den Antrieb offiziell vorgestellt. Wir haben ...

  • Neuheiten 2018: Lapierre Overvolt AM i Bosch & Shimano
    Lapierre integriert Bosch & Shimano

    02.08.2017Lapierre stellt zwei neue E-MTBs vor: Bei den Alu-Fullys integrieren die Franzosen den Bosch Powertube-Akku und den Snake-Akku für den Shimano Steps-Motor im Rahmen.

  • Test 2021: Liteville H3 MK3
    Liteville-Hardtail H3 MK3 im Test

    18.04.2021„Das H3 von Liteville ist das Hardtail für all diejenigen, die nie ein Hardtail haben wollten“, fasst Testfahrer Ludwig Döhl seine Eindrücke zusammen.

  • Test 2019: E-Mountainbike-Fullys / E-Trailbikes
    8 E-Trailbikes im Praxistest in vier Trailparks

    25.01.2020Immer nur auf ausgetretenen Pfaden biken? Langweilig! Mit dem Transporter ging es gen Osten. In Slowenien und Österreich haben wir acht E-Trailbikes durch vier Trailparks ...