E-MTB-Neuheiten für 2017 von Bulls

Bulls bringt neue Integration von Bosch-Motoren

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 4 Jahren

Bulls hat viel Energie in die Integration von Bosch-Motoren gesteckt. Die Hardtails Six 50 E und Twenty 9 E sowie ihre vollgefederten Pendants kommen in neuem Glanz. Highlight: eine Carbon-Version.

Ein Großteil der Bulls E-MTB-Palette hat eine neue Motor-Integration spendiert bekommen. Die Hardtails Six 50 + E (27,5-Plus) und Twenty 9 E (29 Zoll) kommen ab dem Modell E 1,5 mit dem neuen Design. Es wird je drei Ausstattungsvarianten geben, die Preise liegen zwischen 2799 und 3199 Euro. An den Topmodellen E 3 federn Rock Shox Recon-Gabeln mit 120 Millimetern, das Gewicht soll bei 21,5 Kilo liegen. Die günstigeren Modelle E 2 und E 1,5 kommen mit Suntour-Gabeln und ebenfalls 120 Millimeter Federweg.

Ab der Version E 1,5 kommen die Bulls E-Hardtails Six 50 + (unten) und Twenty 9 (oben) mit der neuen Motorintegration.

Die neue Bosch-Integration von Bulls - hier am Six 50 + E FS 3.

Am oberen Ende der Hardtail-Flotte baut Bulls erstmals ein E-MTB aus Carbon. Das Hardtail Black Adder Team E SL+ soll rund 18 Kilo wiegen und kostet saftige 6699 Euro. Die Bosch-Integration teilt sich der Carbon-Rahmen mit den Alu-Kollegen und auch die Highend-Version wird es sowohl in 27,5-Plus, als auch in 29 Zoll geben. Auch vom Black Adder E Carbon sind günstigere Varianten geplant - ab 3999 Euro.

Das Black Adder Team E SL+ ist das erste Carbon-E-Bike von Bulls. Gewicht: rund 18 Kilo.

Unter den vollgefederten E-Mountainbikes gibt es ebanfalls Neuzugänge: Das Six 50 + E FS 2 und das Twenty 9 E FS 2 (Recon-Gabel, Deluxe-Dämpfer) bieten 120 Millimeter Federweg, die FS 3-Versionen (Yari-Gabel, Deluxe-Dämpfer) jeweils 150 Millimeter. Die Preise liegen hier bei 3899 Euro (FS 2) und 4299 Euro (FS 3).

Das Bulls E-Fully FS 3 gibt es in 29 Zoll oder in 27,5-Plus. Beide Varianten bieten 150 Millimeter Federweg.

Bulls FS 2: Der kleine Bruder des FS 3 hat 120 Millimeter an Front und Heck und kommt ebenfalls in den Varianten 29 Zoll und 27,5-Plus.

Alle hier vorgestellten E-Mountainbikes rollen bei Bulls entweder im 27,5-Plus-Format auf 35 Millimeter breiten Felgen, oder auf 29 Zoll mit 30 Millimeter Innenweite.

Themen: BoschBullsE-FullyE-MTBEurobike 2016Neuheiten 2017


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • EMTB-Neuheiten: Cannondale-Fullys Moterra & Moterra LT
    Neues E-MTB: Cannondale integriert Bosch

    30.06.2016

  • EMTB-Neuheiten: Kenda E-MTB-Reifen
    Kenda bringt Reifen-Lineup für E-MTBs

    07.07.2016

  • EMTB Neuheiten: Vivax Libero All-Mountain-Fully
    Fahrtest: Das Libero mit Vivax-Assist-Antrieb

    05.07.2016

  • E-MTB Uphill-Flow-Trail in Bischofsmais
    Mal andersrum: Flow-Trail zum Bergauffahren

    01.09.2016

  • Einzeltest 2016: EMTB Fatbike Bulls Monster ES
    Fatbike Bulls Monster ES im Test

    05.01.2017

  • Eurobike-Neuheiten rund ums E-Mountainbike
    Eurobike unter Strom

    31.08.2017

  • Neu: Drössiger XRA Steps
    Drössiger All Mountain mit E-Unterstützung

    19.05.2017

  • E-Bike Antriebsysteme 2016
    Bosch rüstet für 2016 auf

    20.12.2015

  • EMTB Neuheiten: Giant Full-E+ 2017
    Fahrtest: Giant Full-E+

    01.07.2016

  • Test 2019: Bosch Software ALPINES PAKET für E-Mountainbiker
    Potentes Software-Update: Alpines E-MTB Paket von Bosch

    29.09.2018

  • Eurobike 2017: Bionicon Engine
    Engine: E-Fully von Bionicon

    01.07.2017

  • Test Mondraker Prime+
    EMTB-Testsieger aus 2/19: das Mondraker Prime+

    18.06.2019