Nachrüstmotor Vivax Assist 4.75 im Test Nachrüstmotor Vivax Assist 4.75 im Test Nachrüstmotor Vivax Assist 4.75 im Test

Test E-MTB-Motor Vivax Assist 4.75

Nachrüstmotor Vivax Assist 4.75 im Test

  • Christoph Malin
 • Publiziert vor 4 Jahren

Über 10 Jahre bedient das Wörgler Unternehmen Vivax nunmehr den Nachrüstmarkt. Eleganter wie mit dem Vivax Assist 4.75 geht es Motor-technisch nicht mehr. Auch nicht leichter, wie unser Test zeigt.

Der Motor ist mitsamt Controller im Sitzrohr versteckt, der Akku in einer Satteltasche verstaut, der kleine Schalter am Lenker fällt auch nicht weiter auf.  1,8 kg Zusatzgewicht inkl. Akku ist eine echte Ansage im Test. Von den 200 W Motorleistung kommen am Hinterrad bei optimalen 75 Umdrehungen (Trittfrequenz) pro Minute ca. 110 Watt an. Über die Trittfrequenz wird die Motorleistung geregelt, die Geschwindigkeit über die Schaltung. Schaltet man den sehr leisen Motor dazu, muss man erst mal genauer hinhören, ob er überhaupt an ist. Denn die Zusatzleistung wirkt sehr dezent. Damit unterstützt das Vivax-System stark den Trainings-Charakter und hält die Eigenleistung des Fahrers hoch – das Fahrgefühl eines konventionellen Mountainbikes bleibt definitiv erhalten. Der Motor will eigentlich nur an steilen Rampen zugeschaltet werden, ansonsten kann man ihn auch mal aus lassen. Denn ein Vivax-Bike rollt auch mit abgeschaltetem Motor so gut wie ein normales Bike. Für Freunde des unmotorisierten Geländesports, die nur ab und an etwas E-Unterstützung suchen.

Test-Fazit zum Vivax Assist 4.75

Der in seiner Leistung wohldosierte Vivax-Antrieb eignet sich für Fahrer, die dezente Leistungsunterschiede ausgleichen und das ursprüngliche Fahrgefühl ihres Bikes bestmöglich erhalten wollen. Vorteil: Bei ausgeschaltetem Motor rollt das Bike ganz normal. Leider nur bei Rahmen mit geradem Sitzrohr mittig zum Tretlager möglich. Auch als komfortables All-Mountain-Komplett-Bike oder Rahmen-Kit erhältlich. Für Geniesser.


Vor- und Nachteile

+ Cleane, aufgeräumte Optik
+ Verleitet zum ruhigen Gleiten
+ Berge sind wieder Berge

- Satteltasche klappert
- Sattelstütze nur begrenzt absenkbar


Technische Daten


Motor/Position   Mittelmotor, 200 W
Max. Drehmoment   K. A.
Getesteter Akku   Satteltasche, 30 V, 9 Ah, Li-Ion
Gesamtgewicht ca.   1.8 kg inkl. Akku
Funktionen   Ein-/Ausschalter, optional Programmierung der Trittfrequenz, Akku und Motorleistung
Einbau durch Fachhändler   Ja
Reichweite km/Höhe ca.   K. A., 1000 hm
Preis Motor-Kit   3057 Euro
Preis Komplett-Bike   5599 Euro
Info   www.vivax-assist.com

Christoph Malin Der Akku wird in einer dezenten Sattel-tasche verstaut und bietet eine optische Anzeige für den Ladezustand. Leider klappert die Satteltasche auf Abfahrten, es fehlt ein zusätzlicher Riemen. 

Christoph Malin Angenehm unauffällig – der Knopf zum Einschalten des Antriebs.

Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2016 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Gehört zur Artikelstrecke:

Sinn oder Unsinn: E-MTB-Motoren zum Nachrüsten


  • Test EMTB: Motoren zum Nachrüsten
    Sinn oder Unsinn? So wird's eigene Bike zum E-MTB

    10.01.2017Das eigene Bike in ein E-MTB verwandeln? Den alten Downhiller zum Moped transformieren? Das geht! Die Lösung: Motoren zum Nachrüsten. Doch Achtung: Die Bastelei birgt viele Fallen.

  • Test E-MTB-Motor Bionx D 250 DV
    Nachrüstmotor Bionx D 250 DV im Test

    09.01.2017BionX aus Kanada zählt zu den Veteranen im Nachrüstmarkt, in der Vergangenheit lief aber nicht immer alles rund. Motorüberhitzung und Vibrationen plagten das Design des E-Antriebs.

  • Test E-MTB-Motor Ego Kit 3400 WRP RockerEgo
    Nachrüstmotor Ego Kit 3400 WRP RockerEgo im Test

    09.01.2017Mit dem RockerEgo bringt Ego Kit eine neue Modellvariante mit verbesserter Befestigung für Modelle von Liteville, Specialized, Bergamont, Scott, Rose, YT und Polygon. Wir haben ...

  • Test E-MTB-Motor Vivax Assist 4.75
    Nachrüstmotor Vivax Assist 4.75 im Test

    09.01.2017Über 10 Jahre bedient das Wörgler Unternehmen Vivax nunmehr den Nachrüstmarkt. Eleganter wie mit dem Vivax Assist 4.75 geht es Motor-technisch nicht mehr. Auch nicht leichter, wie ...

  • Test E-MTB-Motor Xdreamlite Max P1700
    Nachrüstmotor Xdreamlite Max P1700 im Test

    09.01.2017Über drei Jahre testete die Tiroler Technik-Schmiede XDL ihren Xdreamlite Max P1700-Antrieb vor dem Marktstart: Motorabstimmung, Akkuverbrauch, Kettenführung – alles optimiert.

Themen: AssistEMTBNachrüstmotorTestVivax


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • So testet EMTB – das Testsystem im Detail
    In Praxis und Labor: Wie ein EMTB-Test abläuft

    14.05.2016Um festzustellen, wie viel Spaß ein E-Mountainbike bringt, muss man es fahren. Wir, die Experten der EMTB-Redaktion, gehen in unseren Tests viel weiter und decken Stärken und ...

  • EMTB Neuheiten: Shimano MTB Steps
    Fahrtest: Shimano MTB-Steps E8000-Antrieb

    30.06.2016Lange überließ Shimano das E-Mountainbike-Segment der Konkurrenz. Mit dem neuen Steps E8000 ändert sich das schlagartig. Mit dem Modelljahr 2017 setzen viele Hersteller auf den ...

  • EMTB Neuheiten: Vivax Libero All-Mountain-Fully
    Fahrtest: Das Libero mit Vivax-Assist-Antrieb

    05.07.2016Bisher gab es den leichten Vivax-Antrieb nur als Nachrüst-Lösung. Nun ändert der Hersteller sein Konzept und baut eigene E-Bikes. Das Programm für 2017 umfasst ein Fully, ein ...

  • Schon gefahren: Yamaha PW-X-Motor im Test
    Yamaha-Motor besser als Shimano?

    18.07.2016Eben erst vorgestellt und dennoch durften wir den neuen Yamaha PW-X Antrieb bereits testen. Ob der Yamaha-Antrieb besser als Shimano, Bosch und Brose ist, erfahren Sie hier.

  • Test 2016 - MTB Hardtails 3000 Euro: Haibike Sduro Hardnine
    Haibike Sduro Hardnine RC 29" im Test

    29.09.2016Die Geometrie des Haibike Sduro Hardnine RC ist gewöhnungsbedürftig, insbesondere im sportlichen Gelände.

  • E-MTB Konzeptvergleich: All Mountain gegen Enduro
    E-MTB-Duell: All-Mountain vs. Enduro

    26.10.2016Ist ein Enduro der bessere Allrounder, wenn ein Motor das Mehrgewicht kompensiert? Oder macht die abfahrtslastigere Geometrie dem Enduro einen Strich durch die Rechnung? Zwei ...

  • Erster Fahrtest: Bulls E-Core FS
    Fahrtest: All-Mountain von Bulls mit Shimano-Antrieb

    07.10.2016Das Bulls E-Core kommt mit 150-Millimeter-Fahrwerk, Plus-Reifen und dem neuen Shimano Steps-Antrieb. Wir haben dem Bike bei einem ersten Fahrtest auf den Zahn gefühlt.

  • Test 2017 – E-Highend-Fullys: Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus
    Bulls E-Core Di2 FS 27,5 Plus im Test

    05.04.2017Integration stand bei Bulls von Anbeginn der E-Ära ganz weit vorne. Klar, dass man auch beim diesjährigen Top-Modell – dem Bulls E-Core Di2 FS – keinen Fremdkörper am Unterrohr ...

  • Kaufberatung: E-Mountainbikes für Kinder
    Mit Kindern auf Tour: Das sind die richtigen E-MTBs

    23.12.2019Als Zugmaschine oder am Kinder-Bike selbst: E-Antriebe ermöglichen gemeinsame Bike-Touren für Eltern und Kinder. Wir verraten, worauf bei E-MTBs für Kinder zu achten ist.

  • EMTB Neuheiten: Shimano MTB Steps
    Fahrtest: Shimano MTB-Steps E8000-Antrieb

    30.06.2016Lange überließ Shimano das E-Mountainbike-Segment der Konkurrenz. Mit dem neuen Steps E8000 ändert sich das schlagartig. Mit dem Modelljahr 2017 setzen viele Hersteller auf den ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails bis 6599 Euro: Cannondale Tramount
    Cannondale Tramount 1 29" im Test

    29.09.2016Das Tramount 1 mit Lefty-Gabel verpasst das Preis-Limit von 3500 Euro um 400 Euro. Allerdings trägt es statt des leistungsstarken Bosch-CX-Antriebs "nur" die Cruise-Version am ...

  • Aufstrom-Video mit Marco Hösel
    E-Mountainbiken ist auch „echter“ Sport

    18.12.2017Ex-Profi Marco Hösel zeigt, dass E-Mountainbiken kein Rentnersport ist, sondern genau so Action-geladen sein kann wie "normales" Mountainbiken.

  • Bosch eMTB Challenge 2018
    Trailspaß für jedermann

    16.02.2018Bosch baut die eMTB Challenge 2018 aus: Es wird fünf Stopps in ganz Europa geben. Außerdem kann man in der Explorer-Klasse starten – ganz ohne Rennstress.

  • Schon gefahren: Giant Trance E+ SX 0 Pro
    Giant Trance E+ SX 0 Pro 2019 im Test

    30.09.2018Mit 160 Millimetern Federweg vorne, Stahlfederdämpfer und flachem 66er-Lenkwinkel ist das SX die abfahrtsorientierte Variante des neuen Trailbikes von Giant.

  • EMTB Test 2017: absenkbare Sattelstützen
    8 Teleskop-Sattelstützen im Vergleichstest

    12.08.2017Am E-MTB ist eine absenkbare Sattelstütze noch unverzichtbarer als beim normalen Bike. Denn auch bergauf fordern Steilstücke und Stufen das spontane Variieren der Sattelhöhe. Acht ...

  • Akku-Verschleiß bei E-Mountainbikes
    Verschleiß: So hält der E-MTB Akku länger

    23.07.2019Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Der schleichende Verfall lässt sich zwar nicht aufhalten, aber bei richtiger Handhabung extrem verlangsamen. Wir erklären, wie das ...