Motorentest: 7 Antriebe im E-MTB Extremtest Motorentest: 7 Antriebe im E-MTB Extremtest Motorentest: 7 Antriebe im E-MTB Extremtest

Test 2018: E-Mountainbike Motoren

Motorentest: 7 Antriebe im E-MTB Extremtest

  • Robert Kühnen
 • Publiziert vor 2 Jahren

Was passiert, wenn man mit Vollgas vom Tal bis auf die Gipfel rauscht? Packen das die Mototen oder gehen sie thermisch in die Knie? E-MTB-Tester Robert Kühnen hat die Motoren hart rangenommen.

Nicht nur unter den Helmen brodelt die Hitze beim Klettern, auch den Motoren wird warm, manchmal zu warm. Der Motor erhitzt sich, und auch die elektronischen Bauteile finden im Gehäuse keine guten Kühlbedingungen und können so heiß werden, dass zum Schutz der Elektronik die Motorleistung gedrosselt werden muss. Shimano-Fahrer sehen bisweilen die Warnmeldung W010 auf ihrem Display – ein Hinweis aus dem Maschinenraum am Tretlager, dass sich die Hitze staut. Die Leistung wird dann von der Motorsteuerung spürbar runtergeregelt, was auf dem Display ebenfalls markant illustriert wird durch den fallenden Pegel der Leistungsanzeige. Nach unserer Praxiserfahrung gelangen die Motoren eines Anbieters nach rund 15 Minuten an ihre Belastungsgrenze, wenn sie ständig im Boost-Modus, der stärksten Unterstützungsstufe, bewegt werden. Aber auch nur dann, wenn die Trittfrequenz unter 80 U/min liegt.

Wir wollten wissen, ob andere Motoren ein ähnliches Verhalten zeigen und haben dazu die sieben gängigsten Antriebe einem harten Praxistest unterzogen, bei denen den Motoren dauerhaft Höchstleistungen abverlangt wurde. Mittels Messtechnik haben wir dabei indirekt die Motorleistung bestimmt und so deren Zeitverlauf in der Praxis sichtbar gemacht – eine Information, die so bislang nur im EMTB-Testlabor von unserem Rollenprüfstand vorlag.


Den gesamten Testbericht mit allen Tabellen und Daten erhalten Sie als PDF unten im Download-Bereich:

  • Bosch Performance CX
  • Brose Drive S
  • Panasonic
  • Rocky Mountain Powerplay
  • Shimano Steps E8000
  • TQ HPR 120
  • Yamaha PW-X

Motorentest: 7 Antriebe im E-MTB Extremtest

7 Bilder

Was passiert, wenn man mit Vollgas vom Tal bis auf die Gipfel rauscht? Packen das die Mototen oder gehen sie thermisch in die Knie? E-MTB-Tester Robert Kühnen hat die Motoren hart rangenommen.


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 3/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: AntriebBoschBroseMotorPanasonicRocky MountainShimanoTestTQYamaha

  • 1,99 €
    Motorentest
  • 14,90 €
    Mountainbike-Wartung

Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Conway EMF 527 Plus
    Conway EMF im EMTB-Test

    28.03.2017Energy meets fun – so der Slogan von Conway. Was das EMF 527+ mit seinem 120-mm-Fahrwerk, den Plus-Reifen und dem Bosch-Motor wirklich kann, haben wir getestet.

  • Test 2018: Univega Summit E 4.0
    Gemütlicher Tourer: Univega Summit E 4.0

    08.02.2019Von der Bremse über die Naben bis zur Schaltung kommt das Univega mit hochwertigen Shimano-XT-Komponenten – ein echter Ausstattungskracher.

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Canyon Spectral:On
    Canyon Spectral:On – Ein E-MTB der neuen Generation

    17.03.2020Es ist soweit: Canyon schickt die zweite Version des Spectral:On auf die Trails. Neben dem Fahrspaß lenkt der Versender den Fokus beim neuen E-MTB besonders auf Integration und ...

  • EMTB Test 2017: Riese & Müller Delite Mountain
    Transalp-Bike Riese & Müller Delite Mountain im Test

    20.06.2017Endlich ein E-MTB mit fast 3000 Höhenmetern im Tank. Endlich kein Grübeln mehr, ob man die Tages-Tour schafft – keine Angst, dass im letzten Anstieg der Saft ausgeht. Endlich ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Radon ZR Race Hybrid
    Radon ZR Race Hybrid 29" im Test

    29.09.2016Als einziger Direktversender im Test kann Radon sein ZR mit hochwertigen Anbauteilen bestücken und trotzdem den Preis tief halten. Das gesamte Paket ist sehr stimmig.

  • Test-Duell Motoren: Bosch Performance CX vs Brose Drive SMag
    Kampf der Giganten: E-MTB Motoren Bosch gegen Brose

    20.04.2020Mit dem neuen Performance CX will Bosch die Messlatte für E-MTB-Motoren hochlegen. Brose hält mit dem beliebten Drive SMag und neuem Komplettsystem dagegen. Wer gewinnt den Kampf ...

  • Rotwild R.E+ FS Evo
    Vollblut Enduro: Rotwild R.E+

    23.09.2017Das Rotwild R.E+ ist ein echtes Enduro: moderne Geometrie, solide Ausstattung und potentes 160er Fahrwerk. Das 7000 Euro teure Topmodell kommt mit Fox Factory-Fahrwerk und Shimano ...

  • E-MTB-Neuheiten: Shimano Steps E7000
    Shimano bringt günstigen E-MTB-Antrieb

    05.07.2018Der hochwertige Steps E8000-Antrieb von Shimano wird an extrem vielen E-MTBs verbaut. Zur Eurobike 2018 bringen die Japaner eine günstigere Version, die den Motor Jedermann ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Rocky Mountain Powerplay Update
    Rocky verbessert Powerplay-Modelle im Detail

    02.09.2018Beim BIKE Festival in Leogang präsentiert Rocky Mountain die Powerplay-Modelle für 2019. Neben neuen Farben haben die Kanadier ihr verspieltes E-Trailbike in einigen ...