Motor Brose Drive S MAG im E-MTB-Testlabor Motor Brose Drive S MAG im E-MTB-Testlabor Motor Brose Drive S MAG im E-MTB-Testlabor

Labortest 2019: E-MTB Motor Brose Drive S MAG

Motor Brose Drive S MAG im E-MTB-Testlabor

  • Uli Frieß
 • Publiziert vor 2 Jahren

Im E-MTB-Praxistest konnte uns der neue Drive S Mag überzeugen. Was leistet er im EMTB-Testlabor? Lassen Sie sich von dem Ergebnissen überraschen.

Für 2019 bringt Brose einen neuen Motor, der nicht nur stärker und effizienter sein soll, sondern auch kleiner und leichter. Diesen Quantensprung will der Berliner Motorenspezialist durch ein Magnesiumgehäuse erreichen. Mit 2,9 Kilo liegt er auf dem Niveau eines Shimano Steps E8000 und deutlich unter dem Gewicht eines Bosch-, Yamaha- oder TQ-Antriebs. Für unseren Test nutzten wir ein Sample-Bike der Firma Brose, das wir nicht nur in der Praxis ausprobieren, sondern auch einem ausführlichen Test auf unserem Prüfstand unterziehen konnten. Dabei haben wir das gleiche Prozedere angewandt, das auch bei unserem Motorenvergleich in Ausgabe 2/2018 zum Einsatz kam.

Somit haben wir exakte Vergleichswerte zum Brose-Vorgänger und den Konkurrenzantrieben von Shimano, Bosch, Yamaha und TQ. Wichtig zu wissen: Im Unterschied z. B. zu Shimano oder Bosch unterliegt bei Brose die Software-Steuerung dem Bike-Hersteller. Der Brose-Motor eines Bikes von Specialized kann sich also vom Brose-Motor eines Bulls-Bikes unterscheiden. Nun zu den Ergebnissen. Der Brose Drive S Mag fühlt sich nicht nur stärker an, er ist es auch. Mit 493 Watt Maximalleis­tung setzt er sich auf unserem Prüfstand deutlich von seinem Vorgänger ab und lässt auch die Konkurrenz von Bosch, Shimano und Yamaha hinter sich (siehe Tabelle rechts). Auch die Elastizität ist hervorragend: Weder bei niedrigen, noch bei hohen Kadenzen bricht die Leistung ein. Der Leistungsverlauf ist stetig und liegt bei allen Kadenzen auf sehr hohem Niveau.


Uli Frieß, Experte am EMTB-Motorenprüfstand

"So homogen zeigte sich noch kein anderer Antrieb auf der Rolle. Unabhängig von der Trittfrequenz, entfaltet der Motor seine Kraft schon ab 100 Watt Tretleistung auf hohem Niveau. Die Leistungskurve verläuft stetig und bricht nirgends ein. Überhitzung scheint dem Antrieb fremd."

Robert Niedring Uli Frieß, Experte am E-MTB Prüfstand im Testlabor


DIE FAKTEN

  • Gewicht: 2,9 kg
  • Gemessene Leistung¹: 493 Watt
  • Zeit pro 500 hm²: 19:24 min

Motoren im Vergleich¹

EMTB Magazin Die maximale Power: Der neue Brose Drive S Mag schlägt seinen Vorgänger in Puncto Maximalkraft deutlich. Er setzt sich auch vor die Konkurrenz von Bosch, Shimano und Yamaha (nicht im Diagramm). Einzig der superstarke Antrieb von TQ Systems stellt alle anderen Motoren in den Schatten.



¹ gemessen auf dem Rollenprüfstand im EMTB-Labor.
² Höchte Unterstützungsstufe, 130 Watt Fahrleistung, konstante 7 % Steigung. Vergleichswerte gibt es in EMTB-Testbriefen.


Robert Niedring Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 4/2018 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop nachbestellen .

Themen: BroseDrive S MagLabortestMotor


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2019: Specialized Turbo Levo
    Specialized Levo 2019: The next step

    18.09.2018Neuer Motor, mehr Akku, weniger Gewicht: Specialized setzt mit dem neuen Turbo Levo den nächsten Meilenstein der E-MTB-Geschichte. Die sportlich schlichte Ausrichtung bleibt ...

  • EMTB-Neuheiten 2017: Bosch
    Bosch Purion: neues Display für E-MTB-Motoren

    27.06.2016Bosch präsentiert für 2017 keinen neuen E-MTB-Antrieb. Highlight für 2017 ist ein neues Display mit integrierter Remote-Steuerung, das speziell an Elektro-Mountainbikes zum ...

  • Fazua Black Pepper Update: Firmware 2.0 im ersten Test
    Fazua Black Pepper Update: Fazua 2.0?

    08.06.2020Mehr Leistung, bessere Elastizität und individuell konfigurierbar? Alles per Firmware? Das Fazua "Black Pepper" Update nimmt den Mund ganz schön voll. Ob es hält, was es ...

  • Test Specialized Turbo Kenevo
    Specialized Turbo Kenevo im EMTB-Test

    29.05.2018Massig Federweg, Stahlfederdämpfer, progressive Geometrie: Freerider sind zu Außenseitern avanciert. Mit Motor aber erlebt die Gattung ein Revival. Das Specialized Turbo Kenevo im ...

  • Kaufberatung: Antriebe am E-Mountainbike
    Welchen Antrieb soll ich für mein E-MTB wählen?

    19.07.2016Ein E-Mountainbike besteht aus mehr als nur dem Motor. Trotzdem spielt die Wahl des Antriebs beim E-Mountainbike-Kauf eine ganz zentrale Rolle.

  • EMTB Neuheiten 2017: Rotwild R.C+ & R.E+ FS
    Rotwild: Neue C+-Bikes und Enduro mit Brose-Motor

    18.07.2016Rotwild baut seine e-motorisierte Kollektion weiter aus: Für 2017 rollen ein Enduro mit 160 Millimeter Federweg (R.E+SF), ein All Mountain mit 120 mm (R.C+ FS) und ein Hardtail ...

  • Eurobike 2017: Fazua Evation-Antrieb
    Schlank und leicht: Neue E-Bike-Definition von Fazua

    01.09.2017Schlank, leicht und abgeschwächte Unterstützung: Fazua will mit seinem Evation-Antrieb das E-Bike-Fahrgefühl neu definieren.

  • E-MTB-Neuheiten Riva 2019: Sachs RS-Motor
    Erster Test: Kraftvoller Sachs RS-Motor

    04.05.2019Der neue Sachs RS-Motor will mit hoher Qualität und Power den E-MTB-Markt auffrischen. Noch 2019 sollen Bikes mit dem Kraftpaket in Serie gehen. Wir konnten den Motor bereits im ...

  • Eurobike 2017: BH Bikes Atom-X Lynx
    Futuristisches E-Fully von BH Bikes

    28.08.2017BH Bikes stellt eine komplett neue Rahmenplattform vor: Es wird drei Hardtails sowie vier Fullys geben. Der eigens entwickelte 720 WH-Akku versteckt sich im futuristischen Rahmen.