Test Bulls Sonic Evo AM1 E-MTB 2020 Test Bulls Sonic Evo AM1 E-MTB 2020

Test 2020: Bulls Sonic Evo AM1

Bulls Sonic Evo AM1 im EMTB-Test

Florentin Vesenbeckh am 24.04.2020

Die neue Sonic-Serie von Bulls besticht mit technischer Finesse und cleveren Details. Das Sonic Evo AM1 hat all das an Bord – für nur 3700 Euro. Wir haben das spannende E-MTB von Bulls getestet.

Es gibt E-Mountainbikes, die bewährte Technik optimal kombinieren und dadurch ein gelungenes Gesamtbild schaffen. Und es gibt E-Bikes, die neue, eigenständige Wege gehen. Zweitere sind gewöhnlich in den gehobenen Preisklassen zu finden, denn Innovation kostet Geld. Rotwilds neue R750er-Serie ist ein Beispiel dafür. Einige der Rotwild-Innovationen finden sich auch an den Sonic-E-Bikes von Bulls wieder, denn Branchen-Urgestein Lutz Scheffer hat bei beiden E-MTB-Modellreihen seine Finger im Spiel. So teilen sich die Räder den extravaganten Vorbau, der alle Elektrokabel direkt ins Rahmeninnere leitet. Bulls geht sogar einen Schritt weiter als Rotwild und etabliert ein eigenes Steuerrohrmaß: 1,8 Zoll misst das untere Ende des Gabelschafts, was mehr Lenkpräzision, Steifigkeit und Platz für innen verlegte Züge bringen soll. Auch die Integration des Powertube-Akkus ist ganz eigenständig gelöst (siehe Detailbild unten). Den Einstieg in diese Technologie bietet Bulls in der Sonic-Modellausführung Evo AM1*, die bereits ab 3499 Euro (mit 400er-Akku) den Besitzer wechselt. Das Suntour-Fahrwerk liefert 140 Millimeter Federweg, der Alu-Rahmen ist auf den Laufradmix aus 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten ausgelegt.

++ Eine große Auswahl an Sonic-E-Bikes von Bulls gibt es bei Radonline* ++

Test Bulls Sonic Evo AM1 Powertube Akku

Einzigartig am Bulls Sonic: Der Powertube-Akku steckt unter einer Abdeckkappe, die mittels Drehmechanismus am Flaschenhalter nach oben abgenommen werden kann. Die Akku-Entnahme klappt problemlos.

Test EMTB Bulls Sonic Evo AM1 Steuerrohr

Das neue Steuerrohrmaß von 1,8 Zoll soll an den Bulls Sonic-E-Mountainbikes mehr Steifigkeit bringen und Platz für innen verlegte Züge schaffen. Oben: der eigens entwickelte Vorbau. Beide fügen sich optisch gut ein, das wirkt wertig.

Test Bulls Sonic Evo AM E-Bike Vorbau

Der eigens entwickelte Vorbau am Bulls Sonic Eva AM. Er passt optisch gut zum 1,8 Zoll dicken Steurrohrmaß, das wirkt wertig.

EMTB Test Bulls Sonic Evo AM 2020

Geschaltet wird beim 3700 Euro teuren Bulls Sonic Evo AM1 mit der Sram SX Eagle (12fach).


Wie sich das Bulls Sonic Evo AM1* im Gelände fährt und wie es sich im EMTB-Labortest geschlagen hat, lesen Sie im Testbericht. Diesen finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.


Bulls Sonic Evo AM1 – Modelljahr 2020

Geometrie Bulls Sonic Evo AM

Die Geometrie aus dem EMTB-Testlabor zum Bulls Sonic (Rahmengröße L) im Überblick.

Fahreigenschaften Handling Bulls Sonic Evo AM

Sitzposition, Handling und Charakter des getesteten Bulls Sonic Evo AM1.

Preis: 3699 Euro
Federweg: 140/140 mm
Gewicht: 24,62 kg
Laufradgröße: 29 / 27,5"

ANTRIEB

Motor Bosch Perf. CX, Gen4
Max. Drehmoment 75 Nm
Akku/-Gewicht /Preis Ersatz-Akku Powertube, 500 Wh / 2916 g / 799 Euro
Schaltung Sram SX Eagle (12fach)
Übersetzung (v. / h.) 34; 11 – 50
Display / Größe Purion / 31,5 x 31,5 mm

AUSSTATTUNG

Zul. Gesamtgewicht 125 kg
Gabel / Dämpfer SR Suntour Lytro 34 Air / SR Suntour Edge
Federweg (v. / h.) 140 mm / 140 mm
Teleskopstütze Limotec DP07, 150 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten) Shimano BR-M 420 / 180 mm / 180 mm
Laufräder Shimano MT400-Naben; Rodi Tryp30-Felgen
Reifen Schwalbe Nobby Nic Perf. 29 x 2,6 / 27,5 x 2,6

Mehr zum Bulls Sonic

Die Bulls-Sonic-Bikes* kommen mit dem neuen Bosch-Antrieb und Powertube-Akku. Die Sonic-Idee zieht sich vom Hardtail über die Trail- und All-Mountain-Modelle mit 120 bzw. 150 Millimetern Federweg bis zum Enduro mit 180 Millimetern Hub. Vom TR und AM gibt es edle Carbon-Varianten, die anderen Modelle haben Alu-Rahmen. Besonders attraktiv: Das All Mountain mit Carbon-Rahmen und Laufradmix aus 29 Zoll vorne und 27,5 hinten gibt’s schon unter 4000 Euro, dann allerdings nur mit 400er-Powertube. Die Carbon-Versionen des Sonic haben die extravagante Eightpins-Sattelstütze ebenso integriert wie der eigens entwickelte Vorbau, durch dessen Innenleben die Elektronikkabel direkt in den Rahmen laufen. 

Bulls Sonic Evo AM Carbon

Hier das Topmodell der neuen Bulls E-Mountainbike-Reihe: das Sonic Evo AM 6 Carbon* für 6999 Euro und allen innovativen Features.


EMTB Titel 1/2020

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2020 können Sie in der EMTB App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop bestellen.


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Florentin Vesenbeckh am 24.04.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren