Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Potentes Trailbike: Cube Stereo Hybrid 140 TM im Test

Christian Schleker am 05.12.2018

Cube verbaut als einziger Hersteller Schwalbe-Reifen mit stabiler Super-Gravity-Karkasse und spendiert dem Stereo vorne den sehr griffigen Magic-Mary-Reifen.

Diese Maßnahme allein sorgt schon für viel Fahrspaß. Richtig gut wird das Bike durch die guten Federelemente und das daraus resultierende satte Fahrwerk, das sich hinten nach mehr als 140 Millimetern Hub anfühlt. Bergauf ist der Grip hervorragend und das Handling gut. Der Bosch schiebt enorm. Einzig das etwas zu kurze Oberrohr und die dadurch sehr aufrechte Sitzposition stören im Uphill. Bergab kaschieren die gute Federung und die gelungene Reifen-Kombi diese Geometrieschwäche. Die Gabel funktioniert gut, die günstige Dämpfungseinheit stößt bei hohem Tempo aber an Grenzen. Das Cube liefert dennoch einen gelungenen Mix aus Handlichkeit und Laufruhe. Hoher Speed ist möglich, ohne dass Unsicherheit aufkommt. Die gut dosierbare und kraftvolle Magura-MT7-Bremse hat daran ihren Anteil. Auch der Rest der Ausstattung ist hochwertig und gut.

Fazit: Fahrwerk, Ausstattung und Handling überzeugen. Das Stereo präsentiert sich als potentes Trailbike. Im Zweifel eine Nummer größer wählen.

Reichhöhe   1418 hm
Zeit / 500 hm   19,4 Min.

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Cube Stereo Hybrid 140 TM

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Komfortzone: Der Fox DPX2 am Cube arbeitet sehr geschmeidig und hitzestabil. Mit zuschaltbarer Druckstufe und feinfühliger Zugstufenregelung macht er das Heck des Stereo 140 TMs bergauf wie bergab zu einem der komfortabelsten Hinterbauten im Vergleich. Viel Traktion in Steilstufen bergauf und Sicherheit in Geröllfeldern bergab sind das positive Ergebnis.

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Wurfanker: Die Magura MT7 ist eine enorm standfeste Bremse mit viel Power. Fahrer aller Könnensstufen profitieren von der geringen Handkraft und der guten Dosierbarkeit. Voraussetzung: Die Bremse ist penibel entlüftet, sonst neigt sie zu einem wandernden Druckpunkt.

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Für alle Fälle: Der Schwalbe Magic Mary mit verstärkter Super-Gravity-Karkasse ist der perfekte Reifen für E-Trailbikes. Extrem griffig, sehr pannen­resistent und vorne wie hinten am Bike eine vertrauensfördernde Maßnahme, die jedes Bike besser macht. 

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Cube Stereo Hybrid 140 TM

Trailbike Test 2018: Cube Stereo Hybrid 140 TM

Cube Stereo Hybrid 140 TM


Cube Stereo Hybrid 140 TM 27,5"

Preis   4799 Euro

Antrieb
Motor 
 Bosch Performance CX
Maximales Drehmoment   175 Nm
Akku¹ / -gewicht²   Bosch Powertube, 500 Wh / 2906 g
Schaltung   Shimano XT (11fach)
Übersetzung (v. / h.)   15; 11–46
Display / Größe   Bosch Purion / 31,5 x 31,5 mm

Ausstattung
Gabel / Dämpfer 
 Fox 36 Float Performance/Float DPX2
Federweg¹ (v. / h.)   140 / 150 mm
Teleskopstütze   Fox Transfer, 125 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten)   Magura MT7 / 203 / 180 mm
Laufräder   Newmen Evolution SL.E 35-Systemlaufrad
Laufradgröße   27,5"
Reifen   Schwalbe MagicMary / Nobby Nic SG Addix, 27,5 x 2,6 Zoll

Messwerte²
Größen / Rahmenmaterial   S / M / L / XL / Aluminium
Gewicht   24,4 kg
Schwerpunkthöhe   505 mm
Lenkerbreite   760 mm
Kurbellänge / Q-Faktor   165 mm / 190 mm
Reach / Stack   411 mm / 606 mm


¹Herstellerangabe 
² Ermittelt an den Prüfständen im EMTB-Testlabor, Gewicht ohne Pedale. 
³ Das Urteil gibt den subjektiven Eindruck der Tester und die Ergebnisse der Reichhöhenmessung und der Labortests wieder.
Das EMTB-Urteil ist preisunabhängig. EMTB-Urteile: super (ab 350 Punkte), sehr gut (ab 315 Punkte), gut (ab 280 Punkte), befriedigend (ab 245 Punkte), mit Schwächen (ab 210 Punkte), darunter ungenügend. 


EMTB Titel 01/2018

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2018 können Sie in der EMTB App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.

Christian Schleker am 05.12.2018