Einzeltest 2019: Thok Mig HT Einzeltest 2019: Thok Mig HT

Einzeltest 2019: Thok Mig HT

E-Hardtail: Thok Mig HT im Praxistest

Tobias Brehler am 11.01.2020

Ein günstiges E-Hardtail, das sowohl im Gelände als auch im Straßenverkehr überzeugt? Das Mig HT von Thok will mit diesem Spagat punkten.

Günstige Hardtails sind für Einsteiger die erste Wahl, schließlich bekommt man hier viel E-MTB für wenig Geld. Der Direktversender Thok maximiert den Alltagsnutzen seines MIG HT mit dem optionalen Urban-Kit: Für 150 Euro bekommt man Straßenreifen, Schutzbleche mit Gepäckträger, eine Lichtanlage und sogar einen Seitenständer. Ein zweiter Laufradsatz macht bei intensiver On- und Offroad-Nutzung Sinn, denn, wer will schon jedes Wochenende Reifen wechseln? Abgespeckt wird dagegen beim Motor: Statt des Shimano-E8000-Aggregats verbauen die Italiener den günstigeren E7000. 


Den Testbericht zum Thok Mig HT mit allen Daten und Bewertungen finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.

Einzeltest 2019: Thok Mig HT

Mit (fast) jedem Bike kann man pendeln. Doch das Urban-Kit sorgt für eine saubere Hose, niedrigeren Rollwiderstand sowie mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Gibt’s optional für 150 Euro mehr.

Einzeltest 2019: Thok Mig HT

Normalerweise nur an Highend-Bikes: der im Ausfallende integrierte Geschwindigkeitssensor. Typisch italienisch gibt sich Thok stilvoll und verleiht dem MIG HT mit schicken Details etwas Glanz.


EMTB-Titel 03/2019

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 2/2019 können Sie in der EMTB App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.

Tobias Brehler am 11.01.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren