EMTB Abo Head Campaign
Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

E-MTB Trails: 3 Gardasee-Klassiker an 1 Tag

Christian Schleker am 15.10.2019

1 Tag – 2 Akkus – 3 Gipfel – 4000 Höhrenmeter: Das schafft man nur mit einem E-Mountainbike. EMTB-Autor Chris Schleker war mit Fotograf Wolfgang Watzke auf Tour.

Das E-MTB ermöglicht Touren, die man mit einem normalen Bike niemals schaffen würde. zweiter Akku vorausgesetzt, und ein leichter Hang zum Masoschismus schadet auch nicht. Wir hatten beides – und somit den perfekten Tag.

9:00 Uhr "Du wächst mit der Aufgabe, mein Sohn." So pflegte mich mein Sportlehrer – Gott hab ihn selig – für ungeliebte Aufgaben zu motivieren. Rennen im Regen, Zirkeltraining. Solche Sachen. Mauliges Teenager-Gehabe konnte er mir damit aber nicht austreiben. Losgelaufen bin ich trotzdem. Wachsen will man ja selbst als Teenager, auch wenn’s wehtut.

"Du wächst mit der Aufgabe!", begrüße ich meinen etwas mauligen Bike-Kumpel Ben denn auch überschwänglich zum Frühstück. Der findet die Idee, mit dem E-Bike bis zur Erschöpfung durchs Gardasee-Gelände zu poltern, nur bedingt großartig. Als überzeugter Marathonisti schreckt ihn schweißtreibender Dauereinsatz zwar wenig. In sechs Stunden netto auf drei Bergen felsig-anspruchsvolle Trails unter die Stollen schwerer Motor-Räder zu nehmen, erscheint ihm aber doch irgendwie doof: "Bergauf zu wenig Sport, bergab zu heftig." Doch zumindest beim Bergauf­argument liegt er ziemlich daneben. Denn, um aus zwei Batterien über 4000 Höhenmeter zu pressen, darf der Eco-Modus nie verlassen werden. Und gegen 18 Uhr müssen wir auf die Autobahn gen Norden. Morgen ruft das Büro. Trödeln gibt’s also nicht, sondern Tempo machen, Kollege!

"Hört sich ja nach Spaß an", mault Ben noch ein bisschen vor sich hin, stopft den Ersatz-Akku in den Rucksack und schaut mich fragend an: "Kann’s endlich losgehen?" 


Diese 3 Gardasee-Touren gehören zur 1-Tages-Tour:

Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

Arco-Attack! Go with the flow! Der Sentiero dei Russi zählt zu den schönsten Enduro-Trails am Lago. Die Tour eignet sich ideal als Startrunde für den 3er-Pack. Moderater Anstieg, langer, überraschend flowiger und abwechslungsreicher Abfahrts-Trail.

Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

Naranch! Lasagne im Geröll: Nix für Komfort-Tourer! Für die verblockten, felsigen Abschnitte des Naranch-Trails muss man die entsprechenden Skills mitbringen. Aber die Maso Naranch bietet tolles Essen mit Seeblick. Also die perfekte Mittags-Tour in diesem Trio. 

Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

Panoramico! Ausblick extrem!  Die Kombination aus 601 und Coast-Trail ergibt eine anspruchsvolle Traumabfahrt zum Abschluss des Dreierpacks. Oben die steinharte Felsnummer, unten der permanente Seeblick. Danach baden und Pizza essen. 


TIPPS

Der etwas nördlich vom Seeufer gelegene Ort Arco ist idealer Ausgangspunkt für diese 3er-Tour. Sowohl der westliche Anstieg Richtung Dos del Clef zu Tour 1 (Arco-Attack), als auch die östliche Auffahrt zu Tour 2 (Naranch-Trail) beginnen hier buchstäblich vor der Hoteltür.

Beim Transfer von Tour 1 zu Tour 2 bietet sich die Gelateria Mio direkt unter dem Burgfelsen an der Sarca-Brücke für einen ersten Zwischenstopp an. Bestes (auch veganes) Eis!

Wer sich das schwere Zusatzgewicht durch den Ersatz-Akku im Rucksack sparen will und ein paar Extra-Kilometer in den Beinen nicht scheut, der kann den zweiten Akku im Hotel lassen, nach Tour 2 (Naranch) zurück nach Arco strampeln und da umbauen.

Tour 3 (Panoramico) mischt einen Teil 601er mit einem Teil Coast-Trail. Fitte Fahrer schaffen mit dem zweiten Akku noch mal eine Auffahrt Richtung Malga Zures, um den berühmten 601er ganz runterzufahren.

Italien: Gardasee-Trails mit dem E-Mountainbike

Übersichtskarte Gardasee-Trails


Seite 1 / 4
Christian Schleker am 15.10.2019
    Anzeige
  • Branchen News

  • Das könnte Sie auch interessieren