Fahrtechnik: Uphill-Journal für E-Mountainbiker Fahrtechnik: Uphill-Journal für E-Mountainbiker

Fahrtechnik: Uphill-Journal für E-Mountainbiker

Uphill-Journal: Sicher durch den Schotter

Markus Greber, Stefan Schlie am 10.07.2020

Sicher durch den Schotter

Das A und O in tiefem Schotter ist die richtige Linie. Diese erfordert eine besonders vorausschauende Fahrweise. So sollte der Blick niemals direkt vors Vorderrad zielen, sondern möglichst weit nach vorne. So scannen Sie die richtige Fahrspur und können rechtzeitig reagieren.

Die effektivste Fahrtechnik auf Schotter heißt Uphill-Wheelie. Damit ist nicht gemeint, dass Sie auf dem Hinterrad den Berg hinaufbalancieren, sondern lediglich, dass das ganze Körpergewicht beherzt aufs Hinterrad verlagert wird – natürlich ohne dass Sie das Gleichgewicht nach hinten verlieren. Diese Technik garantiert maximale Traktion. Wird der Schotter so tief, dass er allzu stark bremst, sparen Sie nicht mit den Unterstützungsstufen.

Im Turbo-Modus wühlt man sich am einfachsten durch haarige Passagen. Je schneller man unterwegs ist, desto besser, stabiler und sicherer werden Sie sich fühlen. Erst in Kurven, bei denen man auf die Führungsarbeit des Vorderrades angewiesen ist, sollte man das Körpergewicht wieder nach vorne verlagern. 

Fahrtechnik: Uphill-Journal für E-Mountainbiker Reifendruck Svhotter


Seite 6 / 11
Markus Greber, Stefan Schlie am 10.07.2020