EMTB Fahrtechnik: Wichtige Tipps fürs Bergauffahren EMTB Fahrtechnik: Wichtige Tipps fürs Bergauffahren

EMTB Fahrtechnik: Wichtige Tipps fürs Bergauffahren

So meistern Sie die 5 Knackpunkte am Berg

Stefan Schlie am 24.11.2018

Wie man steiles Gelände am besten bewältigt, zeigt EMTB-Fahrtechnikexperte Stefan Schlie. Fiese Rampen, enge Kehren, verblockte Trails – Schlie zeigt die wichtigsten Knackpunkte und wie man sie löst.

Steile Rampen, enge Kehren, verblockte Trails – das meistern schwieriger Uphill-Situationen gibt dem e-Mountainbiken die Würze. Hier unsere Tipps:

KNACKPUNKT 1: VORDERRAD STEIGT – Gewicht vor, bremsbereit bleiben

Ein steigendes Vorderrad leistet keine Führung mehr, und man verliert die Kontrolle.

EMTB Fahrtechnik: Wichtige Tipps fürs Bergauffahren

Trick Nummer eins heißt hier: Bringen Sie Ihr Gewicht nach vorne, indem Sie den Oberkörper beugen und die Arme anwinkeln. Wenn das nicht mehr reicht, rutschen Sie mit dem Hintern auf die Sattelnase. Das ist zwar nicht gerade die komfortabelste Position für den Allerwertesten, aber Sie werden sich über das Steigverhalten Ihres Bikes wundern (Bild oben). Erst, wenn es allzu steil wird, lupfen Sie den Hintern aus dem Sattel und pedalieren im Stehen weiter.

EMTB Fahrtechnik: Wichtige Tipps fürs Bergauffahren

Trick zwei: Halten Sie stets die Hinterbremse mit dem Finger bremsbereit. So können Sie blitzschnell gegenwirken, wenn das Vorderrad steigt.


Seite 1 / 5
Stefan Schlie am 24.11.2018