BIKE Header Campaign
Grand Prix Baja Luka Grand Prix Baja Luka

BIKE Junior Team bei Grand Prix Banja Luka

Pirmin Sigel startet bei Etappenrennen in Bosnien

Pirmin Sigel am 28.03.2019

Bosnien ist nicht gerade als MTB-Mekka bekannt. Aber es gibt dort ein Etappenrennen. Unser U23-Fahrer Pirmin will dort seine Form auf den Prüfstand stellen. Hier sein Bericht von der ersten Etappe:

Ich entschied mich erst vor fünf Wochen die Saison 2019 beim Grand Prix Banja Luka in Bosnien und Herzegowina zu eröffnen. Beim von der UCI als S2 klassifizierten Rennen kann man um Weltranglistenpunkte fahren. Das war auch der Hauptbeweggrund für mich, hier zu starten. Mein Vater und ich entschieden uns diesmal nicht mit dem Auto zu fahren. Unser Ritt nach Rumänien zum Carpathian Epic 2018 war uns noch zu gut in Erinnerung. Diesmal flogen wir von Memmingen nach Banja Luka am Rand des Dinarischen Gebirges. Leider gab es nur Flüge am Vorabend der ersten Etappe. Mir war schon bewusst, dass die Anreise am Abend vor dem Rennen nicht ideal war. So gegen 23 Uhr waren wir dann endlich im Bett.


Am nächsten Morgen fuhr ich direkt zum Renngelände und sah, dass dort erst die Hälfte der Strecke aufgebaut war.  Auf dem Gelände im Kastell, dort wo der andere Teil der Strecke sein sollte, waren 80 Kindergartenkinder mit ihren „Race-Bikes“ und eröffneten den Grand Prix Banja Luka. Die hatten richtig Spaß und ich war erleichtert, als ich feststellte, dass ich durch die späte Anreise keine Nachteile hatte. Die Strecke gefand sich mitten im Stadtkern von Banja Luka, immerhin ein 180.000-Einwohner-Stadt. Sie hatte wenig Höhenmeter, war extrem verwinkelt und erforderte dadurch viele kurze Antritte. Normal etwas, was mir nicht wirklich liegt. Zudem habe ich zu diesem Zeitpunkt der Saison noch wenig hochintensives Training im Spitzenbereich absolviert. Nach ein paar Runden hatte ich die Strecke schnell im Griff und begann mich auf die erste Etappe, das Einzelzeitfahren, zu konzentrieren.

Grand Prix Baja Luka

Ein Kids-Rennen eröffnet das fünftägige Etappenrennen in Bosnien und Herzegowina.

Grand Prix Baja Luka

Um UCI-Punkte geht es hier aber noch nicht.


Ich kam gut durch die eine, schnelle Runde. Ich hatte jedoch einen Fahrfehler, der mich etwa fünf Sekunden kostete. Nach 8:06 Minuten beendete ich die 4,2 Kilometer lange Runde als Elfter. Es siegte der Italiener Gioele De Cosmo, auf den ich 17 Sekunden verlor. Morgen, bei der zweiten Etappe, steht ein 30-minütiges Shorttrack-Rennen an. Ich freue mich auf die kommenden Tage. Bisher sind alle im Gesamtklassement noch dicht beieinander.

Ergebnisse vom Grand Prix Baja Luka

Grand Prix Baja Luka

Der Prolog des Gand Prix Baja Luka bestand aus einem 4,2 Kilometer langen Einzelzeitfahren.

Grand Prix Baja Luka

Pirmin landete nach etwas über acht Minuten auf Rang elf. Morgen steht ein 30 minütiges Short Track Rennen an.  

Ride clean,
Pirmin

 

Pirmin Sigel am 28.03.2019

  • Das könnte Sie auch interessieren