Internationaler Einsatz in Nals, Italien Internationaler Einsatz in Nals, Italien Internationaler Einsatz in Nals, Italien

Internationaler Einsatz in Nals, Italien

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 11 Jahren

Patrick, Ludwig und Daniel holten sich beim Sunshine Racers Cup in Nals/Südtirol wichtige Wettkampfkilometer, denn am kommenden Wochende wird es ernst: Erstes Saison-Highlight in Münsingen!


Bericht vom 11. Sunshine Race in Nals am 9./10. April

Schon am Freitag trafen Ludwig und die Betreuer Karlheinz und Gerhard in Nals ein. Zum einen um selbst die Sonne etwas genießen zu können, zum anderen um Routine und Ruhe beim ersten großen Rennen einkehren zu lassen.

Patrick kam am Samstag aus Richtung Süden (Gardasee) angereist. Er verbrachte dort mit dem Skizug Füssen eine Trainingswoche. Unser neuer U15 Fahrer Daniel Katzmayer kam direkt aus Salzburg nach Südtirol. Nach Erledigung aller Formalitäten und der Besichtigung der Strecke freuten wir uns gemeinsam auf den Sprint, für den sich Patrick noch nachmeldete.


Weiche Knie neben Manuel Fumic und Marco Aurelio Fontana

Ohne große Erwartungen ging Patrick zum Start seines ersten Citysprints. Und siehe da: eine Runde weiter. Na gut, der zweite Start wird härter werden. Und schwups, Patrick steht im Halbfinale.

Oh je, drei Fahrer im Halbfinale auf der Startrampe, keine geringeren wie Manuel Fumic, ehemaliger U23 Weltmeister und Gallionsfigur des deutschen MTB Sports, Marco Aurelio Fontana, der Mountainbikecrack Italiens und Bronzemedaillengewinner 2008 und Patrick Titus vom BIKE Junior Team powered by Milka. Man muss schon sagen, Patrick hat es den beiden Vollprofis nicht leicht gemacht. Die beiden Cannondale Factory Fahrer mussten sich einige Male umsehen, bis sie sich ihrer Sache sicher waren.

Patrick hat beim Sprint Blut geleckt und will auch in Münsingen wieder starten.

Abends gingen wir gemeinsam zum Essen und auch das traditionelle Renneis durfte nicht fehlen.


Am Sonntag hatte Daniel um 9.15 Uhr als erster seinen Start.

Er konnte sich sofort in der Spitzengruppe behaupten und bog an fünfter Position in den Nachtigallensteig ein. Nach zwei Runden je 4 km und der Einführungsrunde kam Daniel als Fünfter ins Ziel. Wie er später berichtete, hatte er einige Schwierigkeiten in den Serpentinen des Anstiegs. Aber bei einem Feld von über 70 Startern ist mit einem Rückstand von nur 1:18 Minuten auf den Sieger hoch zufrieden.

Schließlich hat er uns schon mehr als einmal gezeigt, dass sein Platz auf und nicht neben dem Podest ist.


Die Elite und U23-Kategorie hatte ihren Start um 14 Uhr.

Bei mehr als ungewöhnlich heißen Temperaturen für die Jahreszeit, fast 30 Grad, wurde die Distanz um eine Runde gekürzt, d. h. sieben Runden á 6km und 220 hm waren zu absolvieren. 114 Fahrer starteten pünktlich und jagten die Teerstraße hoch um am höchsten Punkt in die eigentliche Strecke einzubiegen. Ludwig und Patrick befanden sich in der Mitte des Feldes, dass wie wahnsinnig zum erstenmal an der Feedzone vorbeijagte.

In der zweiten Runde hatte Ludwig leider wie schon in Langenlois einen Plattfuß und die vorher hart erkämpften Ränge gingen so wieder verloren. Trotz allem kämpften er sowie auch Patrick verbissen um jeden Zentimeter und jede Position. Patrick wurde in der 6. Runde von Tony Longo überrundet und deshalb aus dem Rennen genommen. Sein Rückstand auf den Sieger war somit über eine Runde. Aber der Citysprint am Samstag entschädigte Patrick für alles.

Ludwig hatte etwas bessere Beine, er hat auch nicht am Sprint teil genommen. Dafür musste er über die gesamte Renndistanz gehen und kam nach 1:53:32.1 Stunden mit einem Rückstand von 16:35 Minuten nach dem Sieger ins Ziel. Aber auch Ludwig musste einsehen, dass in der letzten Runde der Mann mit dem berühmten Hammer kam und er leistungsmäßig völlig einbrach. Trotz allem war er in der Gesamtwertung 3. Deutscher und in der U23 Wertung bester Deutscher.

Daniel fährt sich in der Teamarea warm.

Patrick beim Start zum Sprint-Halbfinale.

Themen: BIKE Junior TeamItalienNals


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE Junior Team: Nachwuchssichtung Obergessertshausen
    BIKE Junior Team feiert Dreifach-Erfolg

    20.09.2018Mit Leoni Fend, Janik Eifler und Pirmin Sigel stellte das BIKE Junior Team powered by Bulls gleich drei Sieger beim Fullgaz-Race in Obergessertshausen. Simone Roßberg erreichte ...

  • Merida-BIKE Jugendcamp 2012 ein Camp der Superlative

    09.01.2013Seit dem Jahr 2003 veranstaltet die Redaktion des BIKE Magazins das Jugendcamp. Aus dieser Veranstaltung heraus ist auch das BIKE Junior Team entstanden. Seitdem werden immer ...

  • Italien: Val di Susa

    03.01.2005Nur selten kommen Biker in den Alpen dem Himmel näher als im italienischen Val di Susa. Auf alten Militärpisten knacken die Touren sogar die magische 3000-Meter-Marke. (BIKE ...

  • Italien/Südtirol: Mini-Guide Eggental Touren-Download
    Mini-Guide Eggental: Touren um Latemar und Rosengarten

    30.06.2017Einsam liegt das Eggental auf der sonnigen Seite der Dolomiten, 20 Minuten von Bozen entfernt. Dort fanden wir: Rosengarten-Flow, Dolomiten-Spektakel und Almen-Gusto. – Aber ...

  • MTB-Traumtouren für den Herbst
    MTB-Traumtouren im Herbst: Deutschland & Italien

    30.11.2012Im Herbst rascheln die MTB-Trails besonders schön. Wir haben 4 Mountainbike-Touren in Chiemgau, Allgäu, Dolomiten und Stilfserjoch herausgesucht, auf denen Sie die schönste ...

  • Bundesnachwuchssichtung in Remchingen

    27.09.2012Zum letzten Sichtungsrennen der Saison 2012 trafen sich die U15- und U17-FahrerInnen am 22. und 23. September 2012 in Remchingen. Das als Technikmodul erstmals ausgetragene ...

  • Mountainbike-Abenteuer: Lavaredo Ultra Trail
    Dolomiten-Abenteuer: Lavaredo Ultra Trail

    22.01.2013Der „Lavaredo Ultra Trail“ in den Sextener Dolomiten ist einer der härtesten, aber auch landschaftlich schönsten Lauf-Marathons der Alpen. 118 Kilometer über Hochgebirgstrails mit ...

  • Italien: Sella Ronda mit dem E-MTB
    Dolomiten-Klassiker: Die Sella Ronda

    25.12.2020Eintauchen in die Welt der Dolomiten: Die Sella Ronda gehört zu den schönsten Bike-Runden der Welt. Wir haben sie in der Nebensaison an einem Tag gemacht, ohne Lifte und mit viel ...

  • Transalp: Westalpen Frankreich-Italien

    14.07.2006Westlich des Rhoneknies schlagen die Alpen einen Bogen nach Süden: Hier überqueren Sie den Hauptkamm nicht, Sie folgen den Viertausendern auf wilden Pfaden bis zum Mittelmeer.