Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft fürs BJT powered by Milka! Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft fürs BJT powered by Milka! Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft fürs BJT powered by Milka!

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft fürs BJT powered by Milka!

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 10 Jahren

Mit vier Medaillen im Gepäck reiste das BIKE Junior Team von der DM in Albstadt nach Hause – und darf sich damit das erfolgreichste Nachwuchsteam der DM nennen.


Das BIKE Junior Team powered by Milka war das erfolgreichste Nachwuchsteam bei der Deutschen Meisterschaft in Albstadt!

Am vergangenen Wochenende fanden die deutschen Meisterschaften im CC in Albstadt statt. Mit vier Medaillen war das BIKE Junior Team powered by Milka die erfolgreichste Mannschaft bei dieser hochklassigen Veranstaltung.

Nach den Technik und Trialwettbwerben, die schon am Freitag Nachmittag stattgefunden haben, mussten die Sportler am Samstag Vormittag die CC-Rennen bestreiten.

Beim ersten Start der Jugend U17 waren Georg Egger und Daniel Voitl mit dabei. Georg startete aus der ersten Reihe, da er im Slalom eine sehr gute Platzierung hatte. Daniel musste mit 40 Sekunden der Spitze hinterher jagen. Schnell bildete sich eine Führungsgruppe aus Georg Egger, Daniel Voitl und David Horvath, die sich immer weiter vom Feld absetzte. Für die beiden Cracks vom BJT powered by milka war es nun ein leichtes zu taktieren und so fuhren sie gemeinsam auf Platz 1 und 2 über die Ziellinie.


Gold für Georg Egger, Silber für Daniel Voitl.

Kurz darauf war der Start der U15 weiblich. In diesem Rennen waren für das BJT Nici Paulusch und Feli Geiger am Start. Nici war am Vortag erfolgreicher im Trial und Slalom und hatte somit eine bessere Ausgangsposition als Feli. Aber wer Felicitas Geiger kennt, weiß dass sie einer Führungsgruppe hinterherjagen kann und sich dann auch in ihr behaupten kann. Nach drei Runden überquerte sie als Dritte die Ziellinie.


Bronze für Felicitas Geiger. Platz 8 für Nicole Paulusch.

Unsere Fahrerin aus Baden Württemberg, Anke Schmid, ging mit großen Hoffnungen in ihr Rennen. Ist sie doch in der Nähe beheimatet, kann man schon fast von einem Heimrennen sprechen. Schon im Salom zeigte sie ihre Qualitäten und startete somit aus einer aussichtsreichen Position ins Rennen. Die ersten Runden zeigte sie immer wieder ihre Stärke. Doch leider konnte sie das hohe Tempo nicht mehr mitgehen.


Anke belegte nach 47 Minunten den 17. Platz.

Am Sonntag Morgen war es dann für Jochen Weisenseel, Junioren U 19, soweit. In einem Feld von ca. 80 Fahrern stand Jochen ziemlich weit vorne in der Startaufstellung. Aber wie schon in Offenburg, erwischte er nicht den besten Start. Zu allem Übel wurde er schon im Startloop von einem Mitkämpfer behindert und regelrecht vom Rad geschossen. Jochen musste das Feld von hinten aufrollen. Der Sturz gab ihm einen Adrenalinkick und er fuhr unaufhaltsam nach vorne. Nach zwei Einführungsrunden und fünf großen Schleifen trennten Jochen gerade mal 47,6 Sekunden von Sieger Christian Pfäffle.


Silber für Jochen Weisensee, die größte Überraschung!

In der U15 m war Timo Holzschuher für das BJT am Start. Aus Sicht der Teamleitung ein Talent das gefördert werden muss. Er belegte im fast 90 Fahrer starken Feld einen guten 22. Platz.

Ludwig Döhl und Patrick Titus waren mit ihren Leistungen in der Altersklasse U23 nicht ganz zufrieden. Setzte sich Ludwig die Marke Top Ten bei der DM haderte er im Ziel mit Platz 14 mit sich selbst und der Welt. Hat er doch gerade bei den letzten Rennen immer wieder bewiesen, dass er in die Leistungsgruppe Top Ten gehört.

Patrick hat leider immer wieder Probleme seine Leistung abzurufen. Im über 80 Mann starken Feld belegte er Platz 41.

Zum Schluss ging Regina ins Rennen. Sie mußte als Jüngste mit den Frauen Elite starten. Schon am ersten Berg zeigte sie ihre Qualitäten als Kletterin und lag im vorderen Drittel des Feldes. Ein technischer Defekt zwang sie ihr bike über eine längere Strecke zu schieben. Diese, für die Muskulatur ungewohnte tätigkeit rächte sich am Ende des Rennens. Regina übersäuerte und bekam Atemprobleme. Trotzdem beendete sie das Rennen und fuhr als 16. über die Ziellinie.


So kann es weiter gehen im BIKE Junior Team powered by milka. Ride clean!

Jochen auf dem Weg zum Vizemeister.

Felicitas auf Platz drei.

Jochen als strahlender Zweiter.

Teamarea.


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige