Erfolgreiche Bayrische Meisterschaft Erfolgreiche Bayrische Meisterschaft Erfolgreiche Bayrische Meisterschaft

Erfolgreiche Bayrische Meisterschaft

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 10 Jahren

Mit vier Medaillen reiste unser BIKE Junior Team powered by Milka von der BM in Grafenau nach Hause. Hier sind die Berichte der FahrerInnen.


Erfolgreiche Bayerische Meisterschaft in Grafenau


Bericht von Georg– Vizemeister

Ich war am vergangenem Wochenende in Grafenau, wo die Bayerische Meisterschaft stattfand. Die Slalomstrecke war sehr wurzlig und mit engen Kurven gespickt, doch ich kam relativ gut klar mit dieser Strecke. Im ersten Slalomlauf konnte ich gleich mal die Bestzeit von 1:14 Minuten herausfahren, der 2. Lauf verlief nicht ganz so gut, denn in diesem war ich durch einen Fahrfehler 2 Sekunden langsamer. Ins CC-Rennen startete ich dann vom ersten Platz aus, da ich den Slalom gewann. Vom Start weg war ich gleich erster, doch kurz bevor es in die 2.Runde ging zog Phillip Bertsch an mir vorbei und fuhr dann einige Sekunden auf mich heraus. Zu Beginn der 3. Runde waren es 40 Sekunden Vorsprung die Phillip auf mich hatte. In meinen starken letzten beiden Runden fuhr ich wieder an Phillip ran, doch mir gelang es nicht mehr, an im vorbeizuziehen. Ich bin zufrieden mit meinem Ergebnis und freue mich nun auf die EM, bei der Phillip und ich in einem Team fahren.


Bericht von Jochen – Bayrischer Meister

Jochen musste den Rundkurs fünf Mal bewältigen. Als Deutscher Vizemeister ging er als Favorit ins Rennen. Bereits am Start reihte er sich an die fünfte Position ein ehe der erste Anstieg kam. An diesem drückte Jochen ordentlich auf die Tube und hatte bereits nach der ersten Runde einen Vorsprung von rund dreißig Sekunden. Doch der Juniorenfahrer ging auf Nummer sicher und baute die Führung, trotz großer Hitze, kontinuierlich aus. Am Ende überquerte er mit weit über einer Minute Vorsprung die Ziellinie als neuer bayerischer Meister. Damit kann er gestärkt auf die großen Wettkämpfe mit EM in der Slowakei und der WM in der Schweiz blicken.


Nicole berichtet von der Bayerischen Meisterschaft – Vierte

Am Samstag konnte ich alle Punkte des Trails holen und die zweitbeste Zeit im Slalom fahren. So wurde ich am Sonntag als erste an die Startlinie gerufen. Mit drei harten Runden (je ca. 3km) und heißem Wetter kämpfte ich mich bis zum Schluss durch und fuhr als vierte über die Ziellinie. Ich glaube es war wieder einmal ein erfolgreiches Wochenende für mich und mein Team.

Ride Clean

Nici


Bericht von Felicitas – Vizemeisterin

Bereits am Sonntag waren die Technikwettbewerbe an der Reihe. Sowohl den Trail, als auch den Slalom konnte ich nicht fehlerfrei bewältigen und musste mich somit mit einem 6. Startplatz und 5 Sekunden Startrückstand zufrieden geben. Am darauffolgenden Tag wurde bei drückender Hitze zur Mittagszeit das Cross Country Rennen gestartet. Die sehr wurzelige Strecke war ca. 3km lang, hatte um die 100 hm und bot uns Fahrern keine Verschnaufpause. Aufgrund von zahlreichen Kurven, anspruchsvollen Abfahrten und anstrengenden Aufstiegen musste man die ganze Zeit arbeiten. Eine Minute nach den Jungs starteten die Mädchen, was mir nicht zu Gute kam. Ich hatte die hinteren Jungen früh eingeholt und wurde, auf Platz 3 liegend, im Downhill sehr aufgehalten. Dennoch schaffte ich es mich auf den 2. Rang vorzukämpfen, aber auf die Führende konnte ich nicht mehr aufschließen. Nach einer langen Renndauer von 44 Minuten kam ich erschöpft als Bayerische Vizemeisterin ins Ziel.

Ride clean,

Feli


Bericht von Theresa – Vierte

Nachdem ich zusammen mit meinen Eltern bereits am Freitag abends angereist waren, konnte ich mich gleich am Samstag früh mit meiner Teamkollegin Regina die Strecke besichtigen. Die Strecke hatte nicht viele Höhenmeter war jedoch mit etlichen Kurven und Ecken bestückt. Auch ein Teil des Slaloms war in der Strecke enthalten, welcher technisch anspruchsvoll war. Der Start der Damen und Juniorinnen am Sonntag verschob sich stark nach hinten, so wussten wir nicht genau wann es dann endlich losgehen würde. Gut warmgefahren, erwischte ich einen guten Start und konnte mich hinter Regina und Johanna Techt einreihen. Jedoch bekam ich aufgrund der heißen Temperaturen am ersten Anstieg nicht mehr richtig Luft und musste mehrere Fahrerinnen passieren lassen. Leider machten wenig später meine Beine auch zu und so konnte ich kein besseres Ergebnis als den 4. Platz bei den Damen einfahren. Gewonnen hat Mailin Franke vor Regina und Peggy Klose.

Mit meinem Rennen bin ich sehr unzufrieden. Es läuft leider diese Saison nicht so wie geplant. Nun hoffe ich auf die letzte Saisonhälfte. Und hoffe, da geht noch was… ☺


Bericht von Regina – Vizemeisterin – kommt noch...

Georg im DM Trikot: Vize BM!

Jochen auf dem Weg zum Sieg bei der BM.

Unsere Mädels: Vize BM und vierte

Theresa in action – vierte.


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige