Ein spannendes Jahr steht bevor Ein spannendes Jahr steht bevor Ein spannendes Jahr steht bevor

Ein spannendes Jahr steht bevor

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 14 Jahren

Ohne personelle Änderungen geht unser Junior Team in seine fünfte Rennsaison. Doch halt – eine Neuigkeit gibt es: Martin Gluth fährt bereits mit einer Profilizenz des Bulls-Teams seines Paten Stefan Sahm. Was dahinter steckt, lest ihr hier!

Ohne personelle Änderungen geht unser Junior Team in seine fünfte Rennsaison. Doch halt – eine Neuigkeit gibt es: Martin Gluth fährt bereits mit einer Profilizenz des Bulls-Teams seines Paten Stefan Sahm.


Im fünften Jahr starten fürs BIKE Junior Team wie bisher fünf Talente:

• Anna Kurpas (Patin Regina Marunde), auf Scott Bikes
• Regina Genser (Patin Nina Wrobel), auf Merida Bikes
• Alexander Dittgen (Pate Karl Platt), auf Bulls Bikes
• Ludwig Döhl (Pate Benjamin Rudiger), auf Cube Bikes
• Martin Gluth (Pate Stefan Sahm), auf Bulls Bikes.

Das Team wird weiterhin unterstützt von:
adidas Bekleidung
Alpina Helme und Brillen
Continental Reifen und Schläuche
Beckercoaching – Teamtrainer Erik Becker

Über die große Neuheit im Team wird in der deutschen Nachwuchsszene bereits heiß diskutiert:


Vom Junior zum Profi: Martin Gluth erhält Vertrag beim Bulls-Team

Für Nachwuchstalent Martin Gluth steht die Saison 2008 unter einem besonderen Stern: Der deutsche Vizemeister der Jugend von 2007 startet zwar immer noch für unser BIKE Junior Team, hat aber einen Profivertrag beim Bulls-Team seines Paten Stefan Sahm in der Tasche. Er fährt damit in seinem ersten Juniorenjahr bereits mit Profilizenz. BIKE und Bulls starten hiermit ein Pilotprojekt, das Martin den Übergang aus der Nachwuchsklasse ins Profileben ebnen soll.


Martin hat natürlich seine eigenen Gedanken zum Thema. Hier ist er im Interview:


Martin, dein erstes Jahr mit Profilizenz. Wie fühlt sich das an?
Da ich der erste Juniorenfahrer in Deutschland bin, der mit einer Profilizenz startet, bin ich darauf besonders stolz. Außerdem fühle ich mich geehrt mit Stefen Sahm und Karl Platt im Team Bulls zu starten.


Was hat sich/wird sich durch die neue vertragliche Situation für dich verändern?
Ich wurde ja bisher schon vom BIKE Junior Team sehr gut unterstützt und an die Rechte aber vor allem Pflichten des Profisports herangeführt. Sehr positiv empfinde ich mit Teammanager Friedemann Schmude einen kompetenten Ansprechpartner für alle Fragen zu haben. Durch die vertragliche Vereinbarung mit Team Bulls (ZEG) bin ich meinem Ziel Berufsradsportler zu werden ein großes Stück näher gekommen.


Wie finden das deine Eltern, dass der Sohn jetzt faktisch Radprofi ist?
Meine Eltern unterstützen mich schon seit meine Anfängen im MTB-Sport. Da bisher meine schulischen Leistungen nicht unter dem Radsport gelitten haben, kann ich sicher auch weiterhin auf ihre Unterstützung rechnen. Sie interessieren sich für meinen Sport und sind stolz darauf, dass ich es bis hierher geschafft habe.


Wie ist deine Situation in der Rennszene aufgenommen worden?
Da der Vertrag in Form eines Pilotprojekts aufgebaut ist, wird das Ganze von vielen Nachwuchsfahrern mit großem Interesse verfolgt. Ich war erst vor kurzem für zwei Wochen im Trainingslager und wurde dort schon von einigen Fahrern ausgefragt.


Stehst du nun unter besonderem Druck oder Beobachtung?
Da ich auch bisher schon meine Ziele mit entsprechendem Ehrgeiz verfolgt habe verspüre ich dadurch keinen besonderen Druck. Allerdings bin ich für die kommende Saison sicherlich hoch motiviert mit guten Ergebnissen die Erwartungen zu erfüllen.


Gibt es Neider?
Bisher habe ich keine negativen Erfahrungen dieser Art gemacht. Ich denke, dass es für andere Nachwuchsfahrer ein Ansporn ist.


Mit welchem Material gehst du an den Start?
Ich werde weiterhin von den Sponsoren des BIKE Junior Teams, Adidas, Continental und Alpina unterstützt. Zusätzlich bekomme ich von der ZEG (Zweirad Einkaufs Genossenschaft), welche der Hauptsponsor meines neuen Teams ist, die optimale Ausrüstung, wie zum Beispiel die Teambikes von Bulls.


Hat sich dadurch in deinem Training etwas verändert?
Bei meiner Trainingsplanung werde ich schon seit mehreren Jahren von MTB-Ladestrainer Karlheinz Buhl sehr gut beraten. Daran wird sich auch in der Saison 2008 nichts ändern.


Wie sieht dein Training momentan aus?
Im Winter trainiere ich bei entsprechenden Wetterverhältnissen viel Skilanglauf. Bei schlechtem Wetter gehe ich joggen oder fahre auf der Rolle. Außerdem trainiere ich im Fitnessstudio Muskelgruppen, welche während der Saison eher vernachlässigt werden. Durch meine Zugehörigkeit zum Junioren-Nationalkader hatte ich dieses Jahr die Möglichkeit für zwei Wochen auf Gran Canaria optimal auf dem Rad zu trainieren.


Welche Saisonziele hast du dir gesteckt?
Bei der Bundesliga-Rennserie und der Deutschen Meisterschaft werde ich versuchen mich unter den Top 5 zu behaupten. Mit guten Ergebnissen bei den Worldcups in Houffalize und Offenburg möchte ich mir einen Startplatz bei der EM und WM sichern.


Was ist dein großer Traum im Sport?
Mein großer Wunsch ist es Berufsradsportler zu werden. Der größte Traum ist natürlich einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Bulls-Teammanager Friedemann Schmude war selbst lange Jahre als Profiracer unterwegs, jetzt zieht er die Fäden im Bulls-Team.
Bulls-Teammanager Friedemann Schmude hat in der Realisierung ganze Arbeit geleistet. Hat den Weg bei BDR und UCI geebnet und alle Formalitäten geklärt – denn für alle Beteiligten ist die Konstellation ein Novum.


Friedemann, was hat euch veranlasst, Martin für dieses Profiprojekt auszuwählen?
Martin Gluth ist einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsfahrer in seiner Altersklasse in Deutschland. Konstante Top3-Platzierungen in der Bundesliga sowie der Titel des Deutschen Jugend-Vizemeisters sprechen für sich. So wie ich ihn kennen gelernt habe ist Martin ein sehr sympathischer und hochmotivierter Sportler, der Wille, nach vorne zu kommen und die Bereitschaft viel für sein Ziel "MTB-Profi" zu tun, ist vorhanden. Optimale Vorraussetzungen also um sich stetig weiter zu entwickeln, und vielleicht in Zukunft auch international im U23- bzw Elite-Bereich eine gute Rolle zu spielen.


Welche Bedeutung hat für Bulls die Nachwuchsarbeit?
Sponsoring im Leistungssport heisst auch Verantwortung für diese Sportart zu übernehmen, Nachwuchsförderung ist ein Teil davon.
Über unseren Fahrer Stefan Sahm und das Bike Junior-Team bestand schon in 2007 eine Verbindung zwischen Martin Gluth und Bulls, diese intensivieren wir für 2008.


Wie siehst du als Teammanager Martins Rolle bei Bulls?
Martin erhält von uns den benötigten Support, ohne dass er großartige Verpflichtungen hat. Er soll sich ganz in Ruhe und ohne Druck auf den Radsport und auch sein auf Ausbildung konzentrieren können. Das ist uns wichtig. Ein Profilizenz im Team Bulls zu haben bedeutet für ihn nicht, dass er alles andere stehen und liegen lassen soll, Es gibt ihm aber die Gewissheit, dass ihm alle Türen offen stehen. Ich denke, das motiviert enorm!


Welche Rolle spielen da die gestandenen Bulls-Stars?
Mit zwei so erfahrenen Athleten wie Karl und Stefan in einer Mannschaft zu fahren, kann ihn nur weiter bringen. Von den beiden kann er viel lernen. Und wenn in einigen Jahren aus dem Nachwuschsportler Martin Gluth ein leistungsstarker Elite-Fahrer geworden ist, dann wäre das zum einen für Bulls und das Bike-Junior-Team die Bestätigung das dieses Pilotprojekt funktioniert, zum anderen hätten wir einen weiteren starken Fahrer in unsern Reihen, mit dem wir hausgemachte Erfolge feiern können!

Themen: BIKE Junior Team


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rennbericht: BJT beim MTB-Worldcup in Leogang
    U23-Worldcup: Pirmin Sigels Plan geht auf

    14.06.2021Zwei Rennen hatte Pirmin Sigel nicht beenden können. Das Worldcup-Rennen in Leogang war für ihn sehr wichtig. Die Form passte, und Pirmin nahm sich viel vor.

  • BIKE JUNIOR TEAM: Startklar für 2012

    29.03.2012Das BIKE Junior Team powered by Milka ist startbereit für die neue Saison. Die Erwartung an unsere Nachwuchstalente ist groß.

  • BIKE Junior Team bei der Deutschen Meisterschaft 2020
    Platz fünf für Pirmin Sigel bei der DM

    27.10.2020Die deutschen Cross-Country-Meisterschaften 2020 waren eine Schlammschlacht. Unser U23-Fahrer Pirmin Sigel stellt sein Können trotz extremer Bedingungen unter Beweis.

  • Das BIKE Junior Team für 2018
    BIKE Junior Team formiert sich für 2018 neu

    15.03.2018Das Nachwuchsteam des BIKE-Magazins stimmt sich auf die neue Saison ein. Neben neuem Material und dem Fotoshooting war ein Anti-Doping-Vortrag der NADA der Höhepunkt des ersten ...

  • Alex bei drei Rennen an drei Tagen aktiv

    30.05.2007Alex Dittgen hat vergangenes Wochenende ein kleines Intensiv-Trainingslager absolviert. Drei Rennen in drei Tagen. Ein Sieg und ein zweiter Platz sprang dabei für ihn heraus. Hier ...

  • BIKE Junior Team: UCI Worldcup Albstadt & La Bresse
    BIKE Junior Team im Worldcup-Fieber

    02.06.2016National fahren die Fahrer des BIKE Junior Teams powered by Bulls ganz vorne mit, aber wie schlagen sich Simon Schneller und Pirmin Sigl bei den Worldcup-Rennen in Albstadt und La ...

  • Martin Gluth wieder erfolgreich

    26.05.2008Unser Junior Martin Gluth hat sein Vorbereitungsrennen zur EM in Wüstenselbitz gewonnen (in der Eliteklasse!) und auch bei der Europameisterschaft mit Platz elf sehr gut ...

  • Alex wird Zweiter beim Chaka Cup

    20.03.2007Während die einen noch im Trainingslager sind, hat für unser ältestes Teammitglied Alex Dittgen die Rennsaison begonnen.

  • UCI MTB Weltmeisterschaft 2021 - Staffel Rennbericht
    Frankreich holt WM-Gold – Bronze für BDR-Team

    25.08.2021Beim Mixed-Staffelrennen wurden in Val di Sole 2021 die ersten Weltmeister gekürt. Der Mannschafts-Titel ging wie im Vorjahr an Frankreich vor den USA und Deutschland.