EM Graz: Das größte Rennen des Jahres EM Graz: Das größte Rennen des Jahres EM Graz: Das größte Rennen des Jahres

BIKE Junior Team: Nachwuchs-EM in Graz

EM Graz: Das größte Rennen des Jahres

  • Gerhard Döhl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die Nachwuchs Europameisterschaft in Graz ist für die Altersklassen U15 und U17 das größte Rennen des Jahres. Die Fahrer müssen sich drei Disziplinen beweisen. Das BIKE Junior Team war dabei.

Ein Saisonhöhepunkt des BIKE Junior Teams ist die sechste Jugend-EM in Graz. Die Fahrer Janik, Tim, Simone, Eltern und Betreuer trafen sich am Sonntag, bauten zusammen die Team-Area auf und besprachen grob den Ablauf des Rennens. Hier das Tagebuch von einer Woche Rennsport bei der EM in Graz/Stattegg:

Montag, 15.08.2016

Privatfoto Die Team-Area, das Basecamp für die Woche in Graz.


Startunterlagen holen, Bikes markieren, letzte Checks am Bike erledigen, bevor es mit dem ersten Wettkampf der Woche, dem Team-Time-Trail los geht. 75 Teams mit je drei Fahrern bestritten das Teamzeitfahren auf dem Mountainbike bei Regen und auf rutschigem Untergrund. Das BIKE Junior Team belegte den 21. Platz. In die spätere Wertung zur Europameisterschaft fließt das Ergebnis zwar nicht  ein, es ist aber ausschlaggebend für die Startplätz bei den kommenden Rennen und den Standort der Betreuer in der Verpflegungszone.

Dienstag, 16.08.2016

Privatfoto Janik wechselt beim Staffelrennen auf Simone.


Nach mehreren Schauern, die nachts heruntergingen, waren wir gezwungen vormittags die Strecke neu zu besichtigen und uns über die Reifenwahl Gedanken zu machen. Bei einen gemeinsamen Mittagessen, das überwiegend aus Kohlenhydraten bestand, wurde die Renntaktik für das Staffelrennen besprochen. Nach langem Hin und Her entschieden wir uns Simone zwischen Janik und Tim fahren zu lassen. Startfahrer Janik übergab den Staffelstab auf einem hervorragenden zwölften Platz an Simone. Diese musste sich in einem Feld männlicher Mitstreiter behaupten und fiel auf Platz 30 zurück. Tims Aufgabe als Schlussfahrer war es, so viele Plätze wie möglich wieder gutzumachen. Er finishte am Ende auf Rang 19, einem Ergebnis mit dem wir voll zufrieden waren.

Mittwoch, 17.08.2016

Privatfoto Tim beendete den Technikparcours mit Null Fehlerpunkten.


Heute stand der "MTB-Combined"-Wettkampf auf dem Programm. Bis jetzt waren alle Wettkämpfe als Team zu bestreiten, aber ab heute sind die Fahrer als Einzelkämpfer unterwegs. Das heißt, dass die eingefahrenen Ergebnisse dem Fahrer individuell zugeordnet werden. Beim Technik-Teil musste jeder versuchen, so wenig Fehlerpunkte wie möglich einzufahren, um mit geringen Strafzeiten in das MTB-Rennen zu gehen. Unsere Bilanz:
Tim 0 Fehler
Janik 4 Fehler
Simone 6 Fehler

Beim anschließenden MTB Rennen fuhr Janik auf Platz 34, Tim auf 41 und Simone belegte bei den Mädchen einen guten 27. Platz. Für die Team-Wertung bedeutete das einen hervorragenden zwölften Rang.

Donnerstag, 18.08.2016


Die Aufgabe des Tages war das "XC X-Large", umgangssprachlich auch Marathon genannt. Für die männlichen Fahrer waren 13,8 km und 575 Höhenmeter und für die Mädchen 12,45 Kilometer und 400 Höhenmeter zu bewältigen. Der Start mit 150 Sportlern ließ Weltcup-Feeling aufkommen. Am höchsten Punkt der Strecke lag Janik auf Platz 30 und Tim auf Platz 70. Im Ziel wurde es für Janik Platz 34 und Tim hielt seinen 70. Platz. Simone ging mit 75 Mädchen an den Start, konnte ihre Stärken bergauf ausspielen und lag am höchsten Punkt auf Platz 19. Leider verlor sie im Falschgraben, einem heimtückischen Downhill, elf Plätze und finishte auf Platz 30. In der Gesamtwertung beendete das Team den Tag auf Rang 14.

Freitag, 19.08.2016

Privatfoto Janik im Singletrail

Das XC-Rennen war das letzte Rennen der EM 2016 in Graz. Die Startaufstellung wurde nach den bisherigen Platzierungen errechnet und die Fahrer mussten drei Runden absolvieren. Janik fuhr ein sehr starkes Rennen und fuhr auf Platz 24 über die Ziellinie. Weniger Glück hatte Tim, der nach einem Sturz in der ersten Runde verletzungsbedingt aufgeben musste. Sein lädiertes Knie wurde zwar im Krankenhaus genäht, anfängliche Bedenken über eine Verletzung der Kapsel und des Schleimbeutels bestätigten sich am Ende zum Glück nicht. Simone, die noch mit ihren Leistungen vom Vortag haderte, machte im Rennen die Bremsen bergab auf und fuhr wie Janik bei den Herren auf Platz 24 ins Ziel.

Im Overall Ranking belegte Janik Platz 28. Für das Team wurde es durch den Ausfall beim letzten Rennen leider nur Platz 135. Ohne den Sturz von Tim wäre deutlich mehr drin gewesen. Simone belegte einen hervorragenden 19. Gesamtplatz und war damit zweitbeste Deutsche hinter ihrer Teamkollegin Leoni Fend (gestartet für Bayern 1), die Rang 13 belegte.

Leonie Fend startete für den Bayernkader

Privatfoto Beim Start: Simone vorne im Dress des BIKE Junior Teams und Leoni im Bayerntrikot und BJT-Hose.

Die BIKE Junior Team-Fahrerin Leoni Fend startete bei der Nachwuchs-EM 2016 für das Team Bayern 1, eine Landesauswahl des Bayerischen Radsportverbands. Mit ihrer bärenstarken Saison, einem ersten Platz bei der Bayrischen Meisterschaft sowie einem dritten Platz bei der DM in Wombach, war es nur noch Formsache, dass sie bei der EM für den Bayernkader startet. War die gesamte Saison für sie problemlos, ereilte sie leider beim Team-Zeitfahren der Defektteufel. Eine heruntergefallene Kette und eine entsprechende Zeit katapultierte das Team Bayern 1 auf Platz 73 von 75. Beim Team-Rennen konnte Leoni mit ihren beiden Mitstreitern Benni und Tobi Fritz auf einen sehr guten 17. Platz vorfahren. Beim "MTB Combined"  ging Leoni wegen ihrer sechs Fehlerpunkte zwei Minuten nach der ersten Startern auf die Strecke. Das Rennen beendete sie auf Platz 19. Beim Marathon konnte sie einen hervorragenden 16. Platz belegen. Das XC-Rennen am Freitag beendete Leoni auf Platz 15. In der Gesamtwertung landete Leoni auf Rang 13 und war damit in der U17-Klasse beste deutsche Teilnehmerin.

Themen: BIKE Junior TeamBullsNachwuchs-EMNachwuchsförderungRennsport


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Das BIKE Junior Team bei der MTB-Europameisterschaft 2015
    Top-10-Resultat für Simon Schneller bei der EM

    31.07.2015Verrücktes Wetter, verrückte Strecke und dann werden auch noch die Bikes geklaut! Simon Schneller vom BIKE Junior Team behielt trotzdem einen kühlen Kopf und fuhr eine ...

  • BIKE Junior Team Saison 2016
    BIKE Junior Team formiert sich 2016 neu

    15.02.2016Das BIKE Junior Team formiert sich in seinem dreizehnten Jahr neu. Neben drei Neuzugängen in den Altersklassen U17 und U13 hat unsere Nachwuchsmannschaft einen neuen Hauptsponsor: ...

  • BIKE Junior Team – Feinschliff vor der Saison
    Techniktraining und erste UCI Punkte fürs BJT

    06.04.2016Das BIKE Junior Team holte sich beim Techniktraining im Bikepark Schöneck den Feinschliff für die Saison. Außerdem kämpfte Simon Schneller beim Volcat Stage Race in Barcelona um ...

  • BIKE Junior Team: Nesselwang & Auerberg-Marathon
    Janik Eifler siegt beim Auerberg-Marathon

    13.05.2016U17-Fahrer Janik Eifler sammelt weiter fleißig Rennkilometer. Am Vatertag startete er beim Allgäu Kids Cup in Nesselwang, am Muttertag beim Auerberg-Marathon in Kaufbeuren.

  • BIKE Junior Team: BDR Nachwuchssichtung in Schopp
    Pirmin Sigel auf dem Podest in Schopp

    02.06.2016Während Simon Schneller beim U23-Worldcup in La Bresse am Start war, mischte der Rest des BIKE Junior Teams powered by Bulls die BDR Nachwuchssichtung in Schopp auf.

  • BIKE Junior Team mischt bayerische Rennszene auf
    Leonie und Janik erfolgreich in Hof und Wildpoldsried

    28.07.2016Bayernliga und schwäbische Meisterschaft: Janik fuhr am vergangenen Wochenende in Hof und Wildpoldsried gleich zwei Rennen. Leonie untermauerte ihren bayerischen Meistertitel mit ...

  • 10 Jahre Cube Action Team – Interview
    „Kosten sind explodiert & der Enduro-Spirit geht verloren.“

    17.06.2021Cube formierte als erster Hersteller vor zehn Jahren ein Enduro-Rennteam. Wir sprachen mit Teammanager Claus Wachsmann und Racer Gusti Wildhaber über den Einstieg der UCI, den ...

  • Kommentar: Tokio als Highlight in der Geschichte des MTB-Sports
    Olympia 2021: Der Beginn einer neuen Ära

    26.07.2021Die Olympischen Spiele in Tokio markieren das Highlight der 2021er-Mountainbike-Saison – und sie demonstrieren auch, welches Potenzial im Sport steckt.

  • Test-Duell 2019: Bulls Bushmaster gegen Mondraker Chrono
    Carbon-Hardtails für 2500 Euro im Duell

    14.11.2019Die meisten Hersteller starten mit Carbon-Hardtails ab 1700 Euro. Für das Bulls und das Mondraker sind es 800 Euro mehr. Sind diese Carbon-Hardtails damit für den ambitionierten ...

  • Fahrerwechsel-Karussell 2019
    Athertons gründen eigene Bike-Marke - Fontana auf E-MTB

    06.02.2019Immer wieder haben wir den Artikel über die MTB-Fahrerwechsel im Profi-Zirkus aktualisiert. Hier jetzt die wichtigsten Infos für den schnellen Überblick – die Zusammenfassung: ...

  • BIKE Junior Team: BDR Nachwuchssichtung in Schopp
    Pirmin Sigel auf dem Podest in Schopp

    02.06.2016Während Simon Schneller beim U23-Worldcup in La Bresse am Start war, mischte der Rest des BIKE Junior Teams powered by Bulls die BDR Nachwuchssichtung in Schopp auf.

  • UCI MTB Weltmeisterschaft 2021 - Staffel Rennbericht
    Frankreich holt WM-Gold – Bronze für BDR-Team

    25.08.2021Beim Mixed-Staffelrennen wurden in Val di Sole 2021 die ersten Weltmeister gekürt. Der Mannschafts-Titel ging wie im Vorjahr an Frankreich vor den USA und Deutschland.

  • Teamwechsel für 2021
    Viele MTB-Racer wechseln für 2021 die Teams

    11.01.2021Emily Batty, Vali Höll, Danny Hart und Weltmeister Jordan Sarrou sind nicht die einzigen, die ab 2021 auf anderen Bikes für neue Teams unterwegs sind.

  • Bayerische Meisterschaft 2015 in Obergessertshausen
    BIKE Junior Team weiter auf Erfolgskurs

    26.05.2015Nach einem gelungenen Saisonstart bleibt das BIKE Junior Team auf Erfolgskurs. Bei der Bayerischen Meisterschaft am 14. Mai in Obergessertshausen konnte sich das Nachwuchsteam 3 ...

  • Centurion steigt als Rennteam-Sponsor aus
    Neuer Name für 2021: Centurion steigt als Sponsor aus

    27.11.2020Nach zehn Jahren ist 2021 Schluss: Centurion steigt als Hauptsponsor des erfolgreichen Rennteams aus. Doch das deutsche MTB-Team wird es mit neuen Sponsoren auch weiterhin geben.