Flachetappe mit 2500 Höhenmetern Flachetappe mit 2500 Höhenmetern Flachetappe mit 2500 Höhenmetern

BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 5

Flachetappe mit 2500 Höhenmetern

  • Pirmin Sigel
 • Publiziert vor 3 Jahren

Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. Heute: das Finale.

Am Tag nach der harten Königsetappe beim Carpathian MTB Epic ging es mir körperlich überraschend gut: ich hatte keine Schmerzen, im Gegensatz zur ersten Etappe, und daher auch keine Bedenken, dass ich die Etappe eventuell nicht überleben könnte. Außerdem war es heute relativ flach mit nur 2500 zu fahrenden Höhenmetern. Und das Beste überhaupt: Der Streckenchef hatte beim abendlichen Briefing für die heutige Stage von keiner Tragepassage gesprochen.

Privatfoto

Von daher war ich am Start zur dritten und letzten Etappe relativ relaxt. In der ersten Phase des Rennens ging es gleich in Cross-Country-Manier mit hohem Tempo in welligem Gelände los. Ich kämpfte auf Position 15 um den Anschluss an die Spitzengruppe. In dieser Phase musste ich ziemlich investieren, da sich in meiner Gruppe niemand an der Führungsarbeit beteiligen wollte. So erreichte ich die erste Feedzone, in der ich noch nichts aufnahm und stattdessen gleich in die erste geniale Abfahrt ging. In den darauffolgenden 800-Höhenmeter-Anstieg ballerten wir zu viert rein. Nach dem ersten Drittel platzte ein Fahrer weg, nach gut der Hälfte musste ich die beiden anderen ziehen lassen – meine Führungsarbeit hatte ganz schön Körner gekostet. Ich entschied, nun alleine konzentriert mein Tempo zu fahren und Kräfte für den letzten Anstieg zu sammeln. So kam ich gut voran und erreichte die zweite Feedzone, wo ich mich kurz verpflegte.

Veranstalter

Veranstalter

In welligem Profil ging es an einem Bachbett entlang und dann in den Downhill hinein, der nochmal ordentlich Spaß machte. So erreichte ich den letzten 15-Kilometer-Anstieg, der mit 800 Höhenmetern aufwartete, und den ich in Teilen schon von der gestrigen Etappe kannte. Den hatte ich mir zurechtgelegt, um nochmal zu attackieren. Mit hohem Tempo fuhr ich in den Anstieg, fühlte mich richtig gut und konnte so zu zwei Fahrern aufschließen, die ich dann auf den letzten Höhenmetern noch einsammeln konnte. So erreichte ich auf Platz 20 das Ziel.
In der Gesamtwertung finishte ich nach vier harten Tagen auf Platz 16. Damit bin ich mehr als zufrieden in meinem ersten Etappenrennen!

Privatfoto

Mein Fazit zum Carpathian MTB Epic

Ursprünglich bin ich nach Rumänien gefahren, um erste Erfahrungen bei einem Etappenrennen in einem eventuell nicht ganz so stark besetzten Fahrerfeld zu sammeln. Warum also nicht in den Karpaten, die für Naturliebhaber ja schon seit längerem ein Tipp sind? Am Start stand jedoch ein hochklassiges Feld: ehemalige Europameister im Marathon, diverse Marathon-Landesmeister sowie einige Teilnehmer der Cape Epic. Alle, mit denen ich gesprochen habe, sagten denselben Satz: „Wenn du das überlebt hast, kannst du jedes Etappenrennen fahren!“
Scheinbar sind nicht alle Etappenrennen derart steil, verblockt und mit Tragepassagen gespickt. Auch die sehr technischen Downhills zeichnen das Carpathian MTB Epic wohl aus.
Den rumänischen Veranstaltern haben alle Profis, mit denen ich gesprochen habe, ein großes Lob ausgesprochen: Es war eine top organisierte Veranstaltung! Das alles macht mich nochmal zufriedener, als ich es eh schon bin: ich konnte die vier Tage konditionell durchziehen, hatte keinen technischen Defekt und durch meine gute Platzierung darf ich noch 15 Weltranglistenpunkte mit nach Hause nehmen.

Privatfoto

Als Bike-Revier sind die Karpaten auf jeden Fall zu empfehlen, man kann es ja auch gemütlicher angehen lassen. Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf ein paar Tage Ruhe mit ganz viel frischem Salat und ohne Kohlenhydrate!


Ride clean,
Pirmin

Gehört zur Artikelstrecke:

Carpathian MTB Epic


  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic
    Los geht’s nach Transsilvanien!

    16.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 2
    Der Prolog – die Spannung steigt

    17.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 3
    Die erste Etappe: 2700 Höhenmeter und die „Wand“

    18.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 4
    Etappe 2 – die Königsetappe

    19.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 5
    Flachetappe mit 2500 Höhenmetern

    21.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

Themen: BIKE Junior TeamBlogEtappenrennenKarpatenMarathon


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Mountainbike Influencer auf YouTube
    Fünf MTB-Kanäle auf YouTube im Check

    14.08.2018Youtube ist keine Suchmaschine nur für Katzenvideos und Film-Trailer. Influencer fesseln auf den Kanälen ein Millionenpublikum und gewähren private Einblick. Auch Mountainbiker ...

  • Downhill-Worldcup 2018 #6: Rennbericht
    Vive la France!

    14.08.2018Beim Downhill-Worldcup in MSA fiel die Entscheidung: Loic Bruni und Troy Brosnan kämpften um den Sieg, Pierron holt frühzeitig die Gesamtwertung. Bei den Damen gab es ein ...

  • XCO Worldcup #6 2018 Monte-Sainte-Anne (CAN): Rennbericht
    Schweizer Doppelsieg im XCO - Schurter wird Siebter

    14.08.2018Monte-Sainte-Anne forderte die Profis dieses Jahr. Bei den Damen konnte Jolanda Neff ihre Technik ausspielen, bei den Herren gingen gleich mehrere Favoriten zu Boden, Schurter ...

  • Enduro World Series 2018 #6: Whistler (CAN)
    Martin Maes gewinnt in Whistler

    14.08.2018Ein Tag, fünf Stages, "Top of the World" als Finale. Die EWS in Whistler ist ein absolutes Highlight des Sport. Die Fans vom Crankworx Festival sorgten für eine einzigartige ...

  • MTB XCO EM Glasgow 2018
    Sieg für Jolanda Neff und Lars Forster

    08.08.2018Licht und Schatten: Auf der langen Strecke in Glasgow wurden die Karten neu gemischt. Van der Poel war chancenlos, Fumic schied aus. Dafür punkteten Forster, Neff, Egger und ...

  • Test: SQlab 711 & 70X
    Eckig rund – neue SQlab-Griffe im Test

    10.08.2018Die meisten MTB-Griffe sind rund. Ist das gut? Das fragte sich SQlab-Macher „Tobi“ Hild und schnitzte sich den perfekten Lenkergriff. Sind die Gummis mit den Ecken und Kanten eine ...

  • Test 2018: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser
    Schon gefahren: Rabbit Cycles MTB 29er Cruiser

    31.08.2018Gerade wurde das 40. Jubiläum des Mountainbikens gefeiert: Die Bayern von Rabbit Cycles liefern mit dem MTB 29er Cruiser die passende Hommage, geschweißt aus Titan.

  • Test 2018: Bontrager Circuit MIPS
    Magnetische Anziehung: Bontrager-Helm Circuit

    24.08.2018Lampen und Helmkameras sekundenschnell und ohne Gefummel an- und abstecken – per Magnet-System. Der Bontrager Circuit MIPS-Helm kann das, eine geniale Idee.

  • Turner Flux

    20.08.2009Eigenständiges Bike mit aufwändigem Rahmen und antriebsneutralem, straffem Hinterbau. In Relation zum Oberrohr ist das Sitzrohr superkurz.

  • BIKE Junior Team – Saisonstart beim Bulls Cup Adenau
    Dreifach-Sieg beim Bulls Cup in Adenau

    02.03.2016Das BIKE Junior Team hat es zum Saisonauftakt beim Bulls Cup in Adenau krachen lassen. Unsere Nachwuchshoffnungen gingen in drei Altersklassen an den Start und siegten in jeder.

  • Epic Trail 360 Cami de Cavalls
    Menorca: Im Temporausch über den Cami de Cavalls

    05.05.2017Nach der Algarve Bike Challenge hatte Marathon-Blogger Alexander nur eine Woche Zeit, um Klamotten zu waschen, Gels einzukaufen und am Bike kleine Reparaturen durchzuführen. Der ...

  • BIKE Junior Team in Heubach & in Riva
    Siege in Riva – Podestplatz in Heubach

    02.05.2017Die eine Hälfte des BIKE Junior Teams powered by Bulls stellte sich beim MTB Bundesliga-Auftakt in Heubach der Konkurrenz, die andere fuhr in Riva beim BIKE Festival Siege ein.

  • Ghost RT 7500

    30.04.2009Optisch unauffälliges, rationales Bike mit sehr gutem Fahrwerk und hochwertiger Ausstattung für Marathon bis Tour. Kein Blender.

  • Ausprobiert: individuelles Belastungsgetränk von NFT Sport
    Prost Mahlzeit

    23.08.2018Verpflegung bei Marathons – eine Wissenschaft für sich. Viele Biker plagen Magenkrämpfe, Blähungen, Übelkeit. Individuelle Belastungsgetränke versprechen konstante Power bei ...

  • Titan Desert 2016 Blog #7
    144 Kilometer durch Mordor

    01.05.2016Der Wüsten-Wahnsinn hat uns voll im Griff. Die heutige Titan Desert-Etappe hat mich dahin gebracht, wo ich als Radfahrer noch nie war. 10,5 Stunden sitzt man nicht mal eben so auf ...

  • Kona Hei Hei 2-9

    05.09.2009Konas Einsteiger-Twentyniner wirkt stabil und robust und verträgt auch große und schwere Piloten. Angemessener Preis.

  • Merida Ninety-Nine

    22.10.2011Mit dem Ninety-Nine knallt Merida der Race-Konkurrenz eins vorn Latz: superleicht, superschnell, dabei superkomfortabel.