Beim Bundesliga-Finale erfolgreich! Beim Bundesliga-Finale erfolgreich! Beim Bundesliga-Finale erfolgreich!

Beim Bundesliga-Finale erfolgreich!

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 13 Jahren

Martin Gluth beendete seine Bundesliga-Saison mit dem zweiten Platz beim letzten Rennen in Bad Salzdetfurth und wurde damit dritter in der Gesamtwertung. Ludwig Döhl fuhr erneut ein starkes Rennen, wurde zwölfter und damit elfter insgesamt. Hier sind die Berichte:


Bericht von Martin: Finale der MTB-Bundesliga in Bad Salzdetfurth

Letztes Wochenende 20./21.09.08 wurde das Finale der MTB-Bundesliga 2008 in Bad Salzdetfurth ausgetragen. Da die Serie dieses Jahr nur aus 4 Wertungsläufen bestand, und es kein “Streichergebnis” gab, war in der Gesamtwertung nach nichts entschieden. Für mich war von Platz 2 bis 5 noch alles offen. Nicht wie bei den anderen Bundesligarennen, wo die Junioren schon um 8.30 Uhr losgeschickt wurden, fiel der Startschuss in Bad Salzdetfurth erst um 12.00 Uhr. Nach einer kurzen “Neutralisationsphase” jagte das Feld den Anstieg hinauf. Ich hatte einen guten Start, und konnte mich ohne Probleme mit vorne einreihen. Nach der ersten Runde hatte sich eine 6er-Gruppe gebildet. Darunter vertreten waren (Marcel Fleschhut, Fabian Strecker, Markus Schulte-Lünzum, Marcel Braun, Manfred Reis und Martin Gluth). In der zweiten Runde übernahm ich das Tempo am Berg, um die Gruppe zu sprengen. Nur Markus Schulte-Lünzum war sofort dabei, und wir hatten schnell einen Vorsprung von 20 Sekunden. Diesen bauten wir in den folgenden Runden stetig aus. In der vierten von fünf Runden, setzte ich in einer Abfahrt mit dem rechten Pedal am Boden auf, rutschte weg und verletzte mich am Knie. Durch dieses Handicap musste ich in der letzten Runde am Anstieg ein Loch von etwa 200 Metern reißen lassen, als Markus angriff. Ich schaffte es den Abstand konstant zu halten, und versuchte noch einmal heranzukommen. In den Abfahrten konnte ich viel an Boden gutmachen, doch im Ziel fehlten 3 Sekunden. Somit wurde ich in einer Zeit von 1:06:22 Stunden Zweiter beim Bundesliga-Finale in Bad Salzdetfurth. In der Gesamtwertung sicherte ich mir mit diesem Erfolg den 3. Platz mit 163 Punkten. Fabian Strecker (210 Punkte) gewann die Serie vor Markus Schulte-Lünzum (180 Punkte).


Bericht von Ludwig:

Die Saison neigt sich dem Ende, und so stand am letzten Wochenende das Finale der MTB Bundesliga in Bad Salzdetfurth im Rennkalender. Ich war Top motiviert nach meinem 10. Platz bei der deutschen Meisterschaft, und wollte nochmals ein ähnliches Ergebnis abliefern. Die Strecke lag mir gut. Die Veranstalter hatten den Kurs zur Hälfte durch die Altstadt gelegt, und dort extra Steilwandkurven und Waschbretter Aufgeschüttet. Die Andere Hälfte verlief im nahe gelegenen Wald wo 190 hm am Stück zu bewältigen waren und eine Abfahrt, die mit mehreren Sprüngen und technischen Schikanen sehr anspruchsvoll zu fahren war. Das Juniorenfeld mit 74 Teilnehmern Startete um 12 Uhr, und musste den 4,4 km langen Kurs fünf mal bewältigen. Von Startplatz elf aus arbeitete ich mich schon in der ersten Runde auf Platz Nummer sieben nach vorne und konnte auch in den folgenden Runden immer wieder Boden gut machen und meine stärke in der Abfahrt ausspielen. Erst in Runde drei schloss eine fünf Mann Gruppe, mit einem österreichischem und zwei norwegischem Nationalfahrer, von hinten auf. Wahrscheinlich spürte ich die lange Saison, die Mitte März ja bereits begonnen hatte, und musste so einige Konkurrenten ziehen lassen. In der letzten Runde kämpften der Österreicher Mattias Hoi vom Fuji Bike Europe Team und ich noch um Platz elf und zwölf. Und obwohl mein Akku schon lehr war und ich in der letzten Runde sogar zum frieren begann, konnte ich das Tempo bis zum Sprint halten aber dann verließen mich meine Kräfte völlig und ich beendete das Rennen auf dem zwölften Platz. Mit diesem Ergebnis bin ich voll zufrieden, zumal ja noch zwei Norweger und ein Österreicher vor mir waren, und ich somit neunt bester Deutscher bin und damit eigentlich mein Ergebnis von der DM noch mal verbessert habe. In der Gesamtwertung der Bundesliga bin ich nun zehnt bester Deutscher und elft bester insgesamt, da sich auch dort Mattias Hoi(Österreich) vor mich geschoben hat. Nächste Woche steht dann das Finale der Marin Bikes Bayernliga an (in der ich Gesamtführenderbin), womit dann die Saison endgültig beendet wäre. ride on Ludwig


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige