10 Funktions-Unterhemden im BIKE-Test 10 Funktions-Unterhemden im BIKE-Test 10 Funktions-Unterhemden im BIKE-Test

Test: Unterhemden für Radsportler

10 Funktions-Unterhemden im BIKE-Test

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 9 Jahren

Warme Temperaturen und Unterhemden sind keine Ausschlusskriterien. Ausgeklügelte Materialien kühlen den Körper an heißen Tagen für eine konstante Leistung. Zehn leichte Unterhemden im Test.

Die Sonne brennt vom Himmel. Draußen flirrt die Luft in der Hitze. Ich greife in meinen Spind, schäle mich erst in mein Funktions-Shirt, danach pelle ich das Bike-Trikot darüber. Von den Kollegen ernte ich dafür leicht verstörte Blicke. Scheinbar ist bis zu ihnen noch nicht vorgedrungen, dass die Unterhemden-Generation 2.0 mehr kann, als den Körper im Winter vor Gänsehaut zu schützen.

Unterhemden von 19 bis 89 Euro im Test

Wir haben zehn leichte Unterhemden von 19 bis 89 Euro bei sommerlichen Temperaturen auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft. Leistungsfähigkeit heißt in diesem Fall also auch: die Fähigkeit, die Temperatur am Körper konstant niedrig zu halten. Bisher war man der Meinung, dass Schweiß und Wärme möglichst schnell vom Körper abgeführt werden müsse. Ansonsten leide die Leistungsfähigkeit. Doch der Körper schwitzt nicht umsonst. Die Schweißperlen auf der Haut sorgen für eine sogenannte Verdunstungskälte. Damit tragen sie zu einem erheblichen Teil dazu bei, dass der Körper bei hoher Belastung nicht überhitzt. Wird der Schweiß von der Funktionswäsche umgehend abtransportiert, kann er die Haut nicht mehr kühlen. Die Poren öffnen sich weiter, die Schweißproduktion steigt. Das kann dazu führen, dass der Körper zu viel Flüssigkeit verliert und überhitzt.

Die Anforderungen an moderne Funktionswäsche sehen also folgendermaßen aus: bei Anstrengung kühlen, in Pausen oder auf Abfahrten wärmen. Um ihre volle Leistungsfähigkeit ausschöpfen zu können, sollte Funktionswäsche immer körpernah sitzen. Ansonsten rinnt der Schweiß ungenutzt am Körper hinab und kann nicht für die gewünschte Kühlung sorgen. So vielfältig wie die Anforderungen an Funktionswäsche sind, so verschieden sind auch die verarbeiteten Materialien und deren Eigenschaften.

Diese Funktions-Unterhemden für Biker finden Sie im Test

• Bioracer Shirt Sleeveless
• Craft Stay Cool Mesh Superlight
• Gonso U-Shirt Carlo
• Gore Bike Wear Base Layer Singlet
• Icebraker GT200 Sprint Tank
• Löffler Herren Netz-Singlet
• Odlo Evolution Singlet
• Schiesser Extreme Sportshirt
• Vaude Seamless Light Tank
• X-Bionic Effektor Power Shirt


Die Testergebnisse zu den Funktions-Unterhemden können Sie unten kostenlos als PDF herunterladen.

Themen: FunktionswäscheSport- und FunktionsunterwäscheTestUnterwäsche

  • 0,99 €
    Funktions-Unterhemden

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Votec VM Elite
    Votec VM Elite im Test

    20.12.2016Während wir bei einigen All Mountains eher einen Trend zu weniger Federweg erkennen, schöpft das Votec VM Elite weiter aus dem Vollen.

  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Test 2014: All Mountain und Enduro-Federgabeln
    Federgabel-Test: Zwölf Modelle für 29 und 27,5 Zoll

    17.02.2014Enduro ist hip, All Mountain ein Dauerbrenner – klar, dass die Suspension-Spezialisten diesen Gattungen besonderes Augenmerk widmen. Wir haben 12 neue Gabeln mit 140 bis 160 ...

  • All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro

    10.06.2011Der Kampf ums beste All Mountain brennt in der 3000-Euro-Klasse besonders heiß. Hier fügen sich Preis und Leistung zum perfekten Team. In diesem Jahr fährt das neue Cannondale ...

  • Test 2017 – Race-Hardtails: Scott Scale RC 900 SL
    Scott Scale RC 900 SL im Test

    05.06.2017Ja, dieser Rahmen gewann bereits den Worldcup in Albstadt. Damals noch getarnt im Erlkönig-Design unter dem Hintern von Nino Schurter.

  • Test ALT gegen NEU: Giant Trance Advanced 0
    Giant Trance Advanced 0: Modell 2016 gegen 2017

    17.04.2017Sind es Zwillinge? Auf den ersten Blick gibt die Giant-Paarung kaum Unterschiede preis. OK, der Farbton ändert sich, Rahmenform und Komponenten bleiben aber weitgehend gleich.

  • Test Centurion Backfire Carbon Team.29
    Test 2015: Centurion Backfire Carbon Team.29

    15.01.2015Vorhang auf für das erfolgreichste Marathon-Bike dieser Saison. Auf dem Centurion Backfire Carbon eroberte Centurion-Vaude den Gesamtsieg bei der BIKE Transalp 2014 und zahlreiche ...

  • Test 2016: Mondraker Podium Carbon
    CC-Hardtail: Mondraker Podium Carbon im Test

    07.02.2017Die Gattung der "integrierten Bikes" gehört zu den exotischen am Markt. Wer auf formschlüssige Cockpits steht, hat nur die Auswahl zwischen Look und Mondraker. Das Podium Carbon ...

  • MTB Bremsentest 2015: Brake Force One Magnet
    Magnetbremse Brake Force One mit Bremskraftverstärker

    08.09.2015Durch den integrierten Bremskraftverstärker hebt sich die Brake Force One deutlich von gängigen Bremsen ab. Wir haben die neueste Version mit magnetischem Stufenkolben in Labor ...