Robuster MTB-Schuh für jedes Wetter Robuster MTB-Schuh für jedes Wetter Robuster MTB-Schuh für jedes Wetter

Ganzjahres-Einsatz: Vaude Tonale AM II im Test

Robuster MTB-Schuh für jedes Wetter

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 5 Jahren

Der Vaude Tonale AM II trumpft auf langen MTB-Touren mit hoher Schutzwirkung und Klima-Membran auf. Trotz steifer Sohle läuft es sich darin angenehm und gut. Doch wir fanden auch Schwachstellen.

Wenn nasses und kaltes Schmuddelwetter zum Dauerthema wird, schlägt sie wieder, die Stunde der robusten Mountainbike-Schuhe mit hohem Schaft, rutschfester und gut profilierter Sohle sowie wind- und wasserdichter Membran. Wobei unser Testmodell, der Vaude Tonale AM II, weniger ein ausgewiesener Winterschuh als vielmehr ein MTB-Tourenschuh für den ganzjährigen All-Mountain-Einsatz ist. Erst recht, wenn sich das Jahr mal wieder eher wechselhaft und niederschlagsreich darstellt. Meine Meinung.

Sebastian Brust Der Vaude Tonale AM II ist ein stabiler Tourenschuh mit hoher Schutzwirkung, der dank Klima-Membran auch fieses Wetter zuverlässig vergessen lässt.

Manche mögen solche Schuhe überhaupt nicht und bezeichnen sie beinahe abfällig als Wanderstiefel. Wobei ich den Vergleich naheliegend und gar nicht schlecht finde und ihn einfach positiv besetze. Ein Wanderstiefel fürs Mountainbiken, sozusagen als Metapher für die Versöhnung mit den Naturfreunden zu Fuß, den ich voller Überzeugung und aus Solidarität trage. Denn im Grunde wollen Wanderer und Mountainbiker doch dasselbe: gemeinsam die Natur erleben!

Und genau da draußen in der Natur liebe ich Dinge, die einfach und ohne Zicken ihren Dienst tun. Die möglichst vielseitig sind und am besten nicht so sehr auffallen. Wie die mausgrauen Vaude Tonale All-Mountain-Schuhe. Das hydrophobierte Nubukleder verleiht dem Tonale AM II eine sehr hohe Widerstandskraft und Schutzwirkung sowie gemeinsam mit der steifen Sohle auch eine gewisse Härte. Das kommt der Kraftübertragung aufs Pedal zu Gute, stört beim Gehen aber erstaunlich wenig.

Wasserdicht dank Klima-Membran

Die hauseigene Ceplex-Pro-Membran ist die hochwertigste Membran von Vaude und im Tonale AM II dafür zuständig, dass Wind und Regen bleiben, wo sie hingehören: nämlich draußen. Und das funktionierte ziemlich gut. Einen bleibenden Eindruck hinterließ die Durchfahrt eines durch einen sommerlichen Platzregen komplett überfluteten Nebensträßchens. Die Tiefe der gut 20 Meter langen "Pfütze" hatte ich leicht unterschätzt. Ich versank zwar nicht wie Danny MacAskill komplett im Wasser, doch zumindest bis über die Radnabe, sodass ich beim Pedalieren bis zur Wade in die braune Brühe tauchte.

Sebastian Brust Vielseitig: Die stark gekrümmte Vibram-Sohle des Tonale AM II hat Grip, reinigt sich gut selbst, ist steif und erlaubt trotzdem erstaulich hohen Gehkomfort.

Wie so oft in diesem Jahr hatte ich meine langen Regenklamotten an. Zu meiner Überraschung blieb ich komplett trocken! Ein herrlicher Spaß, wie ein Kind jauchzend pflügte ich gleich noch einmal durchs Wasser. Erst während der dritten Durchfahrt blieb der rechte Hosenbund am oberen Schaftende des Schuhs hängen, dann war Schluss mit lustig. Während der rechte Schuh logischerweise augenblicklich volllief, drückte sich am linken Fuß nur etwas Wasser an der Laschenabdichtung vorbei. Respekt!

Feucht wurden meine Füße ansonsten nur während schweißtreibenden Touren bei milden Temperaturen. Durch die geschlossene Bauweise und das feste Leder ist die Atmungsaktivität des Vaude Tonale AM II naturgemäß eingeschränkt. Nach einem Wassereinbruch sollte man den Schuh großzügig mit Zeitungspapier ausstopfen, sonst trocknet er eher langsam.

Passform und Isolation

Das Schürsystem und der Klettverschluss am Schaft halten den Fuß fest an Ort und Stelle. Dank des Fußbetts mit dezenter Gewölbeunterstützung waren Sohlenbrennen oder andere Irritationen für mich kein Thema. Der Schuh fällt breit aus – gut natürlich für breite Füße, die Zehen haben in alle Richtungen genug Platz.

Und wenn es wirklich kalt wird, passen auch dicke Wintersocken noch rein. Die Windisolation ist hervorragend und der Schaft reicht bis weit über die Knöchel. Die geringe Isolation ist also kein Nachteil, der Tonale AM II ist eben kein Winterschuh sondern punktet mit Vielseitigkeit.

Verschleiß und Alterserscheinungen

Jetzt, nach knapp zwei Jahren im Touren- und Alltagseinsatz, lösen sich die Gummiapplikationen der Zehenkappe leicht ab. Könnte man bestimmt kleben. Das Innenfutter beginnt sich an den Fersen aufzulösen. Die Reparatur wird schon schwieriger. Leichte Wassereintritte am Übergang vom Vorfußbereich zur Lasche kündigen das langsam nahende Ende der bis dahin absoluten Wasserdichtigkeit an.

Sebastian Brust Das Zehenschutz-Gummi löst sich an ein paar Stellen geringfügig ab, lässt sich aber kleben. Überhaupt sieht der Vorfuß noch ziemlich gut aus, weil er durch die steife Sohle kaum abknickt. Trotzdem: Nach zwei Jahren drückts am linken Übergang zur Lasche etwas Wasser durch.

Die originalen Schnürsenkel gaben sehr früh auf und rissen – kurz nacheinander – nach wenigen Wochen auf beiden Seiten ab. Die mir von den Freeride-Kollegen freundlicherweise zur Verfügung gestellten Schnürbänder in deutlich robusterer Bauweise hielten anschließend die gesamte Testdauer durch.


Kurzinfo Vaude Tonale AM II


Gewicht: 1693 Gramm (Paar, Gr. 45)
Preis: 220 Euro (UVP)


- recht schwer, eingeschränkt atmungsaktiv, original Schuhbänder 
+ robust, hohe Schutzwirkung, gute Kraftübertragung, trotz steifer Sohle gute Laufeigenschaften



Herstellerinfos auf www
.vaude.com

Sebastian Brust Wie lang halten die noch? Die oberste Öse knabbert bereits an den nachgerüsteten Freeride-Schnürsenkeln.

Sebastian Brust Lochfraß: Das Stofffutter an der Ferse litt während des Testzeitraums etwas unter dem fast täglichen Gebrauch. 

Themen: AlpencrossHerbstRegenbekleidungSchuheTestTourenschuheWinterbekleidung


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Transalp selbst planen
    Transalp Last Minute: So klappt's

    09.07.2013Tolle Sache, so eine geführte Alpenüberquerung – aber wussten Sie, dass Sie mit den richtigen Adressen und etwas Engagement 500 Euro sparen können? So planen Sie ihre ...

  • Erstbefahrung: Mit dem MTB im Winter über die Alpen
    Wintertransalp: Alpenüberquerung im Schnee

    31.03.2015Alpenüberquerung im Winter? Für Biker unmöglich. Eigentlich. Thomas Bauer hat es eiskalt durchgezogen. Hier ist sein Report inklusive Ausrüstungs-Tipps.

  • Packliste Transalp
    Das müssen Sie für eine Alpenüberquerung einpacken

    17.06.2016Egal ob Sie auf der klassischen Heckmair-Route die Alpen mit dem MTB überqueren oder ganz neue Wege einschlagen. Mit unserer Packliste haben Sie immer die richtige Ausrüstung ...

  • Test 2016: Mountainbike-Bekleidung für den Herbst
    MTB-Bekleidung für die nasskalte Jahreszeit im Test

    31.08.2016Wer sich im nasskalten Herbst auf die Trails wagt, verdient unseren Respekt und die richtige Bekleidung. Wir haben Regen-Kombis, Unterhemden und die passenden Accessoires für Sie ...

  • Test Winter-Bekleidung: Jacken, Handschuhe, Überschuhe
    MTB-Winterbekleidung im Test: Jacken, Handschuhe & Co.

    04.10.2016Die Eiszeit muss nicht gleich eine Auszeit bedeuten. Hartgesottene Biker wagen sich auch im Winter auf die verschneiten Trails. Doch richtig winterfest werden Biker erst durch die ...

  • Test 2016: MTB-Überschuhe
    Überschuhe für Mountainbiker im Test

    03.10.2016Sie sind die preiswerte Alternative zum Winterschuh. Die dünnen Häute aus Neopren oder Softshell verwandeln normale Radschuhe in Thermo-Treter. Wir haben sechs Modelle getestet.

  • Test 2016: MTB-Handschuhe für den Winter
    Winter-Handschuhe für Mountainbiker im Test

    03.10.2016Gutes Griffgefühl trotz dickem Innenfutter? Nicht jeder Hersteller schafft den Spagat aus Wärmeleistung und Tragekomfort. Wir zeigen, welcher MTB-Handschuh wirklich für den Winter ...

  • Kaufberatung: Winterschuhe für Mountainbiker
    Kaufempfehlung: der perfekte MTB Winterschuh

    03.10.2016Zwei Dinge muss ein Winterschuh definitiv können – die Füße wärmen und vor Nässe schützen. Was einen guten Begleiter für die kalte Jahreszeit noch ausmacht, zeigt unsere ...

  • Test 2016: Bikes für Frauen mit unterschiedlichen Konzepten
    9 Mountainbikes für Frauen im großen BIKE-Test

    31.10.2016Ob es mit dem Trail klappt oder nicht, hängt oft vom richtigen Bike ab. Wir haben neun völlig unterschiedliche Frauen-Mountainbikes über die Trails gejagt – und dabei echte ...

  • Test 2017 – Enduros: Kross Moon 3.0
    Kross Moon 3.0 im Test

    09.05.2017Eigentlich hätte das Kross in dieser Modellausführung gar nicht im Test landen dürfen. Als Preis waren 3499 Euro genannt, erst zum Redaktionsschluss kam die Info, dass das Bike ...

  • Test 2012: All Mountain-Fullys um 1500 Euro
    All Mountain-Fullys um 1500 Euro im BIKE-Test

    31.05.2012Halb Racer, halb Tourenbike und irgendwie doch beides: Mit den preiswerten All Mountains um 1500 Euro finden komfortorientierte Biker den Einstieg in die Fully-Welt. Unser Test ...

  • Test 2017: Rose Psycho Path 2
    Rose Psycho Path 2 im Test

    29.12.2017Durch verwinkelte City-Kurse sprinten, im Cross-Country-Worldcup antreten: Das Rose Psycho Path, den Nachfolger des Mr. Big, wählt Deutschlands schnellster Sprinter Simon ...

  • Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys
    Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

    02.11.2019Ein Racebike kann easy über 8000 Euro kosten. Im Highend-Bereich ist das keine Seltenheit, doch nicht viele können das zahlen. BIKE hat sich darum in der Klasse zwischen 3699 und ...

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test 2015: POC VPD 2.0 Spine Pack 25
    Test Protektoren Rucksack POC VPD 2.0 Spine Pack 25

    06.07.2015Der POC schafft Top-Werte im Schlagtest. Der elastische Bauchgurt gibt guten Halt, allerdings sind die Träger nicht steif genug.

  • Bikepark-Test: Livigno (Italien)
    Bikepark Livigno im großen Vergleichstest

    27.12.2015Livigno ist einer der größten Bikeparks im Testfeld und glänzt mit einer großen Streckenauswahl. Leider liegt der Park weit ab vom Schuss.

  • Test 2018: Specialized Chisel Expert 1X
    Alu-Hardtail: Specialized Chisel Expert im Test

    09.01.2018Wie Specialized auf den Namen Chisel gekommen ist, können wir uns nicht erklären. Übersetzt heißt das Meißel – aber wie aus einem Alu-Block herausgehämmert wirkt das neue ...