Ion Knieschützer von Richie Rude im Test Ion Knieschützer von Richie Rude im Test Ion Knieschützer von Richie Rude im Test

Test: Ion K-Lite-R

Ion Knieschützer von Richie Rude im Test

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 4 Jahren

Der Ion K-Lite-R will mit bester Passform, gutem Halt und solidem Schutz die Herzen von Enduro-Piloten gewinnen. Wir haben den Knie-Protektor ausgiebig getestet.

Tobias Brehler Der K-Lite-R ist der leichteste Schoner von Ion. Auch an langen Tagen trägt er sich komfortabel.

Der neue ION K-Lite-R basiert auf dem leichten und bereits reduzierten K_Lite auf. Verbesserter Tragekomfort und bessere Pedalierbarkeit standen bei dessen Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit Enduro World Series-Champion Richie Rude im Vordergrund: Durch den Einsatz eines neuen Neoprenmaterials soll sich der Protektor auch an heißen Tagen angenehm tragen.

Außerdem setzen die Münchner ein neues Pad ein: Anstelle eines Sas-Tec-Schaum verbaut Ion ein Polster aus HD-Memory Foam (eine Mischung aus PU und EVA). Dieses soll flexibler sein und sich beim Treten besser ans Gelenk schmiegen. Zur Fixierung kommt der Schoner mit einem Klett-Strap am Oberschenkel und Neopren-Einsätzen. Außerdem soll der antibakterielle Stoff die Protektoren geruchsneutral halten.

Tobias Brehler Der unauffällige Velcro-Strap fixiert den ohnehin straffen Schoner perfekt am Bein.

Der Schoner ist in vier Größen erhältlich, sollte aber auch perfekt passen: Der einzelne Velcro-Strap kann den Protektor nicht halten, wenn er zu groß ist. Wählt man die passende Größe, sitzt er straff und rutscht nicht. Die Passform ist sehr gut und der Schützer drückt auch an langen Tagen im Sattel nicht. Selbst beim Pedalieren hat man nicht den Wunsch, den Schoner abzustreifen. Bergab hält der Protektor selbst bei fiesen Rüttelpassagen und rutscht nicht. Auch Stürze übersteht er bislang unbeschadet.


Fazit Mit dem K-Lite-R gelingt Ion ein großer Wurf: Der Schoner sitzt perfekt, rutscht weder bei Stürzen noch beim Pedalieren und weist nach monatelangem Gebrauch noch keine sichtbaren Verschleißspuren auf.


PLUS Leicht, rutschfester Sitz, hoher Tragekomfort
MINUS Nichts


Preis 119,95 Euro
Gewicht 288 Gramm
Info www.ion-products.com

Tobias Brehler Wir haben den Ion K Lite R-Protektor schon auf der ganzen Welt getestet. Auch in der Wüste Moabs konnte er mit gutem Tragekomfort und sinnvollem Hitzemanagement überzeugen.

Themen: IONKnieschützerKurztestProtektorSchon gefahrenTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Knie-Protektoren im Vergleich
    Hard- & Soft-Protektoren: Knieschützer im TÜV-Test

    27.08.2015Die Knie stehen beim Biken permanent auf der Abschussliste. Höchste Zeit, sie unter Schutz zu stellen! Wir haben zwölf Knieschoner beim TÜV getestet. Was schützt besser: Hard- ...

  • Test Knie-Protektoren 2015: ION K_Pact
    Knieschützer ION K_Pact im Test

    27.08.2015Drittbester Wert beim TÜV, hoher Tragekomfort durch den ergonomischen Schaumkörper und gute Details, wie die seitlichen Schaum-Pads und die breiten Klettbänder, die den Schoner ...

  • Leicht und bequem: SixSixOne Recon Knieschoner mit Poron XRD
    Dieser Knieschoner wiegt nur 70 Gramm!

    08.09.2015Protektoren schützen. Und weil moderne Schoner immer leichter und bequemer werden, verbreiten sie sich zunehmend unter Mountainbikern. Die wohl minimalistischste Lösung kommt ...

  • Test ION K_Lite_Zip
    Knie-Protektoren ION K_Lite_Zip im Test

    12.10.2015Leicht, bietet ausreichend Schutz und ist dank Reißverschluss schnell anzuziehen: Der Knie-Protektor ION K_Lite_Zip im Test.

  • Test: Knieprotektor ION K-Lite für Mountainbiker
    Angenehmer Knieschoner: ION K-Lite im Praxis-Check

    21.04.2016Gegen Knieschoner sprechen erstens das Gewicht, zweitens die Passform, vor allem bei längeren, tretintensiven Touren. Mit dem extra leichten K_Lite-Protektor sagt Ion den ...

  • Test 2016: Slytech Kneepro XT Lite für Mountainbiker
    Leichtgewicht: Slytech MTB Kneeprotektor im Einzeltest

    25.06.2016Sich beim Biken zu schützen, ist eigentlich immer eine gute Idee. Umso besser, wenn sich die Schoner so komfortabel tragen, dass man sie selbst auf längeren Touren kaum spürt.

  • Test Marathonbikes 2014: Bergamont Fastlane MGN
    Leichtgewichtiger Edel-Tourer: Bergamont Fastlane

    10.09.2014Es ist eine Frage des individuellen Geschmacks, ob man ein spritzig-wendiges Race-Bike bevorzugt oder eines mit Laufruhe.

  • Enduro-Test 2018: Drössiger OneDuro
    Enduro Drössiger OneDuro im Test

    23.03.2018Auch für das Modelljahr 2018 steht Drössiger für Individualität. So kann der Kunde bei unserem Testbike OneDuro seine Wunschfarbe samt Dekoren aus einer Fülle an Optionen frei ...

  • Kurztest 2019: Fahrradgriffe Ergon GA2 Fat
    Fahrradgriffe: Ergon GA2 Fat im Praxischeck

    28.08.2019Die extradicken Ergon-Griffe GA2 fat greifen sich trotz eines Durchmessers von 33 Millimetern extrem sicher und mit geringem Kraftaufwand.

  • Test 2022: Cube Stereo Hybrid 140 TM
    Cube Stereo Hybrid 140 TM im Test

    26.12.2021Wenn Bosch seine Neuheiten präsentiert, ist Branchenriese Cube nicht weit. Die Oberpfälzer bringen vier E-MTBs mit dem smarten System. Das Stereo Hybrid 140 im Test.

  • Test 2017: YT Jeffsy 27 CF Pro Race
    Großer Wurf: YT Jeffsy 27 CF Pro Race im Test

    14.09.2017Es ist schon fast unheimlich, wie viel Bike man bei Versender YT für 4499 Euro bekommt: Carbon all over. Das YT Industries Jeffsy in 27,5 Zoll im BIKE-Test.

  • Test 2013: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    Marathon-Fullys: Acht sportliche 29er für Race und Tour

    24.09.2013Nicht alles, was leicht ist und schnell aussieht, funktioniert auch im Wettkampf. Deshalb haben wir acht 29er-Fullys der gehobenen Preisklasse durch die vier Etappen der BIKE Four ...

  • Test Sigma Karma Evo
    MTB-Licht Sigma Karma Evo im Langzeit-Check

    20.08.2016Die Evo-Version der Sigma Karma ist deutlich heller im Vergleich zur Vorgängerversion und empfiehlt sich als Scheinwerfer für den Helm. Wir haben unser Augenmerk auf die ...

  • Lapierre Zesty AM 427

    19.12.2013Das Lapierre Zesty ist ein klassisches Touren-Bike für technisches Terrain. Rahmen mit kleinen Mängeln.

  • Test 2022: Garmin Fenix 55 Plus
    Trainingspartner: Pulsuhr Garmin Fenix 55 Plus

    02.01.2022Pulsuhren sind was für Rennradler? Stimmt nicht. Von Pulsuhren können auch Enduro-Racer profitieren.