Schutzpolster: 4 Knieprotektoren im BIKE-Check Schutzpolster: 4 Knieprotektoren im BIKE-Check Schutzpolster: 4 Knieprotektoren im BIKE-Check

Test 2018: Knieschoner für Mountainbiker

Schutzpolster: 4 Knieprotektoren im BIKE-Check

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 3 Jahren

Leichte Knieschoner wollen Dämpfungsschutz und Tragekomfort ideal kombinieren. Bei welchen Modellen das wirklich klappt, zeigt unser Labor- und Praxis-Check.


Knieschoner können bis zu 95 Prozent des Aufpralls abpuffern. Wir haben diese vier Modelle in der Praxis ausprobiert:


Dainese Trail Skins 2

80 Euro, 320 Gramm, www.dainese.com

Der Trail Skins 2 ist leicht, luftig und besitzt ein kleines Packmaß. Die Weichschaumstruktur trägt sich auch beim Pedalieren angenehm. Damit empfiehlt er sich ideal für den All-Mountain-Einsatz. Der Pad wird per Nylonstrumpf am Bein fixiert. Die Strukturen des Dämpfungselements lassen auf Trailrides die Luft gut zirkulieren, verkleben aber bei Bodenkontakt leicht mit Erde. Die Dämpfungswerte sind solide.

Daniel Simon Dainese Trail Skins 2


Dämpfung   4 von 6 Punkten
Tragekomfort   6 von 6 Punkten



Dakine Slayer Knee

70 Euro, 320 Gramm, www.dakine-shop.de

Der leichte Slayer ist für All-Mountain-Biker entwickelt worden – das ist gelungen. Der Schoner setzt einen dünnen, großflächigen Weichschaum ein, der sich ergonomisch ans Bein anschmiegt. Selbst auf langen Pedalierstrecken trägt er sich angenehm und behindert kaum. Da er nur mit Stretch-Strumpf fixiert wird, muss er sehr satt sitzen, um nicht zu verrutschen. Die Dämpfungswerte im Labor sind okay.

Daniel Simon DaKine Slayer Knee


Dämpfung   3 von 6 Punkten
Tragekomfort   5 von 6 Punkten



Seven IDP Transition  (BIKE Testsieger)

70 Euro, 260 Gramm, www.7protection.com

Der Schoner von Seven ist leicht, sehr gut belüftet und trägt sich sehr angenehm – selbst beim Pedalieren. Das Schaum-Pad von Sas-Tec puffert den Schlag unter den getesteten Schonern am bes­ten. Der Seven eignet sich dennoch besonders für den Trail-Einsatz, denn er besitzt keine seitlichen Polster und wird nur durch einen langen Nylonstrumpf am Bein fixiert. Die richtige Größe ist entscheidend, damit der Pad beim Sturz nicht verrutscht.

Daniel Simon Seven IDP Transition


Dämpfung   5 von 6 Punkten
Tragekomfort   6 von 6 Punkten



Ortema GP5

79 Euro, 266 Gramm, www.ortema.de

Der sehr leichte Schoner der Schwaben will alles können, von Trail-Fahrten bis Downhill. Der weiche Sas-Tec-Schaum erfüllt das sichere Schutz-Level 2 – wenn auch nur knapp. Super: das Rekordgewicht und das Mini-Packmaß. Auch gut: Damit der dünne Stretchstrumpf rutschsicher am Bein sitzt, gibt’s optional ein Klettband zur zusätzlichen Fixierung.Der Schaum reicht weit über die Kniescheibe. Sehr gute Dämpfungswerte, nur der Schoner von Seven ist besser.

Daniel Simon Ortema GPS


Dämpfung   4 von 6 Punkten
Tragekomfort   6 von 6 Punkten



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: DaineseDakineKnieprotektorKnieschonerOrtemaProtektorSeven IDPTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: Pivot Switchblade Pro XT/XTR
    All Mountain/Enduro-Mix: Pivot Switchblade im Test

    16.09.2020Auch beim neuen Switchblade vertraut die amerikanische Highend-Marke Pivot auf die Qualität des DW-Link-Hinterbaus und spendiert dem Bike eine Gabel mit zwei Zentimetern mehr ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Scott Spark 700 Tuned plus
    Scott Spark 700 Tuned plus im Test

    17.05.2017Dicke Plus-Reifen und geringes Gewicht stehen in der Regel auf Kriegsfuß. Umso neugieriger machte uns die Zusage von Scott, mit dem neuen Spark Plus an unserem Tuning-Test ...

  • Felt Edict Nine FRD

    19.03.2014Wirkt schon im Stand superschnell und messerscharf: Felts Top-Racer ist ein Präzisionswerkzeug für Könner.

  • Test Radbrillen für Touren-Biker: Oakley Radarlock XL
    Radbrille Oakley Radarlock XL im Vergleich

    07.03.2016Trotz spärlicher Verstellmöglichkeiten für viele Gesichter perfekter Sitz und zugfreie Abdeckung. Sauteurer Klassiker.

  • Ghost HTX Lector 2955 29"

    24.03.2014Das Ghost HTX Lector macht auch bei der längsten Tour nicht schlapp. Gutmütiges Touren-29er mit Gewichtsreserven.

  • Bikepark-Test: Samerberg (Deutschland)
    Bikepark Samerberg im großen Vergleichstest

    30.12.2015Der Bikepark in den bayerischen Voralpen ist verhältnismäßig neu im Geschäft. Im Frühjahr 2011 wurde der Park eröffnet, nur 40 Autominuten von München entfernt.

  • BIKE 12/2012

    06.11.2012Jetzt im Handel - die Top-Themen dieser Ausgabe: ÜBERSICHT: Die Top-Termine 2013 – HARDTAILS: Aus Carbon und bezahlbar – ZUBEHÖR 2013: 30 Top-Parts im Praxistest – TEST: ...

  • Test Orbea Oiz M Team
    Testsieger Race-Fullys: Orbea Oiz Team

    25.03.2021Leicht, schick, schnell und am Ende das beste Gesamtpaket: Das Orbea Oiz ist ein Race-Bike der Extraklasse und holt sich den Sieg im BIKE-Vergleichstest der Race-Fullys 2021.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Rocky Moun. Thunderbolt
    Rocky Mountain Thunderbolt 750 im Test

    17.11.2015Eine Bike-Tour definiert ein Local aus Vancouver anders als ein Biker im Odenwald. Touren-Fahren heißt in British Columbia Singletrails und Wurzelteppiche zu bezwingen.