BIKE Header Campaign
protektoren-0908 protektoren-0908

Test 2008: Knie-Protektoren für Touren-Biker

Sechs Protektoren für Touren-Biker im Test

Jörg Spaniol am 30.09.2008

Die Federwege werden länger, die Abfahrten immer technischer. Ein klarer Trend – und eine klare Konsequenz: mehr Schutz beim Sturz. Sechs Protektoren für abwärtsorientierte Touren-Biker im Test.

Als die Schachteln mit den Testmustern offen im Büro standen, schnupperten die Kollegen Ungewohntes: “Hier riecht’s wie in einer Tauchschule”, bemerkte schließlich einer. Die Ursache für den Gummi-Duft ist ein Trend, der sich von den Dirtbikern und Innenstadt-Tricksern immer mehr Richtung Gebirge ausbreitet: kurze Knieprotektoren aus Neopren. Wenn die Forststraße nach oben nur der Zubringer für einen technischen Fels-Trail abwärts ist, sind Protektoren sinnvoll. Doch Größe, Gewicht und martialische Optik der klassischen Downhill-Protektoren halten die meis ten ab, der Einsicht zu folgen. Die Pro tektoren der neuen Generation dagegen sind geschmeidiger und wirken kompakter. Damit scheinen sie wie gemacht für den Tagesrucksack.

Besondere Anforderungen an Touren-Protektoren

Die Anforderungen für Touren-Protektoren unterscheiden sich deutlich von denen im Bikepark. Wenn der Protektor dabei sein soll, muss er in den kleinstmöglichen Rucksack passen und darf nicht mit unnötigem Zusatzgewicht nerven. Dass dafür Kompromisse beim Schutz nötig sind, leuchtet ein. Nur einer der Kombi-Protektoren, der Dainese “3X” hat das “EN 1621.1”-Prüfzeichen, das ihm eine bestimmte Energieaufnahme bescheinigt. Doch unsere Beurteilung der einzelnen Testmuster orientiert sich eher an langsamen Stürzen in technischen Trails oder schnellen Stürzen auf Schotter. Die Norm hingegen ist für den 60-Stundenkilometer-Einschlag eines Downhill-Profis oder eines Motorradfahrers gemacht. Und: Ein ungeprüfter, aber praxisgerechter Schützer am Knie ist in jedem Fall hilfreicher als ein geprüfter Protektor im Schrank.

Diese MTB-Protektoren für Touren-Biker finden Sie im Test:

Dainese 3X
O'Neal Dirt Knee Guard
Race Face Urban Knees
Scott Knee Guards 0-Zero
Sixsixone Kyle Strait Knee
Specialized Kani Pad

Jörg Spaniol am 30.09.2008