primaloft_jacken_01 - Gonso primaloft_jacken_01 - Gonso

Test 2020: Primaloft-Jacken für Mountainbiker

6 MTB-Winterjacken im Vergleich

Stefan Frey am 25.02.2020

Die Tage des Zwiebelprinzips sind gezählt. Zum Warmhalten müssen sich Biker heute nicht mehr in viele Schichten packen. Primaloft-Fasern wärmen fast so gut wie Daunen.

Das Prinzip von Primaloft ist schnell erzählt: Ultrafeine, synthetische Fasern werden zu einem eng vernetzten Fasergewirr zusammengefügt. So entsteht ein weicher Watteteppich. Ähnlich der klassischen Daune wird darin die Körperwärme gespeichert und kalte Luft aus der Umgebung vom Körper ferngehalten. Einfach, aber genial. Im Vergleich zu klassischem Softshell ist Primaloft deutlich leichter und trotzdem um ein Vielfaches wärmer. Auf eine heizende Zwischenschicht, wie etwa ein Langarmtrikot, können Biker so selbst bei Minusgraden getrost verzichten. Ein langes Unterhemd unter der Jacke reicht in vielen Fällen locker aus. Im Zusammenspiel mit anderen Funktionsmaterialien entsteht so der ideale Wärmeschutz für frostige Ausfahrten. Merino-Einsätze unter den Ärmeln etwa verhindern ein Überhitzen bei hohen Intensitäten. Softshell-Panele am Rücken schützen Biker vor Spritzwasser. Eine windabweisende und Primaloft-gefütterte Front bilden in jedem Fall die Grundlage für hohe Wärmeleistung, selbst an kältesten Tagen.


Diese sechs Isolationsjacken für Männer und Frauen haben wir auf ihre Wintertauglichkeit getestet. Den gesamten Artikel mit allen Informationen erhalten Sie als PDF unten im Download-Bereich:

Fotostrecke: Test 2020: Primaloft-Jacken für Mountainbiker



Diesen Artikel finden Sie in BIKE 2/2020. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes StoreGoogle Play Store


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Stefan Frey am 25.02.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren