Dichtungsmasse: 10 Regenjacken im Vergleich Dichtungsmasse: 10 Regenjacken im Vergleich Dichtungsmasse: 10 Regenjacken im Vergleich

Test 2019: Regenjacken für den Herbst

Dichtungsmasse: 10 Regenjacken im Vergleich

  • Jörg Spaniol
 • Publiziert vor 2 Jahren

Regenjacken müssen dicht sein. Das schafft eine Plastikkutte auch. Kniffeliger wird es, wenn die Pellen ordentlich passen, ein angenehmes Bio-Klima schaffen und sich Verschleiß widersetzen sollen.

Wie sexy ist das denn? Ein Produkt, das man nicht benutzen möchte und das trotzdem bis zu 350 Euro kostet? Wirklich dichte Regenjacken sind – zumal nach einem Sommer wie diesen – ebenso wenig ein Lustkauf wie etwa ein PKW-Reserverad. Blöd nur, dass Regenjacken in Deutschland schwer verzichtbar sind. Im Herbst und Winter sind Kälte und Feuchtigkeit Standard. Richtig guter Wetterschutz entwickelt dann unübersehbare Reize: Ohne ihn ist die Bike-Saison schnell vorbei.

Auf der Suche nach dem guten Bike-Gefühl bei schlechtem Wetter zeigt sich, dass es die "One and only"-Regenjacke für alle Biker gar nicht geben kann. Die Funktionsschneider haben drei Grundtypen im Blick: Typ eins pflügt mit abgesenkter Sattelstütze durch den schlammigen Bikepark. Er verzichtet auf Leichtgewicht, Aerodynamik und notfalls auf Dampfdurchlässigkeit, solange die Kutte nur dichthält und nicht gleich reißt. Typ zwei baut im Mittelgebirge über Herbst und Winter die Form auf. Er stellt Ansprüche an Hautklima und schmale Passform, weil die Jacke manchmal von Start bis Ziel im Einsatz ist. Alpenüberquerer als dritter Grundtyp würden bergauf in jeder Regenjacke schweißgebadet kollabieren. Doch eine möglichst leichte, klein verpackbare textile Lebensversicherung gehört in ihr Mehrtagesgepäck.


Entsprechend differenziert sind unsere Testergebnisse zu lesen - den gesamten Test zu diesen zehn Kandidaten mit allen Informationen finden Sie unten im Download-Bereich:

  • Endura MTR Shell
  • Gore Bikewear Active Trail
  • ION Scrub AMP
  • Karpos Lot Rainjacket
  • Löffler Prime GTX Active
  • Maloja Andri M.
  • POC AVIP Rainjacket
  • Scott Trail MTN Tech GTX
  • Triple 2 Smudd Jacket
  • Vaude Moab Rainjacket

Test 2019: Regenjacken für den Herbst

10 Bilder

Klar, Regenjacken müssen dichthalten. Aber das schafft eine billige Plastikkutte auch. Kniffeliger wird es, wenn die Pellen ordentlich passen, ein angenehmes Bio-Klima schaffen und sich Verschleiß widersetzen sollen. Wir haben zehn Hersteller um ihr bestes Textil gebeten – und es dann gründlich nassgemacht.



Den kompletten Vergleichstest inkl. aller Daten und der Notenübersicht finden Sie in BIKE 11/2018. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: EnduraGore Bike WearIONKarposLöfflerMalojaPOCRegenjackeScottTestTriple2VAUDE

  • 1,99 €
    Herbst-Regenjacken
  • 14,90 €
    Mountainbike-Wartung

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Regenhosen & Regenjacken für Mountainbiker
    8 Regenhosen & 12 Regenjacken im Vergleich

    30.11.2016Laut Deutschem Wetterdienst werden unsere Sommer zwar nicht nasser, doch wenn es regnet, dann richtig. Mit der richtigen Regenbekleidung haben Mountainbiker kein Problem auf der ...

  • Test 2017 – Racefullys: Scott Spark RC 900 Ultimate
    Scott Spark RC 900 Ultimate im Test

    22.08.2017Was soll man zu einem mit Olympia-Gold gekrönten Racefully sagen? Vielleicht, dass es schwer ist, die Kombination aus Nino Schurter und dem Spark RC zu schlagen, weil beide auf ...

  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.

  • Radon Black Sin 8.0 29"

    24.03.20141a-Kohlefaser-Rahmen mit Hammer-Ausstattung und tollem Handling: Mehr bekommt man für 1999 Euro nirgends.

  • Enduro-Test 2018: Drössiger OneDuro
    Enduro Drössiger OneDuro im Test

    23.03.2018Auch für das Modelljahr 2018 steht Drössiger für Individualität. So kann der Kunde bei unserem Testbike OneDuro seine Wunschfarbe samt Dekoren aus einer Fülle an Optionen frei ...

  • Test: Uvex Variotronic FF
    Wie gut ist die elektronisch getönte Uvex-Brille?

    14.02.2017Eine elektronisch getönte Brille? Klingt futuristisch. Mit der Variotronic ff will Uvex sorgenfreies Biken bei wechselnden Lichtverhältnissen ermöglichen. Funktioniert die ...

  • Eltern aufgepasst: BIKE sucht die coolsten Kinder-Bikes

    22.10.2014Sie brennen für Ihr Hobby und Ihr Kind ist genauso vom Biken begeistert, weil Sie ihm ein richtig cooles Kinder-Bike hingestellt haben? Dann bitte weiterlesen!

  • Scott Genius 40

    10.06.2011Multifunktions-Bike mit großem Einsatzbereich und sehr gutem Fahrverhalten. Auch in seinem dritten Jahr ist das Genius noch ein Spaßbringer.

  • Test Enduro Federgabeln 2015: Manitou Mattoc Pro 27,5"
    Manitou Mattoc Pro 27,5" im Enduro Gabeltest

    01.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Manitou Mattoc Pro 27,5" aus dem Enduro Federgabeltest finden Sie hier...