Test 2018: Dirtlej Dirtsuit Light für Mountainbiker Test 2018: Dirtlej Dirtsuit Light für Mountainbiker

Test 2018: Dirtlej Dirtsuit Light für Mountainbiker

Dirtley Dirtsuit - Regen-Overall für die MTB Tour

Jeanette Kühn am 31.07.2018

Mit seinen robusten Regen-Overalls und Bike-Schützern hat sich die junge Marke Dirtlej schon einen Namen gemacht. Vor kurzem wurde das Portfolio um einen leichten Regeneinteiler erweitert.

Der Dirtsuit Light Edition benötigt durch sein kompaktes Packmaß (lässt sich in der Kapuze verstauen) nur wenig Platz im Rucksack und wiegt in Größe M überschaubare 400 Gramm. Der ideale Begleiter also bei durchwachsenen Wetterprognosen. Durch die langen, seitlichen Reißverschlüsse auf beiden Seiten, die sich von oben und unten öffnen lassen, kann die Belüftung reguliert werden. Eine Verstellung der Bündchen am Handgelenk per Klettverschluss gibt es auch.

Bei einer Körpergröße von 1,79 Meter passte uns der Anzug in Größe M recht gut. Doch bereits die erste Ausfahrt bei Sauwetter sorgte für Enttäuschung. Der Anzug hielt zunächst dicht, wurde dann im Sitzbereich aber klamm. Auf der Innenseite hatte sich bereits die Beschichtung abgelöst. Auch den zweiten Anzug in unserem Testbetrieb ereilte das frühzeitige Aus. Auf Nachfrage bei Dirtlej erhielten wir folgende Antwort: "Wir kennen das Problem zwar, dass sich der Backer auf der Innenseite ablöst – allerdings kam das nur sehr selten vor. Wir haben unseren Kunden dann natürlich einen neuen Dirtsuit geschickt. Unser neues Modell wird daher entsprechend überarbeitet und an kritischen Stellen verbessert."


PLUS   Geringes Packmaß und Verstaumöglichkeit in der eigenen Kapuze. Kein Wasser und Schmutz zwischen Jacke und Hose möglich. Schnell anziehbar.
MINUS   Unzureichende Abriebfes­tigkeit im Sitzbereich. Eingeschränkter Nässeschutz durch kurze Hose. Normale Regenkombi (Jacke + kurze Hose) wiegt ähnlich viel.

Preis   135 Euro
Gewicht   400 Gramm

Test 2018: Dirtlej Dirtsuit Light für Mountainbiker

Dirtlej Dirtsuit Light für Mountainbiker


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 3/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Jeanette Kühn am 31.07.2018