Einzeltest: Jacke Odlo Mud

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Die Odlo-Jacke erfreut mit dem Packmaß einer Zigarettenschachtel.

Wasserdichte Regenjacken sind Brutstätten des Schweißes. Einen anderen Weg geht Odlo mit seiner Wetterschutzjacke Mud. Die verzichtet auf versiegelte Nähte und eine wasserdichte Membran. Das macht die Mud zwar nicht zum besten Begleiter für die nächste Sintflut. Dafür brütet man aber unter dem durchsichtigen Leichtgewicht nicht nach wenigen Minuten im eigenen Saft. Mesh-Einsätze unter den Armen sorgen für einen angenehmen Durchzug. Auch als Windjacke für den Gipfel eignet sich die Mud perfekt, denn sie passt zusammengeknäult in jede Trikottasche. Durch die sportliche Passform flattert selbst bei schnellen Abfahrten nichts unnötig herum, die Ärmelbündchen schließen sauber ab. Leichtem Tröpfeln hält die Mud souverän stand, was sie zur Notfalljacke im Gebirge oder für ausgedehnte Touren macht.


BIKE-Urteil SUPER


Gewicht 100 Gramm
Preis 89,95 Euro


Info www.odlo.com

Themen: EinzeltestJackeOdlo


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: Sattel Fizik Antares VS X 2014

    09.05.2014

  • Einzeltest 2020: Hope HB.130
    Trailbike Hope HB.130 im Kurztest

    26.01.2020

  • Test 2018: Bioracer Spitfire Tempest Protect Jacket
    Bioracer Spitfire Tempest Protect: Winterjacke im Test

    17.10.2018

  • Einzeltest: Schlafsack Yeti Passion Three
    Kuschelig wie eine Schmusedecke und federleicht

    01.10.2014

  • Einzeltest: Crema Cycles Loam 2014

    17.06.2014

  • MTB-Jacke mit Gore-Tex
    Dauertest: Jacket Arc'Teryx

    12.10.2012

  • Test 2017: Mountainbike-Pedale HT M1 XC
    Leicht und gut? MTB-Pedale HT M1 XC im Test

    28.05.2017

  • Einzeltest: Radon QLT Pro Walter Röhrl Edition

    13.10.2005

  • Kona Hei Hei Supreme

    13.05.2013